Wararka Somalida

Xaaska Riek Machar oo sheegtay in...






Xaaska madaxweyne ku xigeenka kowaad ee Sudaanta Konfureed, Riek Machar oo la hadashay BBC-da ayaa sheegtay in seygeeda u dareemayo in uu ku jiro xabsi. Arrintan ayaa kusoo aaday iyadoo maalma kahor Machar loo dhaariyay xilka madaxweyne ku xigeenka.Angelina Teny ayaa sheegtay in xayiraadda uu urur goboleedka IGAD saaray Machar ay kamid tahay in aanu u safri karin gudaha iyo dibadda dalkaas.Machar ayay sidoo kale sheegtay in laga hor-istaagay in uu la hadlo warbaahinta iyo taageerayaashiisa.Anjelina Teny ayaa intaa raacisay in mucaaradka dalkaas oo ay sheegtay inay kamid tahay ay ka walaacsan yihiin madaxweyne ku xigeenka koowaad oo ay sheegtay in uusan gudan karin waajibaadkiisa shaqo, maadaama waxyaaba badan laga hor-istaagay."Machar iska daa in uu safro ee xitaa lama hadli karo taageerayaashiisa", ayay tiri Angelina.Haseyeeshee afhayeen u hadlay Madaxweynaha dalka South Sudan, Salva Kiir ayaa sheegay in arrinta aysan sidaas ahayn. Machar ayuu sheegay in aysan jirin sabab uu ugu baahan yahay in uu la hadlo taageerayaashiisa. Wuxuu intaa raaciyay in haddii Madaxweyne ku-xigeenka Koowaad uu doonayo inuu qabto shirar dadweyne oo ku saabsan geedi socodka nabadeynta dalkaas ay tahay inay isla meel dhigaan isaga iyo Madaxweynaha, si loo muujiyo midnimo.
Xayiraadaha saaran Mr Machar ayaa waxaa ku soo rogay urur goboleedka IGAD, waxaana looga goll leeyahay sidii loo joojin lahaa dagaalka sokeeye ee lix-da sano ka socday Sudaanta Koonfureed iyo xakameynta ficillada waxyeeleyn kara dedaalada nabadda ee dalkaas.Wakiilka gaarka ah ee IGAD u qaabilsan Sudaanta Koofureed ayaa sheegaya in xayiraadda ay ku ekeyd oo keliya intii uu Machar ka maqnaa dalkiisa, haatan oo uu dib ugu laabtay, kuna biiray dowlad cusub ee midnimada qaran ay arrintaas meesha ka baxday.Balse xaaska Machar waxay ku andacooneysaa in aysan jirin cid si rasmi ah ula soo xiriirtay oo arintaasi kala hadashay.Hogaamiyeyaasha gobolka iyo ururada geeska Afrika ayaa ku guuleystay inay isu keenan Madaxweynaha South Sudan iyo ku xigeenkiisa, kuwaas oo ku dagaalamay dalkaas, kadib markii uu khilaaf soo kala dhex-galay.Machar ayaa maalma kahor dib ugu laabtay caasimadda Juba, halkaas oo uu ku saxiixay heshiis in muddo ah laga soo shaqeynayay, looguna caleema saaray madaxweyne ku xigeenka koowaad.





Alshabaabka waqooyiga Soomaaliya






26th February 2020  admin  Category :
Alshabaab oo ka hadlay dagaal manta ka dhacay Laasqoray
Sahal Maxamed Jaamac, oo ka mid ah kooxda alshababka la shaqaysta ayaa ka hadlay dagaal ay manta ku soo qaadeen degmada Laasqoray, iyaga oo doonayey askar u socotay Buuraha Calmadow oo la qabtay inay soo furtaan





Beesha Caalamka oo dalbatay in...






WASHINGTON. D.C — 
Dowladaha, iyo ururada caalamiga ah ee daneeya arrimaha Soomaaliya ayaa war ay si wada-jir ah Talaadadi shalay u soo saareen ugu baaqay dhammaan dhinacyada siyaasadda Soomaaliya in ay si wada jir ah uga wada shaqeeyaan, sidii Soomaaliya looga qaban lahaa doorasho xor iyo xalaal ah oo waqtigeeda ku dhacda.
Qoraal saxaafadeedka ayaa lagu sheegay in shaciga doorashada federaalka Soomaaliya ee ay dhawaan ansixiyeen Golaha Shacabka isla markaana uu 20-ki bishaan saxiixay madaxweyne Farmaajo, uu qeyb ka yahay hannaanka doorasho ee aasaasiga iyo lagama maarmaanka u ah qabsoomidda doorashooyin qaran oo u suurto-gelinaya in tirada ugu badan ee muwaadiniin ah ay codeeyaan.
War-saxaafadeedka kasoo baxay beesha caalamka ayaa sidoo kale lagu sheegay, in saaxiibada Soomaaliya ee caalamka ay garwaaqsanyihiin mas’uuliyadda saaran Guddiga Madaxabanaan ee Doorashooyinka Qaranka si uu u hirgeliyo sharciga doorashada. Waxay kaloo sheegeen in ay carrabka ku adkeynayaan sida dhakhsaha leh ee looga baahanyahay dhamaan dhinacyada ay hawshu khusayso oo ay ku jiraan Dowladda Federaalka Soomaaliya, Dowlad Goboleedyada, Baarlamaanka Federaalka ah, xisbiyada siyaasadda inay wada shaqeeyaan, iyagoo taageero ka helaya GMDQ oo guda geli doona hawsha hirgelinta sharciga doorashada.
War-saxaafadedkan ayaa lagu sheegay in saaxibadda Soomaaliya ay carrabka ku adkeynayaan in qabsoomidda doorashooyin lagu kalsoonaan karo oo dhaca waqtigii loogu talagalay oo lagusoo doorto Baarlamaanka Federaalka ah iyo Madaxweynaha Federaalka ah, iyadoo loo marayo Dastuurka Federaalka Kumeelgaarka ah, ay muhiim u yihiin xasiloonida siyaasadeed ee Soomaaliya.
Qoraal saxaafadeedkaan ayaa waxaa si wada jir ah u soo saaray, Dowladaha Belgium, Denmark, Midowga Yurub, Ethiopia, Finland, Faransiiska, Jarmalka, Talyaaniga, Norway, Sweden, Turkiga, Boqortooyada Midowday ee Ingiriiska, Maraykanka, Hawlgalka Midowga Afrika ee Soomaaliya (AMISOM), Urur-Goboleedka IGAD, iyo Qaramada Midoobay.





Magacyada Xasuuqii SNM ee gobolka Sanaag






26th February 2020  admin  Category :WARAR: AF SOOMAALI
List A:Magacyada shacabkii aan hubaysnayn ee SNM ku xasuuqeen Xingalool Julay, 1989
1. Mohamud Farah Weyne iyo wiilkiisii yaraa , Bah Yabare
2. Ali Warsame Farah Ciroobe, Bihidoor
3. Calin Warsame Farah Ciroobe, Bihidoor
4. Sofi Ahmed Ali Dalab, Reer Salah
5. Faisal Said Ali Waraabe, Bihidoor
6. Ismail Diriye Hassan Bile, Bihidoor
7. Basra Mohamed Askar, Bihidoor
8. Halimo Muse Ali Carre, Bihidoor
9. Abdirahman Said Burale(askari),Reer Salah
10. Abdullahi Haji Jama ( gadhweyso), Adan Yaqoob
11. Ahmed Jama Ali Shire, Bihidoor
12. Ahmed Mohamud Hassan ( Xumaan), Reer Salah
13. Yusuf Jama Ali Koor,
14. Yusuf Lula, Reer Salah
15. Ismail Jama, Adan Yaqoob
16. Hawo Hersi Farah, Bah Majeerteyn
17. Diriye Farah Dirir, Ogayslabe
18. Shire Jama daad, Warlabe,
19. Abdi Said Warsame( gurage), Reer Haji
20. Abdullahi Musa Ciise
21. A. Abdullahi M. Hirad
22. Hawa Ali Jama
23. Mahamed Warsame Qalabi
24. Haji Mohamud Farah
25. Ahmed Yusuf Hassan
26. Mahamed S. Habalaq
27. Said Mohamud Hassan
LIST B: Magacyada shacabkii aan hubaysnayn ee SNM CARMALE ku xasuuqeen February 1991
1. Abdi Warsame Hagar
2. Ahmed Warsame Hagar
3. Mohamed Hassan Adan
4. Ceegar warsame Hagar
5. Ahmed Hassan Adan
6. Osman Mohamud Afdhal
7. Abdullahi Hassan Ali
8. Ahmed Salah Hagar
9. Amina Ali Geldoon
10. Ahmed Abdi Shire
11. Ali Mohamed Ali, iyo wiilkiisii yaraa ee laba jirka ahaa
12. Ahmed Jama Faruur
13. Osman Ali Kanje
14. Ali Mohamed Haji Mohamud
15. Adan Said Toohyare
16. Abdi Ibrahim Ceegag
17. Fandhe Farah Duale
18. Said Hassan Bulqas
LIST C: Magacyada Shacabkii aan Hubaysnayn ee SNM ku xasuuqeen DAMALA XAGARE February 1991
1.Farah Haji Abdi
2. Abdi Adan Jama Fadal
3. Ali Adan Jama Fadal
4. Mohamud Ahmed Farah
5. Hassan Ahmed Omar
6. Omar Ali Abdi
7. Mohamed Farah Weyne
8. Amir Haji Dirir
9. Mohamud Hassan Ciiro
LIST D: Shacabkii aan hubaysnayn ee SNM ku gawraceen CEEL BUH
Mohamed Abdalla Ali
Musa Ali Tirik
Abdullahi Ciisa Hassan
Ali Mohamed Yusuf
Abdi Mahamud Gaafaadhe
Ali Osman Salah
Osman Salah Farah
Abshir Haji Ashuur
Hassan Haji Isse
Mohamed Isse Anshah
Anjeeh Hidig
Abdullahi J. Mohamud
Said Musa Mohamed
Mahamud M. Adan Gas
Ahmed Yusuf Fadhfadh
. Abdirasak Farah Dhiil
Ibrahim Said Toohyare
Mohamed Mohamud Jibril Ali
LIST E: Magacyada Shacabkii aan hubaysnayn ee SNM ku xasuugeen magaalada Hadaaftimo March 1991
1.Chief Mohamed Omar Arap
2. Ali Shire Dhuub
3. Mahamed Hassan Salad
4. Chief Mahamed Hassan Salah
5. Chief Musa Nuh Ahmed
6. Jama Ismail Tuke
7. Mohamud Said Noor
8. Daar Qoodar Mahamed
9. Ali Arale Guulwade
10. Ahmed Mohamud Shirbayye
11. Bakayle Mohamud Gaafaadhi
12. Ali Mahamed J. Aafi
13. Ali M. Timajilic
14. Abdi Mohamud Abdi Gaafaadhi
15. Hadhiwa Osman Yusuf
16. Musa A. Bahdoon
17. Ahmed Osman Mahamed
18. Abdillahi Mohamed Abdalla Dabshid
19. Soobe Hassan Salad
20. Abdillahi Nur Jibril
21. Abdillahi Ahmed Muse
22. Hassan Said Qaaje
23. Mohamed Yassin Farah Arab
24. Ina Adan Dheere, 12 year old
25. Mohamed Aki Daar
26. Ali Jama Guxrey
LIST F: Magacyada shacabkii aan hubaysnayn ee SNM ku xasuuqeen DAMALA Hagare on May 1991
Mohamed Adan Samakab, Bihidoor
2. Jama Hassan Nur, Bihidoor
3. Jama Mohamed Salah Egal, Bihidoor
4. Yassin Warsame Ali Shire, Bihidoor
5. Abdi Ali Jama Osman, Bihidoor
6. Ali Mohamed Hassan Shide, Bihidoor
7. Ahmed Jama Qodah, Bihidoor
8. Abdullahi Mohamed Hirad, Bihidoor
9. Iman Mohamed Farah, Bihidoor
10. Said Ahmed Mohamed Abdalle, Bihidoor
11. Omar Abdi Warsame Ali, Bihidoor
12. Mohamud Warsame Ali, Bihidoor
13. Mohamed Salad Warsame Ali Gaban, Bihidoor
14. Abdi Farah Dariqo, Reer Salah
15. Mohamud Mohamed Guled, Reer Salah
16. Musa Ali Abokor, Reer Salah
17. Ahmed Musa Duale, Reer Salah
. Said Farah Guled, Reer Salah
19. Ahmed Warsame Shirdon, Reer Salah
20. Osman Mohamed Jama Salah, Reer Salah
21. Abdullahi Ismail Ali Gurey, Reer Salah
22. Ali Abdi Ahmed Tuuryare, Reer Salah
23. Jama Hersi Dhunkal, Warlabe
24. Osman Mire Jama Gesod, Warlabe
25. Said Farah Omar, Reer Haji
26. Abdi Farah Weyne, Bah Yabare
27. Awad Muse Egal, Reer Muhumud
LIST G: Magacyada shacabkii aan hubaysnayn ee ku naafoobay amaba Laxaadkooda ku waayey duulaankii SNM ku soo qaadeen magaalada Damala Hagare May 1991
1Mohamud Boqole, Bihidoor
2. Ahmed Mohamud Farah Said, Bihidoor
3. Hassan Ahmed Mohamed Muse, Bihidoor
4. Ali Muse Ali Arre, Bihidoor
5. Osman Said Nur, Bihidoor
6. Abdi Farah Warsame, Bihidoor
7. Mohamed Hassan Deal, Bihidoor
8. Amin Farah Ahmed ,Bihidoor
9. Warsame Ali Ibrahim, Bihidoor
10. Said Abdullahi Ali Jarafle, Bihidoor
11. Bashir Jama Nur, Reer Salah
12. Abdi Muse Mohamed, Reer Salah
13. Ali Ahmed Ali, Reer Salah
14. Said Warsame Ismail, Reer Salah
15. Ali Mohamed Farah Matan, Reer Salah
16. Sadiq Mohamed Abdullahi Mohamud, Reer Haji
17. Abdi Said Yusuf Shide, Jibril Said
ALLSANAAG.COM





SNM ATROCITIES IN SANAAG REGION OF...






26th February 2020  admin  Category :Uncategorized
SNM ATROCITIES IN SANAAG REGION OF NORTHERN SOMALIA
LIST A: Names of Civilians killed by SNM At Hingalool on July 1989
1. Mohamud Farah Weyne and his son, Bah Yabare
2. Ali Warsame Farah Ciroobe, Bihidoor 3. Calin Warsame Farah Ciroobe, Bihidoor 4. Sofi Ahmed Ali Dalab, Reer Salah 5. Faisal Said Ali Waraabe, Bihidoor 6. Ismail Diriye Hassan Bile, Bihidoor 7. Basra Mohamed Askar, Bihidoor 8. Halimo Muse Ali Carre, Bihidoor 9. Abdirahman Said Burale(askari),Reer Salah 10. Abdullahi Haji Jama ( gadhweyso), Adan Yaqoob 11. Ahmed Jama Ali Shire, Bihidoor 12. Ahmed Mohamud Hassan ( Xumaan), Reer Salah 13. Yusuf Jama Ali Koor, 14. Yusuf Lula, Reer Salah 15. Ismail Jama, Adan Yaqoob 16. Hawo Hersi Farah, Bah Majeerteyn 17. Diriye Farah Dirir, Ogayslabe 18. Shire Jama daad, Warlabe, 19. Abdi Said Warsame( gurage), Reer Haji 20. Abdullahi Musa Ciise 21. A. Abdullahi M. Hirad 22. Hawa Ali Jama 23. Mahamed Warsame Qalabi 24. Haji Mohamud Farah 25. Ahmed Yusuf Hassan 26. Mahamed S. Habalaq 27. Said Mohamud Hassan
LIST B: Names of civilians Killed In CARMALE By SNM on February 1991
Abdi Warsame Hagar
Ahmed Warsame Hagar
Mohamed Hassan Adan
Ceegar warsame Hagar
Ahmed Hassan Adan
Osman Mohamud Afdhal
Abdullahi Hassan Ali
Ahmed Salah Hagar
Amina Ali Geldoon
Ahmed Abdi Shire
Ali Mohamed Ali, 2 year old child
Ahmed Jama Faruur
Osman Ali Kanje
Ali Mohamed Haji Mohamud
Adan Said Toohyare
Abdi Ibrahim Ceegag
Fandhe Farah Duale
Said Hassan Bulqas
LIST C: Names of Civilians Killed at DAMALA HAGARE By SNM on February 1991
Farah Haji Abdi
Abdi Adan Jama Fadal
Ali Adan Jama Fadal
Mohamud Ahmed Farah
Hassan Ahmed Omar
Omar Ali Abdi
Mohamed Farah Weyne
Amir Haji Dirir
Mohamud Hassan Ciiro
5
LIST D: Names of the civilians butchered By SNM at Ceel Buh on February 1991
Mohamed Abdalla Ali
Musa Ali Tirik
Abdullahi Ciisa Hassan
Ali Mohamed Yusuf
Abdi Mahamud Gaafaadhe
Ali Osman Salah
Osman Salah Farah
Abshir Haji Ashuur
Hassan Haji Isse
Mohamed Isse Anshah
Anjeeh Hidig
Abdullahi J. Mohamud
Said Musa Mohamed
Mahamud M. Adan Gas
Ahmed Yusuf Fadhfadh
. Abdirasak Farah Dhiil
Ibrahim Said Toohyare
Mohamed Mohamud Jibril Ali
6
LIST E: Names of some of the civilians killed by SNM at Hadaaftimo Town on March 1991
Chief Mohamed Omar Arap
Ali Shire Dhuub
Mahamed Hassan Salad
Chief Mahamed Hassan Salah
Chief Musa Nuh Ahmed
Jama Ismail Tuke
Mohamud Said Noor
Daar Qoodar Mahamed
Ali Arale Guulwade
Ahmed Mohamud Shirbayye
Bakayle Mohamud Gaafaadhi
Ali Mahamed J. Aafi
. Ali M. Timajilic
Abdi Mohamud Abdi Gaafaadhi
Hadhiwa Osman Yusuf
Musa A. Bahdoon
Ahmed Osman Mahamed
Abdillahi Mohamed Abdalla Dabshid
Soobe Hassan Salad
Abdillahi Nur Jibril
Abdillahi Ahmed Muse
Hassan Said Qaaje
Mohamed Yassin Farah Arab
Ina Adan Dheere, 12 year old
Mohamed Aki Daar 26. Ali Jama Guxrey
LIST F: Names of civilians killed by SNM at DAMALA Hagare on May 1991
Mohamed Adan Samakab, Bihidoor
Jama Hassan Nur, Bihidoor
Jama Mohamed Salah Egal, Bihidoor
Yassin Warsame Ali Shire, Bihidoor
Abdi Ali Jama Osman, Bihidoor
Ali Mohamed Hassan Shide, Bihidoor
Ahmed Jama Qodah, Bihidoor
Abdullahi Mohamed Hirad, Bihidoor
Iman Mohamed Farah, Bihidoor
Said Ahmed Mohamed Abdalle, Bihidoor
Omar Abdi Warsame Ali, Bihidoor
Mohamud Warsame Ali, Bihidoor
Mohamed Salad Warsame Ali Gaban, Bihidoor
Abdi Farah Dariqo, Reer Salah
Mohamud Mohamed Guled, Reer Salah
Musa Ali Abokor, Reer Salah
Ahmed Musa Duale, Reer Salah
Said Farah Guled, Reer Salah
Ahmed Warsame Shirdon, Reer Salah
Osman Mohamed Jama Salah, Reer Salah
Abdullahi Ismail Ali Gurey, Reer Salah
Ali Abdi Ahmed Tuuryare, Reer Salah
Jama Hersi Dhunkal, Warlabe
Osman Mire Jama Gesod, Warlabe
Said Farah Omar, Reer Haji
Abdi Farah Weyne, Bah Yabare
Awad Muse Egal, Reer Muhumud
LIST G: Names of Those Sustaining Serious Injuries At Damala Hagar on May 1991
Mohamud Boqole, Bihidoor
Ahmed Mohamud Farah Said, Bihidoor
Hassan Ahmed Mohamed Muse, Bihidoor
Ali Muse Ali Arre, Bihidoor
Osman Said Nur, Bihidoor
Abdi Farah Warsame, Bihidoor
Mohamed Hassan Deal, Bihidoor
Amin Farah Ahmed ,Bihidoor
Warsame Ali Ibrahim, Bihidoor
Said Abdullahi Ali Jarafle, Bihidoor
Bashir Jama Nur, Reer Salah
Abdi Muse Mohamed, Reer Salah
Ali Ahmed Ali, Reer Salah
Said Warsame Ismail, Reer Salah
Ali Mohamed Farah Matan, Reer Salah
Sadiq Mohamed Abdullahi Mohamud, Reer Haji
Abdi Said Yusuf Shide, Jibril Said
Post navigation
← Muqdisho waa qurxinaynaa
Next Post →





Muqdisho waa qurxinaynaa






25th February 2020  admin  Category :
Dawladda Farmaajo oo ka jawaabtay dhaartii ay Siyaasiyiinta beesha Mudulood hawada u mariyeen maalmo ka hor. Fariinta ka timid madaxweyne Farmaajo waxa gaarsiiyey Wasiiradiisa Goodax iyo Maareeye, waxayna balan qaadeen inay Mashaariic badan ay ka hirgelin doonaan degaanada Mudulood





Horjoogihii Al Shabaab Ee Horkacayay...





Muqdisho,26 Feb 2020……Duqeyn cirka oo si habsami leh  looga soo liishaamay ayaa lagu dilay hogaamiye Alshabaab oo lala xiriirinayo weerarkii Manda Bay ee lagu dilay askar Mareykan ah oo Alshabaab la dagaalanta.
Hubin lagu sameeyey weerarkii duqeynta kadib ayaa lagu xaqiijyey in mid ka mid labadii argagaxiso ee lagu dilay weerarkii habeysnaa ee ka dhacay meel u dhaw magaalada Saakow Jubbada Dhexe ee Feberaayo 22-keedii uu ahaa shaqsi lala xiriirinayo weerarkii Alshabaab ee Manda Bay, Kenya. Waxa lagu garanaayay inuu madax ka ahaa qorshaynta  iyo agaasimidda hawlaha argagaxiso ee ku wajahan xuduudda Kenya ee uu ku jiro kii dhawaan ka dhacay Manda Bay.
Aragagaxisada labaad ayay ahayd xaaskiisa oo ahayd mid xeelad badan iyo firfircoon, kana tirsanayd Alshabaab, iyada oo uga mas’uul ahayd fududeynta hawlgalo kala duduwan. Weerarkan ayaa muujinaya in jinsiga uu doonaba ha ahaadee ay argagaxisada Alshabaab ee kadambeeyey weerarrada aan loo meeldayin ee lala eegtay shacabka Soomaaliyeed oo aan wax ba galabsan la jabin doono.
Dowladda Soomaaliya, Taliska Ciidanka Dowladda Mareyka (AFRICOM), iyo AMISOM way sii wadayaan tallaabooyinka ka dhanka ah Alshabaab, si looga hortago canaasiirta kooxda argagaxisada ah in ay qorsheeyaan ama gaystaan weerarro, gaar ahaan ay u gaystaan waxyeello ragga, dumarka iyo carruurta ku nool Soomaaliya.
Horumar la taabankaro ayaa horey loo qaaday oo marna dib loo laaban maayo. Ciidankeena Xoogga Dalka, Danab iyo ciidamada aynu jaalka nahay ayaa guulo ka sammeeyey dhulalka xudunta u ah Alshabaab ee Koonfurta Soomaaliya , iyada oo dhulkii  lala wareegay gacanta lagu hayo difaacyana laga sameeyey fooraha.





Boqoradda Soomaaliya






Imelda Romualdez Marcos marna uma dhaqmin sida ay u dhaqmaan qaar ka mid ah golaha Wasiirada Dawladda madaxweyne Farmaajo.
Xaaska madaxweynihii hore ee Filibiin iyo Qoysaska Boqortooyinka Khaliijku waa ka xishoon jireen ama ka xishoodaan waxa ay maanta Khadiijo Diiriye oo ah wasiirka ciyaaraha iyo Dhalinyarada iyo la taliyaha madaxweynaha Soomaaliya ay ka samaysay garoonka Adan Cade, ka dib markii ay diiday inay marto meel loogu talo galay in dadka dalka soo gelaaya looga baaro xanuunka Coronavirus oo aduunka dhan la tacaalayaan sidii ay uga hortegi lahaayeen.
La taliyaha madaxweynha, markii ay diiday in la baaro oo ku gacan sayrtay dhaqaalihii Garoonka , ayaa shaqaalihii iyaguna fal celi waxay u sameeyeen in Dadkii oo dhan sii daayaan, oo haddii uu jiray qof qabay xanuunka Coronavirus uu sidaa magaalada ku galay
Post navigation
← Argaggixiso Lagaga Hortagay Laasqoray





Somaliland Only Good For Reprimand in...





SRSG for SomaliaSecurity Council meetingThe situation in SomaliaReport of the Secretary-General on Somalia (S/2020/121)
Mr James Swan, the Special Representative of the United Nations Secretary-General (SRSG), and the Head of the UN Assistance Mission in Somalia (UNSOM), in his briefing to the UN on Somalia, Tuesday, was full of optimism for Federal Somalia, its projections of first one-person-one-vote elections in 2020, electoral code approval and, in general, Somalia progress in security, economic growth, and a variety of management and governance aspects.
As Mr Swan outlines, international partners were to thank for the progress cited since many of the issues they set for themselves and Somalia to achieve since last October were either attained in full or in part or were promising, and, of course, for completing what they have started.
There is much to do in the year ahead. Only by working together, as #Somalis, as partners, and in a spirit of #unity and compromise, will progress be made,” @UN envoy James Swan told the Security Council at its meeting on #Somalia. For more: http://bit.ly/3a1SNYy
“Last October at the Somalia Partnership Forum, Somalia and its international partners agreed the main priorities on which Somalia ‘must not fail’ in 2020.
“These include achieving debt relief, holding one person one vote elections, finalising the federal constitution, advancing the fight against al-Shabaab, and consolidating the federal state”, he stated.
Mr Swan said progress was made in ‘Somalia’s economic priorities’ and in the passage of key legislative bills ‘o strengthen Somalia’s fiscal framework, such as the Companies Act and the Public Financial Management Act’.
More interestingly, the SRSG was full of praises for Somalia leadership passing hands peacefully from one head to another, perhaps having in mind the Hassan Sheikh-Farmajo transfer of power as other parts of Somalia did not fare so well such as the Southwest, Jubaland and Galmudug.
“In recent years Somalia has established a track record of regular, peaceful transfers of power.  This commendable achievement must now be preserved in 2020.  In addition, a move to one-person-one vote elections will mean a shift from the elders-based selection of recent political cycles to direct voting by the people of Somalia,” Mr Swan reported.
Mr Swan only shows reservation in the passage of the federal electoral code, primarily, because there were ‘outstanding questions necessary to implement the code’. These included ‘locations of constituencies, how to guarantee 30 percent of seats for women, and the modalities to enable Somalis from across the country to participate’.
To resolve those ‘issues’, Mr Swan called on the ‘Federal Parliament in collaboration with the National Independent Electoral Commission (NIEC) and in consultation with the Federal Government, the Federal Member States and other stakeholders’ to deal with them as soon as possible.
Mr Swan did not once mention than the electoral code he so glowingly appreciated swept the more democratically established, neighbouring Republic of Somaliland into the federal fold as if it was a signatory and not in any way different from the ‘member states’ of the Somalia federal setup he mentioned.
Taking a much-needed respite of all the good things happening in Somalia, according to his report, he turns to ‘Somaliland’.
‘Elections must be held too in “Somaliland” where parliamentary elections were last held in 2005, and I urge the authorities and all political actors to find a way through the current impasse for both parliamentary and local elections to take place in “Somaliland” before the end of 2020,” he said.
No word of commendable, exemplary citations or mentions of glowing track records there for a nation that has put nine types of one-person-one-vote, internationally hailed elections behind it since 2001.
NoElectionsTimeframe
1Constitutional referendum2001
2Local council and political parties elections 2002
3Presidential elections2003
4House of Representatives elections2005
6Presidential elections2010
7Local council and political parties elections2012
9Presidential elections2017
Mr Swan, while he urged Somaliland leaders not to delay elections any further than necessary, could have put on the record how different this country was from the one he and his audience were calling ‘Somalia’. He could have underlined how there were lessons for ‘Somalia’ to learn from Somaliland.
Mr Swan goes on to make the most damaging statement on Somaliland ion the last but one paragraph of his report and in reference to the meeting His Excellency the President of Somaliland, Musa Bihi Abdi, had with President Farmajo of Somalia on the behest of the Ethiopian PM, Abiy Ahmed.
He recognized, however, one ‘president’. The rest, especially, the Republic of Somaliland president was to be among what he lumped together as ‘regional leaders’.
“Regional cooperation is essential to address the many challenges in the Horn of Africa.  I welcome efforts by the President and regional leaders to resolve differences and strengthen ties. In this regard, we note that Ethiopian President Abiy Ahmed earlier this month arranged a meeting between President Farmajo and “Somaliland” President, Muse Bihi Abdi.  We look forward to their further engagement with a view to constructive dialogue,” he said.
That was Mr Swan. Below is the full report.
Related





PRESS RELEASE Precision airstrike...






PRESS RELEASEPrecision airstrike eliminated al-Shabaab leader associated with Manda Bay attackthat killed American Soldiers fighting al-ShabaabPost-strike assessments confirmed that one of the two terrorists killed in the Feb.22 precision airstrikes near Saacow, Somalia was an individual associated with theattack on Manda Bay in Kenya.He is known to have been in charge of planning and directing terrorist operationson the Kenya border region, including the recent attack on Manda Bay.The second terrorist, his wife, was a witting and active member of al-Shabaabresponsible for facilitating a wide range of terrorist activities. This strikedemonstrates that regardless of gender, al-Shabaab terrorists responsible forindiscriminate attacks against the innocent Somali population, will be defeated.The Federal Government of Somalia, U.S. Africa Command (AFRICOM), andAMISOM continue to take action to prevent this malicious terrorist group fromplanning and conducting attacks, especially on innocent men, women, andchildren in Somalia.Tangible progress in Somalia has been made but the progress is not irreversible.The Somali National Army (SNA), Danab, and our partners have made gains in alShabaab strongholds in southern Somalia, holding territory and establishingoutposts.END
Related
Previous articleSomaliland Only Good For Reprimand in Swan’s UN Report, Full Optimism for Somalia ElectionsNext articleMuuqaal Maxay u diiday Wasiir Khadiija Diiriyein in laga baaro cudurka Coronavirus





Muuqaal Maxay u diiday Wasiir Khadiija...






Caro iyo fal-celin kala duwan ayaa ka dhalatay muuqaal lasoo geliyey baraha Internet-ka, kaas oo ay ka soo muuqaneyso wasiirka dhalinyarada iyo cayaaraha Soomaaliya Marwo Khadiija Maxamed Diiriye.
Muuqaalkan ayaa muujinaya wasiir Khadiija oo mar ay kasoo degaysay diyaarad rakaab ah diiday in laga baaro xanuunka Coronavirus oo dunida kusii baahaya, kaas oo dartiis dhaqaatiir caafimaad loo geeyey garoonka Aadan-Cadde in ay ka baaraan qof kasta oo kasoo degaya garoonka, si cudurka uusan dalka usoo gelin..
Wasiir Khadiija Diiriye ayaa markii ay kasoo degto diyaaradda waxaa qalabka lagu baaro dadka dhankeeda ula tallaabsaday nin ka mid ah dadka ku howlan baaritaanka dadka soo degaya, balse Khadiiro ayaa iska wareejisay ninka, kadibna gudubtay iyada oo aan la baarin.
Intaas kadib waxaa gees isugu baxaya shaqaalihii loo xilsaaray baaritaanka dadka garoonka kasoo degaya, iyagoo caro ka muujinaya u hoggaansami la’aanta nidaamka u degan garoonka ee wasiir Khadiijo sameysay, waxaana dhamaan diyaaradda kasoo degay dadkii kale ee rakaabka ahaa, iyadoo aan la marsiin wax baaritaan ah.
Inkastoo kaamirada duubtay dhacdadaan aysan laheyn wax maqal ah, hadana waxaa muuqaneysa, in sababta dadka kale ee rakaabka ah loo baari waayey ay tahay, in shaqaaluhu ka caroodeen u hogaansami la’aanta nidaamka garoonka ee wasiirka dhalinyarada iyo cayaaraha Khadiija Maxamed Diiriye ay ku kacday.
Arintaan ayaa muujineysa dhibaatada ay leedahay hadii qofka masuulka ah uu u hogaansami waayo ama uu iskala weynaado nidaamka iyo sharuucda dalka u yaalla.
Sida hada ka muuqata dhacdadaan ma jirto sabab dadka shacabka ah loogu canaado nidaam ay iska diideen mas’uuliyiintii loo doortay dalka, waana tan kalifay in dadkii kale la baari diido, markii ay baaritaanka diiday wasiir Khadiija Maxamed Diiriye oo aheyd qofkii koowaad ee kasoo degay diyaaradaas kasoo degtay garoonka Aadan-Cadde.Hoos ka Daawo Muuqaalka
Related





Wasiirad ka tirsan Xukumada Kheyre oo...





[war kale ma leh]





RW Kheyre: Bogga cusub ee siyaasada...





Ra’isulwasaaraha xukuumadda Federaalka Soomaaliya Xasan Cali Kheyre waxaa xilka ra’isulwasaaraha loo magacaabay 23 Febraayo 2017 kii 15 maalmood kadib doorashada Madaxweynaha Jamhuuriyadda Federaalka Soomaaliya.
Maalmo ka hor waxay aheed sadax guuradii ka soo wareegtay magacaabstiisa waa ra’isulwasaariha ugu waqti dheer marka laga hadlayo joogista kursiga wasiirka koowaad ee xukuumadda Federaalka 20 kii sano ee la soo dhaafay.
Tani waxa ay ku timid wadashaqeynta Madaxweynaha Jamhuuriyadda federaalka Soomaaliya Maxamed Cabdullaahi Farmaajo iyo Ra’isulwasaare Kheyre
Waxa dhalisay guulaha laga gaaray hannaanka dhismaha dowladnimada Soomaaliya sida
Dib u habeynta nidaamka maamulka maaliyada oo suura galiyaya kordhinta daqliga dalka, bixinta mushaaraadka shaqaalaha, bixinta iyo kordhinta mushaaraadka Ciidanka qaranka, kordhinta miisaaniyada dowladda, caalamka oo aaminay nidaamka maaliyadeed ee Soomaaliya iyo guusha Soomaaliya ka gaartay wadahadalka deyn cafinta oo heer gabogaba ah maraya.
Dib u habeynta Hey’adaha Amniga sida: Tirakoobka Ciidanka qaranka si loo hubiyo xaqa ciidanka, kordhinta mushaaraadka ciidanka oo askari walbaa loogu daray mushaarkii uu qaato 70 doolar, dib u dhiska iyo tayaynta ciidanka, iyo xaqiijinta in goobaha laga xoreeyo argagixisada ay ku nagaadaan ciidanka qaranka.
Dib u habeynta shaqaalaha rayidka ah sida: tirakoobka Shaqaalaha si loo hubiyo inaanu hal qofi mushaaraad joogta ah ka qaadan laba hey’adood oo dowli ah waxaana tirakoobkaasi ku soo baxay dad aad u badanoo oo laba mushaar ka badan qaadanayay.
Waxaa Meesha ka baxay isqabqabsigii Madaxweynaha iyo Ra’isulwasaaraha iyo mooshinkii joogtada ahaa ee ka dhanka ahaa xukuumada ee ka iman jiray  Barlamaanka waxaana badalay wadashaqeyn iyo wadajir.
Waxaa muuqda waa aragti mideysan oo Madaxweynaha iyo ra’isulwasaaruhu leeyihiin si loo wajaho howlaha horyaala.
Ra’sulwasaare Kheyre waa sadax jirsaday hubinta waxaase waqtiga xukuumada iyo Barlamaanka  ka haray sanadkaan, sadaasha waxa ay u badan tahay in ay  wada dhameysan doonaan isaga iyo Madaxweynaha mudada xilheynta waana bog cusub oo u furmay siyaasada Soomaaliya.
Tani waxa ay dhabaha u xaaraysa helida mustaqabalka hogaan mideysan oo muhiimad gaar ah siiya wadashaqeyntooda, waqtiga u haray dowladda waa kooban yahay waxaana looga fadhiyaaa doorasho qof u cod ah oo mawaadiniinta fursad u siisa in ay doortaan hogaankooda.
Previous articleMadax ka tirsan XFS oo ka qeyb galay Shir ka furmay Magaaladda Khartoum ee dalka Sudan.





Shabaab ku lug lahaa weerarkii Manda...






Milatariga Maraykanka ayaa sheegay in duqayn dhacday 22-kii bishan Febraayo lagu dilay laba argagixiso ah, oo mid ka mid ah uu lug ku lahaa weerarkii Al-Shabaab ku qaaday saldhigga ciidamada Kenya iyo Maraykanka ee Manda Bay ee Gobolka Lamu.
Maraykanku waxay sheegeen in qofka labaad ee la dhintay ay ahayd xaaskiisa oo xubin ka ahayd Al-Shabaab.
Waxa milatariga Marayanku sheegay in labada xubnood ay kala ahaayeen sarkaal sare oo Al-Shabaab ah oo mas’uul ka ahaa qorshaynta iyo diyaarinta hawlgallada ka dhaca dhulka xuduudda la ah Kenya oo uu ku jiro weerarkii Manda Bay iyo xaaskiisa oo xubin ka ahayd isla markaana fududaysay ficillo argagixiso ah, sida ay sheegeen ciidamada Maraykanku.
Waxay sheegeen milatariga Marayanku in ilaa 5-tii Janaayo ay ku daba jireen kuwii weerarkaas mas’uulka ka ahaa.
Taliyaha AFRICOM Jeneraal Stephen Townsend ayaa sheegay in Maraykanku uusan ka hari doonin kuwa qaba dhiigga Maraykanka iyo kan ciidamada Afrika.





Guddoomiyaha Maxkamadda sare ee JFS oo...





Guddoomiyaha Maxkamadda Sare ee Jamhuuriyadda Federaalka Soomaaliya Mudane Baashe Yuusuf Axmed iyo wafdi uu hoggaaminayo, ayaa magaaladda Dooxa ee caasimadda dalka Qadar uga qaybgelaya shirka 2aad ee heerka sare ah ee shabakada hufnaanta Garsoorka Adduunka oo maanta si rasmi ah uga furmay Dooxa.
Shirka oo hal-kudhigiisu yahay ‘Taagnaanta, Tagtada iyo Timaadada’ ayaa looga hadlayaa xaqiijinta Garsoor hufan oo madax banaan.
Shirkaan uu ka qeyb galay Guddoomiyaha Maxkamadda Sare ee Jamhuuriyadda Federaalka Soomaaliya Mudane Baashe Yuusuf Axmed iyo wafdiga uu hoggaaminayo ayaa  wuxuu socon doonaa muddo laba maalmood ah, iyaddoo la filayo in laga soo saaro qodobo dhowr ah oo ku saabsan arrimaha garsoorka adduunka.
    





Latest English

Somali officials say US airstrike kills...





MOGADISHU, Somalia — A U.S. military airstrike has killed a worker for a telecom company in Somalia, officials in the country said Tuesday. Mohamud Haji Sirad, 55, a local manager of Hormuud, Somalia’s largest telecom company, was killed when two missiles struck his farm on the outskirts of the rebel-held town of Jilib on Monday, Somali officials said. Both the U.S. Africa Command and Somalia’s government said the airstrike killed a member of the al-Qaida-linked al-Shabab extremist group. But officials at Hormuud said the airstrike killed their local manager in Jilib. A Somali intelligence official said the man targeted by the airstrike appeared to have been on the security radar, but he declined to confirm whether officials were aware that their target was a telecom worker. The official spoke on condition of anonymity because he was not authorized to speak to the media. Somali authorities have long accused some businessmen of having ties with al-Shabab, which extorts significant amounts of money from businesses to finance its activities in the Horn of Africa nation. The U.S. Africa Command statement said that “we currently assess no civilians were injured or killed as a result of this airstrike” that was carried out in coordination with Somalia’s government. In a separate statement, the U.S. Africa Command said an airstrike it carried out Saturday killed a senior al-Shabab leader associated with the group’s deadly attack in January on a military airstrip in Kenya that killed a U.S. service member and two U.S. contractors and destroyed several U.S. aircraft. .hide{display:none !important} Sign up for the Early Bird Brief Get the military's most comprehensive news and information every morning #nl-modal-dialog{--header-text-color:#4f497a} × Sign up for the Early Bird Brief - a daily roundup of military and defense news stories from around the globe. By giving us your email, you are opting in to the Early Bird Brief. The man organized and directed operations in the border region between Kenya and Somalia, the statement said, adding that his wife, also an al-Shabab member, was killed. The United States has carried out a growing number of airstrikes against al-Shabab during President Donald Trump’s administration. Some have been followed by allegations of civilians killed. The U.S. says it carried out 63 airstrikes in Somalia last year. At least a dozen have been carried out this year against al-Shabab.





Gänsehautmomente beim Musical »...





St. Gallen (dpa) - Das Musical »Wüstenblume« wühlt auf. Es ist mehr als ein Abend mit einfühlsamer Musik und schönen Texten, mit energiegeladenen Darstellerinnen und exotischem Bühnenbild.Anzeige Es geht darin um mehr als das Leben eines Nomadenmädchens aus Somalia, das gegen alle Widerstände eine internationale Modelkarriere hinlegt.Das Publikum war auf jeden Fall begeistert und bejubelte die stimmgewaltige Hauptdarstellerin Kerry Jean. Riesenapplaus bekam auch die Frau, deren Leben das Musical erzählt und die am Samstagabend persönlich zur Weltpremiere nach St. Gallen in der Schweiz gekommen war: Waris Dirie. Es ist ein Abend, der starke Frauen feiert.Dirie wurde als Nomadin geboren. Sie floh vor einer Zwangsheirat durch die Wüste, kam, ohne Lesen und Schreiben zu können, als Hausmädchen nach London und wurde dort von einem Fotografen entdeckt. Den dunklen Schatten, der bis heute über ihrem Leben liegt, machte sie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere 1997 publik: Dirie (Jahrgang 1965, ihr genaues Geburtsdatum kennt sie nicht), wurde als kleines Mädchen beschnitten. Sie schrieb darüber das Buch Wüstenblume, das ein Welterfolg und auch verfilmt wurde. Aber weibliche Genitalverstümmelung - ist das Stoff für ein Musical?Es sei eine Herausforderung gewesen, so ernsten Stoff als Musical zu verarbeiten, sagte Regisseur Gil Mehmert (»Das Wunder von Bern«) im Vorfeld. Geschaffen hat er eine Geschichte der Hoffnung: Er zeigt Dirie als starke Frau, die ihr Leben selbst in die Hand genommen hat. Daran könnten viele Menschen andocken. »Die Geschichte ist, dass man die Schublade, in der man steckt, erweitern kann«, sagte er.Mehmert hält sich eng an die Autobiografie. Er setzt Diries Leben ohne Kitsch in Szene. Eine versuchte Vergewaltigung, die herzzerreißende Erkenntnis über das, was ihr angetan wurde, ein schwieriger Arztbesuch - es funktioniert auch auf der Musical-Bühne, dank starker Texte (Frank Ramond) und mitreißender Musik (Uwe Fahrenkrog-Petersen (»99 Luftballons«). Das ausschließlich aus Männern bestehende Leitungsteam schafft Gänsehaut-Momente.Neben Kerry brilliert auch Naomi Simmonds als junge Waris, und die Nebenrollen, etwa Waris' Freundin Marilyn (Dionne Wudu), die Modelagenturinhaberin Veronika (Susanna Panzner) und der saufende Scheinehemann O'Sullivan (Jogi Kaiser) sind stark besetzt.Die echte Waris Dirie spricht an diesem Abend nicht. Sie verneigt sich nur vor dem Publikum und klatscht dem Ensemble Beifall. Sie hat dem Musical zugestimmt, um weiter Bewusstsein für die Gewalt zu wecken, die Mädchen in vielen Ländern noch heute tagtäglich angetan wird. Einziges Ziel des brutalen Eingriffs, der oft mit unsauberen Messern oder Rasierklingen vollzogen wird: sicherzustellen, dass die Mädchen bis zur Ehe Jungfrau sind.Sie leiden oft ihr Leben lang Qualen, und nicht wenige sterben bei dem Eingriff. »Ich kann nicht vergessen, was mir angetan wurde«, sagte Dirie vor einem Jahr bei der Ankündigung des Musicals. »Aber ich lebe noch.« Sie hat jahrelang als UN-Botschafterin gegen die Genitalverstümmelung gekämpft und setzt sich für Mädchen in Afrika heute mit ihrer Stiftung »Desert Flower« - Wüstenblume« ein.Der Name ist die Übersetzung ihres Namens »Waris« aus dem Somalischen. »Eine Wüstenblume blüht auf kargem Boden, wo nur wenige Dinge überleben können«, heißt es im Musical. »Lasst uns diese verdammte Hölle beenden, diesen Missbrauch der Kinder«, sagte Dirie dem »St. Galler Tagblatt« vor einem Jahr. »Weibliche Genitalverstümmelung ist ein Verbrechen.«Drei Millionen Minderjährige in etwa 30 Ländern in Afrika, dem Nahen Osten und auch Indonesien in Asien laufen jedes Jahr Gefahr, beschnitten zu werden, wie das UN-Kinderhilfswerk Unicef schätzt. Insgesamt leben nach Schätzungen mehr als 200 Millionen Mädchen und Frauen mit verstümmelten Genitalien.Theater zur PremiereDirie zum St. Galler TagblattSpielplan





Böhl-Iggelheim – Obduktionsergebnis...





Nach der tödlichen Messerattacke von Böhl-Iggelheim am vergangenen Donnerstag steht das Obduktionsergebnis fest. Demnach starb ein 24-jähriger Asylbewerber aus Somalia an mehreren Stichverletzungen, die ihm mutmaßlich ein 23-Jähriger in Deutschland geborener türkischer Staatsangehöriger beigebracht hat. Die Hintergründe der Tat sind nach wie vor unklar. Der Tatverdächtige wurde in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Ein weiteres Opfer des Messerangriffs ist inzwischen außer Lebensgefahr.





Amerikas Drohnenkrieger





Info, Politik
Amerikas Drohnenkrieger

26.02.,
20:15 - 21:40
Drohnen Whistleblowerin Heather Linebaugh.
Fotoquelle: © phoenix/NDR/Jason Lam, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter PHOENIX-Sendung bei Nennung "Bild: phoenix/NDR/Jason Lam" (S2). PHOENIX-Kommunikation, Tel: 0228/9584-196, Fax: -199, presse@p
Infos
Originaltitel
National Bird - Amerikas Drohnenkrieger
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2016
Im Dokumentarfilm kommen Menschen zu Wort, die das Schweigen über eine der umstrittensten militärischen Maßnahmen brechen. Sie sprechen über den weitgehend geheimen Drohnenkrieg der USA. Im Zentrum des Films stehen drei Kriegsveteranen der US Air Force, die in unterschiedlichen Funktionen selbst am Drohnenkrieg beteiligt waren. Ihre Mitschuld an der Tötung Unbekannter - und möglicherweise Unschuldiger - lässt sie nicht zur Ruhe kommen. Im Verlauf des Films nehmen ihre Geschichten dramatische Wendungen. So fährt eine Protagonistin selbst nach Afghanistan, wo sie mit einem grauenhaften Vorfall und dessen Opfern konfrontiert wird. Kampfdrohnen gelten als die Waffen der Zukunft. Mit Kameras ausgestattet, können ferngesteuerte "Reaper"- oder "Predator"-Drohnen aus mehreren Kilometern Höhe Menschen wochenlang überwachen, ohne dass sie es bemerken. Wie eine Art unsichtbarer und tödlicher Stalker verfolgen sie ihre menschlichen Ziele. Aus sicherer Distanz gesteuert, bombardieren US-amerikanische Drohnen Kämpfer in Afghanistan, Irak, Pakistan, Somalia und Jemen. Die Einsätze sind streng geheim, Opfer werden offiziell nicht gezählt, weder feindliche Kämpfer noch Zivilisten. Es ist ein Krieg, der komplett im Verborgenen stattfindet, geführt von Tausenden zum Schweigen verpflichteter Soldatinnen und Soldaten. Aber in der Debatte um Drohnen werden die Erfahrungen der Soldaten, die sie steuern, fast immer außer Acht gelassen. Eine Erklärung ist, sie seien ja keiner körperlichen Gefahr ausgesetzt. Doch von den psychischen Schäden spricht kaum jemand. Air-Force-Analysten, die das Live-Videomaterial der Drohnenkamera sichten, sind nicht nur Zeugen der Bombenanschläge, sondern sie beobachten auch, wie Angehörige anschließend die Leichenteile der Opfer einsammeln und beerdigen. Andere Analysten quält die Schuld, möglicherweise den Tod von Zivilisten verursacht zu haben. Doch über die konkreten Details ihrer traumatischen Erfahrungen dürfen sie auch nach der Entlassung aus dem Militär nicht sprechen - nicht einmal mit Therapeuten. Manche Soldaten kommen mit dieser Belastung nicht zurecht und zerbrechen innerlich.





Weltpremiere: Gänsehautmomente beim...





St. Gallen (dpa) - Das Musical "Wüstenblume" wühlt auf. Es ist mehr als ein Abend mit einfühlsamer Musik und schönen Texten, mit energiegeladenen Darstellerinnen und exotischem Bühnenbild. +++ Aktuelle Promi-News +++
Es geht darin um mehr als das Leben eines Nomadenmädchens aus Somalia, das gegen alle Widerstände eine internationale Modelkarriere hinlegt.
Das Publikum war auf jeden Fall begeistert und bejubelte die stimmgewaltige Hauptdarstellerin Kerry Jean. Riesenapplaus bekam auch die Frau, deren Leben das Musical erzählt und die am Samstagabend persönlich zur Weltpremiere nach St. Gallen in der Schweiz gekommen war: Waris Dirie. Es ist ein Abend, der starke Frauen feiert.
Dirie wurde als Nomadin geboren. Sie floh vor einer Zwangsheirat durch die Wüste, kam, ohne Lesen und Schreiben zu können, als Hausmädchen nach London und wurde dort von einem Fotografen entdeckt. Den dunklen Schatten, der bis heute über ihrem Leben liegt, machte sie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere 1997 publik: Dirie (Jahrgang 1965, ihr genaues Geburtsdatum kennt sie nicht), wurde als kleines Mädchen beschnitten. Sie schrieb darüber das Buch Wüstenblume, das ein Welterfolg und auch verfilmt wurde. Aber weibliche Genitalverstümmelung - ist das Stoff für ein Musical?
Es sei eine Herausforderung gewesen, so ernsten Stoff als Musical zu verarbeiten, sagte Regisseur Gil Mehmert ("Das Wunder von Bern") im Vorfeld. Geschaffen hat er eine Geschichte der Hoffnung: Er zeigt Dirie als starke Frau, die ihr Leben selbst in die Hand genommen hat. Daran könnten viele Menschen andocken. "Die Geschichte ist, dass man die Schublade, in der man steckt, erweitern kann", sagte er.
Mehmert hält sich eng an die Autobiografie. Er setzt Diries Leben ohne Kitsch in Szene. Eine versuchte Vergewaltigung, die herzzerreißende Erkenntnis über das, was ihr angetan wurde, ein schwieriger Arztbesuch - es funktioniert auch auf der Musical-Bühne, dank starker Texte (Frank Ramond) und mitreißender Musik (Uwe Fahrenkrog-Petersen ("99 Luftballons"). Das ausschließlich aus Männern bestehende Leitungsteam schafft Gänsehaut-Momente.
Neben Kerry brilliert auch Naomi Simmonds als junge Waris, und die Nebenrollen, etwa Waris' Freundin Marilyn (Dionne Wudu), die Modelagenturinhaberin Veronika (Susanna Panzner) und der saufende Scheinehemann O'Sullivan (Jogi Kaiser) sind stark besetzt.
Die echte Waris Dirie spricht an diesem Abend nicht. Sie verneigt sich nur vor dem Publikum und klatscht dem Ensemble Beifall. Sie hat dem Musical zugestimmt, um weiter Bewusstsein für die Gewalt zu wecken, die Mädchen in vielen Ländern noch heute tagtäglich angetan wird. Einziges Ziel des brutalen Eingriffs, der oft mit unsauberen Messern oder Rasierklingen vollzogen wird: sicherzustellen, dass die Mädchen bis zur Ehe Jungfrau sind.
Sie leiden oft ihr Leben lang Qualen, und nicht wenige sterben bei dem Eingriff. "Ich kann nicht vergessen, was mir angetan wurde", sagte Dirie vor einem Jahr bei der Ankündigung des Musicals. "Aber ich lebe noch." Sie hat jahrelang als UN-Botschafterin gegen die Genitalverstümmelung gekämpft und setzt sich für Mädchen in Afrika heute mit ihrer Stiftung "Desert Flower" - Wüstenblume" ein.
Der Name ist die Übersetzung ihres Namens "Waris" aus dem Somalischen. "Eine Wüstenblume blüht auf kargem Boden, wo nur wenige Dinge überleben können", heißt es im Musical. "Lasst uns diese verdammte Hölle beenden, diesen Missbrauch der Kinder", sagte Dirie dem "St. Galler Tagblatt" vor einem Jahr. "Weibliche Genitalverstümmelung ist ein Verbrechen."
Drei Millionen Minderjährige in etwa 30 Ländern in Afrika, dem Nahen Osten und auch Indonesien in Asien laufen jedes Jahr Gefahr, beschnitten zu werden, wie das UN-Kinderhilfswerk Unicef schätzt. Insgesamt leben nach Schätzungen mehr als 200 Millionen Mädchen und Frauen mit verstümmelten Genitalien.





Armut und Klimawandel bedrohen Kinder...





Genf -
Kinder und Jugendliche in Norwegen, Südkorea und den Niederlanden haben nach einer UN-Studie die besten Chancen auf gutes Gedeihen. Ihre Altersgenossen in der Zentralafrikanischen Republik, im Tschad und in Somalia sind weltweit am schlechtesten dran.Das geht aus einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des UN-Kinderhilfswerks Unicef hervor, der in der Fachzeitschrift „The Lancet“ vorgestellt wird. Deutschland liegt demnach auf Platz 14, die Schweiz auf Platz 15 und Österreich auf Platz 19 von insgesamt 180 Ländern.250 Millionen Kinder leiden unter Mangelernährung Die Rangliste berücksichtigt Faktoren wie Gesundheit, Ernährung und Bildung. Es gebe aber kein Land der Welt, das seine Minderjährigen nicht in einem Bereich im Stich lasse, sagte der Gesundheitsexperte Anthony Costello, einer der Hauptautoren. Hinter dem Bericht steht eine Kommission mit mehr als 40 Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt.
Kinder und Jugendliche in Norwegen, Südkorea und den Niederlanden haben nach einer UN-Studie die besten Zukunftsaussichten. 
Foto: dpa-infografik GmbH
In ärmeren Ländern blieben nach Schätzungen 250 Millionen Kinder wegen Mangelernährung in ihrer Entwicklung so weit zurück, dass sie ihr Potenzial ihr Leben lang nicht ausschöpfen könnten, so die Autoren.Reiche Länder gefährden Kinder mit CO2-EmissionenReichere Länder gefährden die Zukunft der Kinder weltweit durch ihre hohen klimaschädlichen CO2-Emissionen. „Wir stimmen mit Greta Thunberg überein“, sagte Costello. „Unsere Welt brennt.“ Wenn es unter Berücksichtigung der Emissionen um Nachhaltigkeit gehe, komme Norwegen nur auf Platz 156, die Niederlande auf Platz 160 und Deutschland auf Platz 161.Hier lesen Sie mehr: „Babys sind eine Umweltsünde” – Lehrerin schreibt Anti-Kinder-Buch und sorgt für AufruhrWegen ihrer niedrigen Emissionen stehen Burundi, Tschad und Somalia auf den ersten Plätzen – sie schneiden aber auf der Skala des Wohlergehens ihrer Kinder nach Gesundheit, Ernährung und Bildung miserabel ab.
Somalia, Baidoa: Von der Dürre betroffene Kinder stehen in einem Flüchtlingslager vor ihrem Zelt. Minderjährige in reichen Ländern haben es besser als Altersgenossen in armen Ländern. Aber auch dort lassen Regierungen die jungen Leute im Stich. Es geht um Klimawandel und schädliche Werbung.
Los Angeles: Jugendliche sehen vier Alkohol-Werbespots am TagVon den Ländern, in denen es jungen Leuten relativ gut geht (Top 70), schafften es nur neun Länder, ihre Ziele zur Reduktion der Pro-Kopf-Emissionen von CO2 bis 2030 zu erreichen, schreiben die Autoren. Darunter sind Sri Lanka, Moldau und Armenien – keine Industrieländer.Alle Länder setzten junge Menschen Werbung für gesundheitsschädliche Produkte wie Alkohol, Tabak, überzuckerte Getränke und Fast Food aus, heißt es weiter. In Los Angeles sähen Jugendliche im Durchschnitt vier Alkoholwerbungen am Tag.Immer mehr fettleibige KinderIn China könnten 86 Prozent der Fünf- und Sechsjährigen mindestens eine Zigarettenmarke identifizieren. Hier lesen Sie mehr: Chinesische Schülerin protestiert allein fürs Klima, Greta Thunberg folgt ihrDie Werbung für stark zuckerhaltige Getränke und Fast Food sei mitverantwortlich für die alarmierende Ausbreitung von Fettleibigkeit. 1975 seien elf Millionen Minderjährige weltweit fettleibig gewesen, 2016 schon 124 Millionen. Der Bereich der Online-Werbung, die auf Minderjährige ziele, sei völlig unreguliert, monierte Costello.Unicef fordert bessere SchulausbildungVereinbarungen mit der Industrie zu Selbstregulierung funktionierten nicht. „Jede Regierung muss Minderjährige zur Priorität ihrer Entwicklungspläne machen und ihr Wohlergehen über alle anderen Gesichtspunkte stellen“, forderte Unicef-Chefin Henrietta Fore.Unicef schlägt auf der Ebene von Gemeinde bis zur hohen Politik Jugendkomitees vor, und Apps, über die junge Leute äußern können, was sie bewegt und was sie wollen. Schulen müssten Kinder besser ausbilden, damit sie wissen, wie sie Anliegen vortragen können.Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen: „Zeichen stehen auf Rückschritt”„Es gab zwar in den vergangenen 20 Jahren Verbesserungen bei der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, aber die Entwicklung geht nicht weiter und die Zeichen stehen auf Rückschritt“, sagte die Co-Vorsitzende der Kommission, die frühere neuseeländische Regierungschefin Helen Clark.Hier lesen Sie mehr: Diese Düsseldorfer Schule ist richtig grün„Länder müssen sich nicht nur heute um ihre Minderjährigen kümmern, sondern auch sicherstellen, dass sie die Welt schützen, die sie ihren Kinder vererben.“Die Autoren empfehlen unter anderem, den CO2-Ausstoß dringend zu stoppen, Minderjährige in politische Entscheidungen miteinzubeziehen und Werbeeinschränkungen zu verschärfen. (dpa)





Somalia ruft den Notstand aus






Zu dieser E-Mail-Adresse ist kein Mein-ZDF-Konto vorhanden oder das angegebene Passwort ist falsch.
Bitte wählen Sie Ihren Benutzernamen.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Diese Email-Adresse ist bereits bei uns registriert. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Adresse. Oder sind Sie schon angemeldet?
Mailadresse bereits bekannt, bitte mit bestehendem Account einloggen und Kinderprofil anlegen
Diese E-Mail-Adresse scheint nicht korrekt zu sein – sie muss ein @ beinhalten und eine existierende Domain (z.B. zdf.de) haben.
Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein.
Das Passwort muss mindestens einen Großbuchstaben enthalten.
Das Passwort muss mindestens einen Kleinbuchstaben enthalten.
Das Passwort muss mindestens einen Kleinbuchstaben enthalten.
Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens eine Zahl enthalten.
Bitte stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu.
Bitte stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Bitte geben Sie Ihr Einverständnis.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.
Die Registrierung hat leider nicht funktioniert. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben.
Benutzername
Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein, einen Großbuchstaben und eine Ziffer enhtalten.
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen des ZDF *
Ich willige ein, dass das ZDF meine Daten zur Erstellung persönlicher Empfehlungen nutzt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich im Login-Bereich die Möglichkeit habe meine persönlichen Empfehlungen abzuschalten. Weitere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten, Möglichkeiten zur Einschränkung der Datenverarbeitung und meinen Rechten finde ich in der Datenschutzerklärung *
Ich bin einverstanden, dass mein Kind 'Mein ZDFtivi' nutzt.*
Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen zur Nutzung von 'Mein ZDFtivi' *
Pflichtfelder *
Registrieren





Somali child soldiers line the...





Ein Gipfeltreffen der Afrikanischen Union beschäftigt sich mit Kindern, die als Kindersoldaten eingesetzt werden, denn am 12. Februar beschäftigt sich die Welt einen Tag lang mit dem Einsatz von Kindersoldaten. Doch während weltweit auf die Qualen dieser Kinder hingewiesen wird, verschweigt man lieber, dass  Kinder als Soldaten mit dem Wissen der UN rekrutiert werden. In Kriegen rund um den Globus werden Kinder als menschliche Schutzschilde eingesetzt und rekrutiert, so auch in Somalia. Hier werden sogar Kinder unter 10 Jahren für einen Krieg vorbereitet, von dem sie nichts wissen. Kinder werden während des Konflikts angeworben, als Kämpfer, Köche, Träger, Spione und sogar zu sexuellen Zwecken. Die Rekrutierung von Kindersoldaten stellt einen der sechs schwerwiegenden Verstöße der Vereinten Nationen dar, doch wen interessiert in einem Krieg, was zu den schwerwiegenden Verstößen der UN gehört. Sind doch selbst die UN-Blauhelme, die eigentlich diese Kinder schützen sollen, in Skandale um sexuelle Gewalt verwickelt und die UN schaut untätig zu. Krieg ist grausam und die Kinder sind die Leidtragenden. Sie wissen meist noch nicht einmal, warum es Krieg gibt. So auch in Somalia. Hier werden immer noch Kindersoldaten in bewaffneten Konflikten eingesetzt. Somalia gehört zu den weltweit gefährlichsten Orten für Kinder. Der Anstieg der Kinderrekrutierung ist erschreckend. 
Somalische Kindersoldaten säumen die Frontlinie des tödlichen Krieges gegen den AufstandDer Anstieg der Kinderrekrutierung in Somalia ist erschreckend. Einige werden mit Versprechen wie der Zahlung der Schulgebühren oder Jobs rekrutiert; andere werden entführt und in den Dienst gedrängt. Die große Mehrheit der Kindersoldaten wird in die Reihen der Al-Shabaab gezwungen, die mit al-Qaida verbündet ist, doch auch etwa 15 Prozent der bekannten Kindersoldaten dienen in der somalischen Nationalarmee.
Die Lage für Kinder in Somalia ist dramatisch. Im bewaffneten Konflikt in Süd- und Zentralsomalia bekämpfen sich Regierungstruppen, die Friedensmission der Afrikanischen Union in Somalia (AMISOM) und die bewaffnete Gruppe Al-Shabab, die mit al-Qaida verbündet ist. Mehr als 50.000 Zivilpersonen wurden dabei getötet oder verletzt. Viele Menschen sind geflohen. Somalia bekommt zwar Millionen Euro Entwicklungshilfe aus Deutschland, verlor aber alle Fischereirechte an China. Dabei hungern über 2 Millionen Menschen in Somalia.Somalia zählt zu den gefährlichsten Ländern der Welt für Mitarbeiter von Hilfsorganisationen. Es gibt eine sogenannte „Grüne Zone“. Hierbei handelt es sich um eine schwer gesicherte Zone um den internationalen Flughafen von Mogadischu. In dieser „Grünen Zone“- Halane – sind die meisten ausländischen Organisationen ansässig, ebenso wie Botschaften und die UN-Vertretung, die in den humanitären und politischen Krisen des Landes vermittelt. 
Dazu auch: R.I.P. Almaas Elman, eine somalische Friedens- und Menschenrechtsaktivistin, wurde in Mogadischu erschossen – Somali-Canadian Activist, Is Shot Dead in Mogadishu
Gipfeltreffen der Afrikanischen Union: SRSG für Kinder und bewaffnete Konflikte fordert verstärkte Zusammenarbeit bei der Verhütung schwerwiegender Verstöße gegen Kinderhttps://childrenandarmedconflict.un.org/
Während die Welt auf den Internationalen Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten am 12. Februar und auf die Kindersoldaten aufmerksam machte, sprach die Sonderbeauftragte des Generalsekretärs für Kinder und bewaffnete Konflikte (SRSG CAAC), Frau Virginia Gamba am 11. Februar 2020 bei einem Gipfeltreffen der Afrikanischen Union in Addis Abeba. Sie forderte besseren Schutz für die Kinder.
In jüngster Zeit unterstützt die Afrikanische Union gemeinsam mit der Europäischen Union den Start der campaign ACT to Protect children affected by conflict –  zum Schutz von Kindern, die von Konflikten betroffen sind. Doch mit dem Wissen der UN werden sogar Kinder als Kindersoldaten  rekrutiert.
In den letzten zwei Jahren hat sich das vom Krieg zerstörte Somalia zu einem zentralen Schlachtfeld entwickelt
In Somalia kontrolliert die Terrorgruppe Al Shabaab, ein Ableger des Terrornetzwerks Al-Kaida, etwa die Hälfte des Landes einschließlich der wichtigsten städtischen Gebiete wie Mogadischu, Kismayo und Barawe.
Der Anstieg der Kinderrekrutierung in Somalia ist erschreckend. Einige werden mit Versprechen wie der Zahlung der Schulgebühren oder Jobs rekrutiert; andere werden entführt und in den Dienst gedrängt. Die große Mehrheit der Kindersoldaten wird in die Reihen der Al-Shabaab gezwungen, die mit al-Qaida verbündet ist.Somalia War
Die Geschichte eines Kindersoldaten
Mit seinem AK-47-Sturmgewehr sitzt Abdul auf der grünen Absperrung, die außerhalb eines Armeestützpunkts errichtet wurde, während er Soldaten und Zivilisten anstarrt, die umherwandern, bevor sein Blick auf Kinder gerichtet ist, die im Sand spielen. Sein Gesichtsausdruck ist ernst und doch gleicht er nicht einem gewöhnlichen Kämpfer. Er ist gerade mal 14 Jahre alt und eines von Tausenden Kindern, die im Somali-Konflikt Militärarbeit leisten, die seit fast drei Jahrzehnten so komplex wie tödlich ist.„Ich bin ein Kämpfer in meiner Clan-Miliz … Ich habe angefangen, als ich acht Jahre alt war“, sagt er.
Somalische Armeeoffiziere und Clanälteste weisen darauf hin, dass die minderjährigen Kämpfer in ihren Reihen eher eine Art Bürgerwehr als Kindersoldaten sind. Aber laut der Resolution 1261 des VN-Sicherheitsrates, die 1999 einstimmig angenommen wurde, ist ein Kindersoldat jemand unter 18 Jahren, der mit einer bewaffneten Gruppe verbunden ist.
Die UNO fügt hinzu, dass Kinder, die von solchen Gruppen während des Konflikts angeworben oder benutzt werden – als Kämpfer, Köche, Träger, Spione und zu sexuellen Zwecken – Kindersoldaten sind.
AMISOM-Mitarbeiter
Zu Beginn des Jahres 2017 veröffentlichte die UN eine verifizierte Anzahl von Kindersoldaten im Somalia-Konflikt. Zwischen 2010 und 2016 sollen etwa 6163 Kinder rekrutiert worden sein.
Die Vereinten Nationen stellten fest, dass über 70 Prozent der Kindersoldaten in Somalia die Al Shabaab-Reihen bevölkern, wo mehr als 50 Prozent der Kämpfer der Aufständischen unter 18 Jahre alt sind. Aber es wurde auch berichtet, dass 920 Kinder von der somalischen Nationalarmee und der mit der Regierung verbündeten Miliz „benutzt“ würden, die alle eng mit der von der UN beauftragten Friedenstruppe der Afrikanischen Union zusammenarbeiten. Etwa  22.000 UN-Blauhelme, die vor zehn Jahren stationiert wurden, sind bei der wegen mangelnder Effizienz umstrittenen AU-Mission AMISOM in Somalia im Einsatz.
Wie alle anderen Somalier, die nach dem Sturz des früheren Diktators Siad Barre im Jahr 1991 geboren wurden – und durch das starke Clansystem des Landes, das die Schaffung und Rekrutierung von Milizen ermöglicht – verkörpert der 14-Jährige die Komplexität des Konflikts.
Im Alter von acht Jahren zogen die Ältesten des Abdul’s Dir-Clans  Abdul in seine Milizen ein. Für Clans, die mit der Somali National Army (SNA) verbündet sind, ist die Rekrutierung minderjähriger Kämpfer ganz normal, und sie wird von der somalischen Regierung befürwortet.
„Einige dieser Jungen sind Kinder dieses Kampfes und so werden sie ein Teil davon“, sagt Col Bonny Bamwiki, Kommandeur der Kampfgruppe XXII des Uganda-Kontingents der Mission der Afrikanischen Union in Somalia (Amisom) mit Sitz in Ceeljaale bei Marka .
Auf diese Weise wurde Abdul Mittel zum Zweck der Regierung und zum Kindersoldaten.
„Ich wurde Milizionär, weil Al Shabaab meinen Vater getötet hat“, sagte er kürzlich in einem Interview mit The EastAfrican .
Sein Vater Ahmed wurde vor seiner eigenen Familie an einem Ort in der Region Lower Shabelle erschossen. Al Shabaab vermutete, dass sein Vater, ein Zivilist und Farmer, ein Amisom-Mitarbeiter gewesen sein könnte.
Bei diesem Vorfall wurde seine Familie aus ihrer Heimatstadt nach Ceeljaale, einem ruhigen Dorf an der Küste des Indischen Ozeans, 71 km südwestlich von Mogadischu, vertrieben.
Ausbildung
„Ich möchte eines Tages ein besonderer Soldat der SNA sein“, so Abdul. Eine andere Ausbildung hat er nicht bekommen. Seine tägliche Hauptaufgabe besteht darin, zusammen mit Amisom und der SNA die Straßen in und um Ceeljaale zu überwachen, auch wenn er hofft, der SNA beizutreten.
Und wenn der Feind angreift, tritt der Junge in den Kampf ein, um Amisom- und SNA-Stellungen zu verteidigen und die Zivilisten zu schützen.
Doch neben den SNA und Amisom, die seine Helden sind, patrouillieren die Kindersoldaten die Straßen in einem Gebiet, das mit improvisierten Sprengsätzen von Al Shabaab übersät ist, um Konvois und Infanteriefahrzeuge in die Luft zu sprengen. Das wirft die Frage nach der Einhaltung des UN-Mandats auf .
Tatsächlich sind die Milizen ein leichtes Ziel für Al Shabaab, da sie im Falle eines Hinterhalts oder starken Regens die tödlichen Straßen und das windige Meer ohne Schutzwesten und andere Schutzkleidung oder Kampfausrüstung patrouillieren.
An dem Tag, als die Journalisten Abdul kennenlernten, trug er schwarze Sandalen, blaue Jeans, ein schlechtes Hemd und ein T-Shirt – alles gespendet von den Zivilisten, die er beschützt.
Col Bamwiki erklärt, dass die Milizen manchmal schneller gegen den Feind vorgehen und dabei helfen, Al Shabaab-Angriffe zu unterdrücken, bevor Amisom in Aktion tritt. Aber er betont, dass die Friedenstruppe die Bürgerwehr nicht rekrutiert.
Kernmandat
„Die Milizen stehen nicht in unserer Verantwortung“, sagt er. „Sie gehören zu den Clans, die sie kontrollieren. Die [somalische] Regierung trainiert sie und stattet sie aus. “
„Unsere Arbeit als Amisom besteht darin, die Regierung zu unterstützen, aber nicht ihre lokalen [Clan-] Arrangements zu stören. Das ist unser Auftrag. Wir kommen nur herein, wenn sie die Zivilbevölkerung stören „, fügt er hinzu.
Der Kommandeur, dessen Kampfgruppe das 1. und 19. Bataillon mit Hauptbasis in Shalambout und Buufow umfasst, räumt jedoch ein, dass die von der Regierung verbündete Miliz eine nützliche erste Linie für das Engagement darstellt.
„Kürzlich kam Al Shabaab herein und ging in Richtung Indischer Ozean. Bevor Amisom etwas unternehmen konnte, griff die Miliz sie für zwei Stunden an und tötete sechs von ihnen. Amisom kam später, um sie zu unterstützen „, sagt er und bezieht sich auf einen Versuch auf dem Militärstützpunkt am 28. April.
Ceeljaale-Ältester und Chef Yuusuf Osman Ali gibt zu, dass seine Dorfmiliz, die etwa 150 Mitglieder umfasst, aus minderjährigen Kindern besteht, aber er erklärt, dass deren Rekrutierung eine verzweifelte Maßnahme sei, die aus der Notwendigkeit bestehe, junge Kämpfer auszubilden, die ihre Stadt sichern und die Al-Shabaab fernhalten sollen.
„Sie sind bereit, ihr Land zu verteidigen und Al Shabaab zu bekämpfen. Wir haben Kämpfer in unserer Miliz, die andere ausbilden. Und wir arbeiten mit der SNA, die die Miliz trainiert. Wenn die Regierung uns nicht hilft, ist die Miliz bereit, Al Shabaab anzugreifen „, sagte er.
Auge auf Ramadan
Die Kompliziertheit dieses Konflikts ist jedoch, dass Al Shabaab zwar die größte Bedrohung darstellt, aber keineswegs der einzige Feind ist.
Weil jeder Clan seine eigene Miliz rekrutiert und kontrolliert, kommt es häufig zu Zusammenstößen zwischen den Clans – eine Schwäche, die Al Shabaab ausnutzt, um die Zivilbevölkerung anzugreifen.
Am 3. Mai traf Col Bamwiki, der Clan-Älteste, im Hauptquartier der Kampfgruppe XXII ein und forderte sie auf, ihre Milizen dazu zu bringen, den Kampf unter sich zu beenden, mehr noch, da der heilige Monat Ramadan näher rückt.
Amisom-Kommandeure sagten, sie hätten Informationen erhalten, dass Al Shabaab „geschworen hat, Opfer zu bringen“ und zwar während des Ramadan, der Mitte des Monats beginnt. Eine Situation, die Kämpfer dazu zwingt, wachsam zu sein und ihre Familien zu verteidigen.
Der 14-jährige Abdul, der Erstgeborene von sechs Geschwistern, ist glücklich, die Sicherheit seiner Familie zu gewährleisten, und dies ohne jegliche Bezahlung. Manchmal erhält er Nahrung und Kleidung als Entschädigung für seine Dienste.
Der Teenager sah Al Shabaab-Kämpfer an dem schicksalhaften Tag, an dem sein Vater vor sechs Jahren getötet wurde. Seither habe er den Tod seines Vaters gerächt, sagt er.
„Ich habe einen Al Shabaab getötet. Sie waren drei und ich tötete einen, aber der Rest rannte davon und ich nahm ihre Gewehre während eines Gefechts vor ein oder zwei Jahren, nachdem ich der Clanmiliz beigetreten war „, sagt er und zeigt auf die AK-47 in seinen Händen.
Ausgang
Tatsache ist, dass Abdul bereits im Alter von neun Jahren einen erwachsenen Mann getötet hat. Selbst als Interessengruppen, die gegen den Einsatz von Kindern in bewaffneten Konflikten wie der Romeo Dallaire Initiative sind, wurden seit 2015 Mitarbeiter von Amisom und SNA zum Thema Kinderschutz geschult.
In Anbetracht dessen, dass die Clan-Führer minderjährige Kämpfer in die Milizen ziehen lassen, wird die Rekrutierung von Kindern ein Teil dieses Konflikts bleiben.
Offensichtlich erfordert der Sektor VI auch weiterhin einen schweren Einsatz, der Teil von Jubbaland ist und von der multinationalen Truppe unter Brigg Gen Fréderic Ndayisaba von Burundi patrouilliert wird.
Dies ist der kleinste Bereich, in dem sich Amisom mit einer Fläche von nur 20.000 km 2 befindet. Laut dem Sprecher der Streitkräfte, Oberstleutnant Richard Omwega, hat er die größte Präsenz von Al Shabaab.
Amisom wurde vom Friedens- und Sicherheitsrat der Afrikanischen Union im Januar 2007 als Friedenstruppe in dem vom Krieg erschütterten Horn von Afrika gegründet, zunächst mit einem sechsmonatigen Mandat, das anschließend erneuert und verlängert wurde.
Elf Jahre später arbeitet die Truppe, die jetzt Kenia, Äthiopien und Dschibuti umfasst, auf ihren Abzug hin.
Dennoch bleibt die Frage offen, wie dieser Übergang umgesetzt werden soll und ob der Abzug, wie vom UNSC vorgesehen, erreichbar wird.
„Es gibt bestimmte Bereiche, die wir nicht verlassen können“, sagt Amisom-Sprecher Lt Col Omwega.
„Wir haben kürzlich die SNA- und Sektorkommandeure getroffen und vereinbart, dass unsere Ausreise abhängig von der vorherrschenden Sicherheitslage ist.“
Werden Kinder als Soldaten mit Wissen der UN rekrutiert und in eine lebensbedrohliche Situation gebracht?" class="lazy lazy-hidden" data-lazy-type="iframe" alt>[embedded content]
Somali child soldiers line the frontline of deadly war against insurgency
By JULIUS BARIGABA  Theeastafrican.co.ke 
Clutching his AK-47 assault rifle, Abdul sits on the green barriers erected outside an army base as he stares at soldiers and civilians milling around before his gaze shifts to children playing in the sand.
He wears a serious expression, but is no ordinary fighter.
Aged only 14, he is one of thousands of children doing military work in the Somali conflict that for nearly three decades is as complex as it is deadly.
“I am a fighter in my clan militia… I started when I was eight years old,” he says.
Somali army officials and clan elders are quick to point out that the underage fighters in their ranks are in reality vigilantes rather than child soldiers.
But according to the UN Security Council Resolution 1261 unanimously adopted in 1999, a child soldier is anyone below 18 years of age associated with an armed group.
The UN adds that children recruited or used by such groups during conflict in any capacity — as fighters, cooks, porters, spies and for sexual purposes — are child soldiers, which is one of the six grave violations identified and prohibited by the United Nations Security Council.Amisom collaborator
At the start of 2017, the UN released verified numbers of child soldiers in the Somali conflict, which stood at 6,163 recruited between 2010 and 2016.
The UN noted that over 70 per cent of child soldiers in Somalia populate Al Shabaab ranks where it is believed that more than 50 per cent of the insurgents’ fighters are aged below 18.
But it also said it had found 920 cases of children used by the Somali National Army and militia that are allied to the government, all of whom work closely with the UN-mandated African Union peacekeeping force.
Like every other Somali born after the fall of former dictator Siad Barre in 1991 — and raised through the country’s strong clan system that allows creation and recruitment of militia, the teenager typifies the complexity of the inter- and intra-clan conflict that has confounded UN-mandated missions in Somalia.
At the age of eight, the elders of Abdul’s Dir clan drafted him into its militia. [Apparently, for clans that are allied to the Somali National Army (SNA), recruitment of underage fighters is quite normal and endorsed by the Federal Government of Somalia].
“Some of these boys are children of this struggle and so they become part of it,” says Col Bonny Bamwiseki, commander of Battle Group XXII of the Uganda contingent of the African Union Mission in Somalia (Amisom), headquartered at Ceeljaale near Marka town.
This way, Abdul was given licence and means to execute a personal agenda.
“I became a militiaman because Al Shabaab killed my father,” he told The EastAfrican in a recent interview.
His father, Ahmed was shot dead before his own family at a place called Kilometer 50, in Lower Shabelle Region. Al Shabaab suspected the senior, a civilian and farmer, to be an Amisom collaborator.
This incident saw his family displaced from their home town to Ceeljaale, a quiet village on the shores of the Indian Ocean, 71km southwest of Mogadishu.Education“I want to be a special soldier of the SNA one day,” the youngster says through a translator.
He has not had any education.
His main task daily — even as he hopes to join the SNA — is to patrol the roads in and around Ceeljaale, together with Amisom and the SNA.
And when the enemy attacks, the youngster joins in combat to defend Amisom and SNA positions, and to protect the civilians.
But fighting alongside the SNA and Amisom as he understudies his heroes is to patrol the roads in an area that is littered with improvised explosive devices planted by Al Shabaab to blow up convoys and infantry vehicles, this raises questions of the force’s adherence to the UN mandate.
Indeed, the militia are an easy target for Al Shabaab as they patrol the deadly roads and windy ocean shore without body armour and other protective clothing or combat gear in the event of an ambush or heavy rain.
On the day we met Abdul, he was wearing black sandals, blue jeans, a shirt that is worse for wear and a tee shirt — all donated by the civilians he protects.
Col Bamwiseki explains that at times the militia is quicker to counter the enemy and help to quell Al Shabaab attacks before Amisom rolls into action. But he stresses that the peacekeeping force does not recruit the vigilantes.Core mandate
“The militia are not our responsibility,” he says “They belong to the clans which control them. The [Somali] government trains them, equips them and facilitates them.”
“Our work as Amisom is to support government but not to interfere with their local [clan] arrangements. That’s our mandate. We come in only when they [militia] disturb the civilian population,” he adds.
However, the commander, whose battle group comprises the 1st and 19th Battalions with forward operation bases at Shalamboot and Buufow, admits that the government allied militia provides a useful first line of engagement.
“Recently, Al Shabaab came in and were headed towards the Indian Ocean. Before Amisom could take action, the militia engaged them for two hours and killed six of them. Amisom arrived later to support them,” he says, referring to an attempt on the army base on April 28.
Ceeljaale elder and chief Yuusuf Osman Ali admits that his village militia who number about 150, includes underage children, but he explains that their recruitment is a desperate measure borne out of the need to train young fighters that can secure their town and keep away the Al Shabaab.
“They are ready to defend their country and fight Al Shabaab. We have fighters in our militia who train others. And [we work with] the SNA which trains the militia. If government doesn’t come to our help, the militia is ready to confront Al Shabaab,” he said.Eye on Ramadhan
However, the intricacy of this conflict is that although Al Shabaab is the biggest threat, it is by no means the only enemy.
Often, because each clan recruits and controls its own militia, this breeds inter-clan clashes — a weakness that Al Shabaab exploits to strike at the civilian population that is loyal to the government in Mogadishu.
On May 3, Col Bamwiseki met clan elders at the headquarters of Battle Group XXII, asking them to prevail upon their militia to cease fighting amongst themselves, more so now that the holy month of Ramadhan is approaching.
Amisom commanders said they had received intelligence that Al Shabaab “has vowed to offer sacrifice” during Ramadhan that starts mid this month, a situation that requires fighters to be alert and defend their families.
The firstborn of six siblings, Abdul is happy to work without pay but to ensure security of his family. Sometimes he receives food and clothes as compensation for his services.
The teenager first sighted Al Shabaab fighters on the fateful day that his father was killed at Kilometer 50, six years ago.
He has since avenged his father’s death, or so he says.
“I killed one Al Shabaab. They were three and I killed one, but the rest ran away and I grabbed their gun during a battle at Kilometre 50 a year or two after joining the clan militia,” he says, pointing to the AK-47 in his hands.Exit
Fact is, Abdul had already killed a grown man when he was just nine years old, even as advocacy groups that oppose the use of children in armed conflict such as the Romeo Dallaire Initiative, have since 2015 trained Amisom and SNA personnel on child protection.
However, considering they never co-opt clan leaders who draft underage fighters into militia, child soldiering will remain a part of this conflict.
Apparently, Sector VI also still requires heavy deployment, which is part of Jubbaland and is patrolled by the multinational force under Burundi’s Brig Gen Fréderic Ndayisaba.
This is the smallest of the areas where Amisom deploys, covering only 20,000 km2, but it has the biggest Al Shabaab presence, according to the force spokesperson Lt Col Richard Omwega.
Amisom was created by the Peace and Security Council of the African Union in January 2007, as a peacekeeping force in the wartorn Horn of Africa country, initially with a six month mandate, which was subsequently renewed and extended.
The mission landed the first boots on Somali soil in March 2007 from Uganda, followed by Burundi.
Eleven years later, the force which now includes Kenya, Ethiopia and Djibouti — is working toward its exit.
Still, questions remain as to how this transition will be implemented, and whether withdrawal as directed by the UNSC is achievable.
“There are certain areas we can’t leave,” says the Amisom spokesman Lt Col Omwega.
“We met the SNA and sector commanders recently and agreed that our exit is conditional depending on the prevailing security situation.”
Photo: Somali Aid
 Netzfrau Doro Schreier
Somalia bekommt Millionen Euro Entwicklungshilfe und verliert alle Fischereirechte an China! – Somalian Government Gives Up Its Fishing Rights To China!
Widerlich und abscheulich – Skandal um sexuelle Gewalt durch UN-Blauhelme weitet sich aus – die meisten waren minderjährig – Central African Republic: More Peacekeepers Accused
DR Kongo – Verbrannte Dörfer – Überlebende erzählen vom Alptraum des Massakers – DR Congo survivors recount nightmare of massacre
Sex für Hilfe – Oxfam war nur der Anfang – fast alle großen Hilfsorganisationen betroffen!
Eine elf Millionen Euro Kampagne um für „Kindersoldaten“ beim „Bund“ zu werben – Die Bundeswehr hat 25 Prozent mehr Minderjährige eingestellt
Die Grillsaison beginnt, doch war Ihnen bekannt, dass Blut an Holzkohle klebt? Was für die Terrorgruppe IS der Handel mit Öl, ist für Al-Shabaab der Handel mit Holzkohle





Rückkehr nach Somalia





Seit 2012 eine vorläufige Verfassung verabschiedet wurde, gehen Somalier in ihre kriegszerstörte Heimat zurück. Bettina Rühl hat Rückkehrer in ihrem gefährlichen Alltag begleitet.





Abtrünniges Somaliland - Nachbarland...






Zu dieser E-Mail-Adresse ist kein Mein-ZDF-Konto vorhanden oder das angegebene Passwort ist falsch.
Bitte wählen Sie Ihren Benutzernamen.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Diese Email-Adresse ist bereits bei uns registriert. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Adresse. Oder sind Sie schon angemeldet?
Mailadresse bereits bekannt, bitte mit bestehendem Account einloggen und Kinderprofil anlegen
Diese E-Mail-Adresse scheint nicht korrekt zu sein – sie muss ein @ beinhalten und eine existierende Domain (z.B. zdf.de) haben.
Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein.
Das Passwort muss mindestens einen Großbuchstaben enthalten.
Das Passwort muss mindestens einen Kleinbuchstaben enthalten.
Das Passwort muss mindestens einen Kleinbuchstaben enthalten.
Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und mindestens eine Zahl enthalten.
Bitte stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu.
Bitte stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Bitte geben Sie Ihr Einverständnis.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen.
Die Registrierung hat leider nicht funktioniert. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben.
Benutzername
Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein, einen Großbuchstaben und eine Ziffer enhtalten.
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen des ZDF *
Ich willige ein, dass das ZDF meine Daten zur Erstellung persönlicher Empfehlungen nutzt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich im Login-Bereich die Möglichkeit habe meine persönlichen Empfehlungen abzuschalten. Weitere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten, Möglichkeiten zur Einschränkung der Datenverarbeitung und meinen Rechten finde ich in der Datenschutzerklärung *
Ich bin einverstanden, dass mein Kind 'Mein ZDFtivi' nutzt.*
Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen zur Nutzung von 'Mein ZDFtivi' *
Pflichtfelder *
Registrieren





Somalia: "Wir leben in permanenter...





Medienschaffende in Somalia werden bedroht, willkürlich verhaftet, erschossen oder ihre Fahrzeuge mit Sprengstoff bestückt, bilanziert Deprose Muchena, Direktor von Amnesty International (AI) für das östliche und südliche Afrika. Kurzum: "Journalisten arbeiten dort unter entsetzlichen Bedingungen", macht er deutlich. Angriffe gegen sie blieben in der Regel ungestraft, da die Behörden kaum Ermittlungen aufnähmen. Acht Journalisten ermordet Die Menschenrechtsorganisation beklagt in ihrem neuen Bericht mit dem Titel "Wir leben in ständiger Angst" eine dramatische Verschlechterung der Meinungs- und Pressefreiheit in Somalia seit dem Amtsantritt von Präsident Mohamed Abdullahi Farmajo im Februar 2017. Medienschaffende seien Ziel von Angriffen sowohl der islamistischen Terrorgruppe Al-Shabaab als auch der Regierungsinstitutionen, heißt es weiter. Mindestens acht Journalisten seien seit 2017 im Süden Somalias und in der halbautonomen Region Puntland im Norden getötet worden. Fünf von ihnen starben bei wahllosen Angriffen der Al-Shabaab, zwei wurden von nicht identifizierten Angreifern getötet. Etwas anders liegt laut Amnesty der Fall um den Mord an dem 17-jährigen Fernseh-Kameramann Abdirirzak Qassim Iman. Ein Bundespolizist hatte ihn im Juli 2018 in Mogadischu per Kopfschuss getötet. Der Täter wurde in Abwesenheit zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Allerdings versteckt er sich nach Informationen der Menschenrechtler in Galmudug und entzieht sich damit der Justiz. Acht Reporter sahen sich seit Oktober 2018 gezwungen, das Land zu verlassen. Ein somalischer Journalist wurde durch eine Autobombe getötet (Archiv) Zensur und Bestechung Amnesty dokumentiert in dem Bericht auch Fälle von Zensur und Vorwürfe der Bestechung von Medienunternehmen durch die somalische Regierung. Demnach zahlten Beamte des Präsidentenbüros monatlich Schmiergeld an Medienunternehmen, um unerwünschte Berichte zu verhindern. Ein ehemaliger Medienchef schildert: "Früher erhielt ich einen Anruf von einem Beamten des Büros des Präsidenten. Ich traf mich mit ihm in einem Hotel. Er gab mir Geld. Er verbot mir, das Geld auf mein Bankkonto einzuzahlen." Somalias Präsident Mohamed Abdullahi Farmajo lässt rigoros die freie Meinung unterdrücken (Archiv) Journalisten berichten von Anweisungen ihrer Chefredakteure, keine kritischen Artikel über die Regierung, Korruption und Menschenrechtsverletzungen zu verfassen. Vier Reporter wurden demnach entlassen, weil sie sich gegen Zensurversuche wehrten. Facebook-Accounts überwacht Auch die persönlichen Social-Media-Accounts von Medienschaffenden werden laut Amnesty überwacht. Reporter erklären, sie seien von Regierungsbeamten aggressiv bedroht worden, damit sie kritische Inhalte wieder entfernten. In mindestens 13 Fällen wurden laut AI zwischen 2018 und 2019 Facebook-Seiten von Journalisten stillgelegt - wegen angeblichen Verstoßes gegen die Standards des Online-Netzwerks. Amnesty-Direktor Muchena appelliert an Facebook, sich nicht von den somalischen Behörden manipulieren zu lassen. Vor allem angesichts der in diesem Jahr anstehenden Wahlen müssten Meinungs- und Pressefreiheit geschützt werden. se/fab (epd, amnestyusa.org)





Gänsehautmomente beim Musical »...





St. Gallen (dpa) - Das Musical »Wüstenblume« wühlt auf. Es ist mehr als ein Abend mit einfühlsamer Musik und schönen Texten, mit energiegeladenen Darstellerinnen und exotischem Bühnenbild.Anzeige Es geht darin um mehr als das Leben eines Nomadenmädchens aus Somalia, das gegen alle Widerstände eine internationale Modelkarriere hinlegt.Das Publikum war auf jeden Fall begeistert und bejubelte die stimmgewaltige Hauptdarstellerin Kerry Jean. Riesenapplaus bekam auch die Frau, deren Leben das Musical erzählt und die am Samstagabend persönlich zur Weltpremiere nach St. Gallen in der Schweiz gekommen war: Waris Dirie. Es ist ein Abend, der starke Frauen feiert.Dirie wurde als Nomadin geboren. Sie floh vor einer Zwangsheirat durch die Wüste, kam, ohne Lesen und Schreiben zu können, als Hausmädchen nach London und wurde dort von einem Fotografen entdeckt. Den dunklen Schatten, der bis heute über ihrem Leben liegt, machte sie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere 1997 publik: Dirie (Jahrgang 1965, ihr genaues Geburtsdatum kennt sie nicht), wurde als kleines Mädchen beschnitten. Sie schrieb darüber das Buch Wüstenblume, das ein Welterfolg und auch verfilmt wurde. Aber weibliche Genitalverstümmelung - ist das Stoff für ein Musical?Es sei eine Herausforderung gewesen, so ernsten Stoff als Musical zu verarbeiten, sagte Regisseur Gil Mehmert (»Das Wunder von Bern«) im Vorfeld. Geschaffen hat er eine Geschichte der Hoffnung: Er zeigt Dirie als starke Frau, die ihr Leben selbst in die Hand genommen hat. Daran könnten viele Menschen andocken. »Die Geschichte ist, dass man die Schublade, in der man steckt, erweitern kann«, sagte er.Mehmert hält sich eng an die Autobiografie. Er setzt Diries Leben ohne Kitsch in Szene. Eine versuchte Vergewaltigung, die herzzerreißende Erkenntnis über das, was ihr angetan wurde, ein schwieriger Arztbesuch - es funktioniert auch auf der Musical-Bühne, dank starker Texte (Frank Ramond) und mitreißender Musik (Uwe Fahrenkrog-Petersen (»99 Luftballons«). Das ausschließlich aus Männern bestehende Leitungsteam schafft Gänsehaut-Momente.Neben Kerry brilliert auch Naomi Simmonds als junge Waris, und die Nebenrollen, etwa Waris' Freundin Marilyn (Dionne Wudu), die Modelagenturinhaberin Veronika (Susanna Panzner) und der saufende Scheinehemann O'Sullivan (Jogi Kaiser) sind stark besetzt.Die echte Waris Dirie spricht an diesem Abend nicht. Sie verneigt sich nur vor dem Publikum und klatscht dem Ensemble Beifall. Sie hat dem Musical zugestimmt, um weiter Bewusstsein für die Gewalt zu wecken, die Mädchen in vielen Ländern noch heute tagtäglich angetan wird. Einziges Ziel des brutalen Eingriffs, der oft mit unsauberen Messern oder Rasierklingen vollzogen wird: sicherzustellen, dass die Mädchen bis zur Ehe Jungfrau sind.Sie leiden oft ihr Leben lang Qualen, und nicht wenige sterben bei dem Eingriff. »Ich kann nicht vergessen, was mir angetan wurde«, sagte Dirie vor einem Jahr bei der Ankündigung des Musicals. »Aber ich lebe noch.« Sie hat jahrelang als UN-Botschafterin gegen die Genitalverstümmelung gekämpft und setzt sich für Mädchen in Afrika heute mit ihrer Stiftung »Desert Flower« - Wüstenblume« ein.Der Name ist die Übersetzung ihres Namens »Waris« aus dem Somalischen. »Eine Wüstenblume blüht auf kargem Boden, wo nur wenige Dinge überleben können«, heißt es im Musical. »Lasst uns diese verdammte Hölle beenden, diesen Missbrauch der Kinder«, sagte Dirie dem »St. Galler Tagblatt« vor einem Jahr. »Weibliche Genitalverstümmelung ist ein Verbrechen.«Drei Millionen Minderjährige in etwa 30 Ländern in Afrika, dem Nahen Osten und auch Indonesien in Asien laufen jedes Jahr Gefahr, beschnitten zu werden, wie das UN-Kinderhilfswerk Unicef schätzt. Insgesamt leben nach Schätzungen mehr als 200 Millionen Mädchen und Frauen mit verstümmelten Genitalien.Theater zur PremiereDirie zum St. Galler TagblattSpielplan





Amerikas Drohnenkrieger





Info, Politik
Amerikas Drohnenkrieger

26.02.,
20:15 - 21:40
Drohnen Whistleblowerin Heather Linebaugh.
Fotoquelle: © phoenix/NDR/Jason Lam, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter PHOENIX-Sendung bei Nennung "Bild: phoenix/NDR/Jason Lam" (S2). PHOENIX-Kommunikation, Tel: 0228/9584-196, Fax: -199, presse@p
Infos
Originaltitel
National Bird - Amerikas Drohnenkrieger
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2016
Im Dokumentarfilm kommen Menschen zu Wort, die das Schweigen über eine der umstrittensten militärischen Maßnahmen brechen. Sie sprechen über den weitgehend geheimen Drohnenkrieg der USA. Im Zentrum des Films stehen drei Kriegsveteranen der US Air Force, die in unterschiedlichen Funktionen selbst am Drohnenkrieg beteiligt waren. Ihre Mitschuld an der Tötung Unbekannter - und möglicherweise Unschuldiger - lässt sie nicht zur Ruhe kommen. Im Verlauf des Films nehmen ihre Geschichten dramatische Wendungen. So fährt eine Protagonistin selbst nach Afghanistan, wo sie mit einem grauenhaften Vorfall und dessen Opfern konfrontiert wird. Kampfdrohnen gelten als die Waffen der Zukunft. Mit Kameras ausgestattet, können ferngesteuerte "Reaper"- oder "Predator"-Drohnen aus mehreren Kilometern Höhe Menschen wochenlang überwachen, ohne dass sie es bemerken. Wie eine Art unsichtbarer und tödlicher Stalker verfolgen sie ihre menschlichen Ziele. Aus sicherer Distanz gesteuert, bombardieren US-amerikanische Drohnen Kämpfer in Afghanistan, Irak, Pakistan, Somalia und Jemen. Die Einsätze sind streng geheim, Opfer werden offiziell nicht gezählt, weder feindliche Kämpfer noch Zivilisten. Es ist ein Krieg, der komplett im Verborgenen stattfindet, geführt von Tausenden zum Schweigen verpflichteter Soldatinnen und Soldaten. Aber in der Debatte um Drohnen werden die Erfahrungen der Soldaten, die sie steuern, fast immer außer Acht gelassen. Eine Erklärung ist, sie seien ja keiner körperlichen Gefahr ausgesetzt. Doch von den psychischen Schäden spricht kaum jemand. Air-Force-Analysten, die das Live-Videomaterial der Drohnenkamera sichten, sind nicht nur Zeugen der Bombenanschläge, sondern sie beobachten auch, wie Angehörige anschließend die Leichenteile der Opfer einsammeln und beerdigen. Andere Analysten quält die Schuld, möglicherweise den Tod von Zivilisten verursacht zu haben. Doch über die konkreten Details ihrer traumatischen Erfahrungen dürfen sie auch nach der Entlassung aus dem Militär nicht sprechen - nicht einmal mit Therapeuten. Manche Soldaten kommen mit dieser Belastung nicht zurecht und zerbrechen innerlich.





Böhl-Iggelheim – Obduktionsergebnis...





Nach der tödlichen Messerattacke von Böhl-Iggelheim am vergangenen Donnerstag steht das Obduktionsergebnis fest. Demnach starb ein 24-jähriger Asylbewerber aus Somalia an mehreren Stichverletzungen, die ihm mutmaßlich ein 23-Jähriger in Deutschland geborener türkischer Staatsangehöriger beigebracht hat. Die Hintergründe der Tat sind nach wie vor unklar. Der Tatverdächtige wurde in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Ein weiteres Opfer des Messerangriffs ist inzwischen außer Lebensgefahr.





Weltpremiere: Gänsehautmomente beim...





St. Gallen (dpa) - Das Musical "Wüstenblume" wühlt auf. Es ist mehr als ein Abend mit einfühlsamer Musik und schönen Texten, mit energiegeladenen Darstellerinnen und exotischem Bühnenbild. +++ Aktuelle Promi-News +++
Es geht darin um mehr als das Leben eines Nomadenmädchens aus Somalia, das gegen alle Widerstände eine internationale Modelkarriere hinlegt.
Das Publikum war auf jeden Fall begeistert und bejubelte die stimmgewaltige Hauptdarstellerin Kerry Jean. Riesenapplaus bekam auch die Frau, deren Leben das Musical erzählt und die am Samstagabend persönlich zur Weltpremiere nach St. Gallen in der Schweiz gekommen war: Waris Dirie. Es ist ein Abend, der starke Frauen feiert.
Dirie wurde als Nomadin geboren. Sie floh vor einer Zwangsheirat durch die Wüste, kam, ohne Lesen und Schreiben zu können, als Hausmädchen nach London und wurde dort von einem Fotografen entdeckt. Den dunklen Schatten, der bis heute über ihrem Leben liegt, machte sie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere 1997 publik: Dirie (Jahrgang 1965, ihr genaues Geburtsdatum kennt sie nicht), wurde als kleines Mädchen beschnitten. Sie schrieb darüber das Buch Wüstenblume, das ein Welterfolg und auch verfilmt wurde. Aber weibliche Genitalverstümmelung - ist das Stoff für ein Musical?
Es sei eine Herausforderung gewesen, so ernsten Stoff als Musical zu verarbeiten, sagte Regisseur Gil Mehmert ("Das Wunder von Bern") im Vorfeld. Geschaffen hat er eine Geschichte der Hoffnung: Er zeigt Dirie als starke Frau, die ihr Leben selbst in die Hand genommen hat. Daran könnten viele Menschen andocken. "Die Geschichte ist, dass man die Schublade, in der man steckt, erweitern kann", sagte er.
Mehmert hält sich eng an die Autobiografie. Er setzt Diries Leben ohne Kitsch in Szene. Eine versuchte Vergewaltigung, die herzzerreißende Erkenntnis über das, was ihr angetan wurde, ein schwieriger Arztbesuch - es funktioniert auch auf der Musical-Bühne, dank starker Texte (Frank Ramond) und mitreißender Musik (Uwe Fahrenkrog-Petersen ("99 Luftballons"). Das ausschließlich aus Männern bestehende Leitungsteam schafft Gänsehaut-Momente.
Neben Kerry brilliert auch Naomi Simmonds als junge Waris, und die Nebenrollen, etwa Waris' Freundin Marilyn (Dionne Wudu), die Modelagenturinhaberin Veronika (Susanna Panzner) und der saufende Scheinehemann O'Sullivan (Jogi Kaiser) sind stark besetzt.
Die echte Waris Dirie spricht an diesem Abend nicht. Sie verneigt sich nur vor dem Publikum und klatscht dem Ensemble Beifall. Sie hat dem Musical zugestimmt, um weiter Bewusstsein für die Gewalt zu wecken, die Mädchen in vielen Ländern noch heute tagtäglich angetan wird. Einziges Ziel des brutalen Eingriffs, der oft mit unsauberen Messern oder Rasierklingen vollzogen wird: sicherzustellen, dass die Mädchen bis zur Ehe Jungfrau sind.
Sie leiden oft ihr Leben lang Qualen, und nicht wenige sterben bei dem Eingriff. "Ich kann nicht vergessen, was mir angetan wurde", sagte Dirie vor einem Jahr bei der Ankündigung des Musicals. "Aber ich lebe noch." Sie hat jahrelang als UN-Botschafterin gegen die Genitalverstümmelung gekämpft und setzt sich für Mädchen in Afrika heute mit ihrer Stiftung "Desert Flower" - Wüstenblume" ein.
Der Name ist die Übersetzung ihres Namens "Waris" aus dem Somalischen. "Eine Wüstenblume blüht auf kargem Boden, wo nur wenige Dinge überleben können", heißt es im Musical. "Lasst uns diese verdammte Hölle beenden, diesen Missbrauch der Kinder", sagte Dirie dem "St. Galler Tagblatt" vor einem Jahr. "Weibliche Genitalverstümmelung ist ein Verbrechen."
Drei Millionen Minderjährige in etwa 30 Ländern in Afrika, dem Nahen Osten und auch Indonesien in Asien laufen jedes Jahr Gefahr, beschnitten zu werden, wie das UN-Kinderhilfswerk Unicef schätzt. Insgesamt leben nach Schätzungen mehr als 200 Millionen Mädchen und Frauen mit verstümmelten Genitalien.





Latest Videos

Muxadaro Cajiib ah dadkiiyo dhan ka...
Wednesday, February 26, 2020 - 01:37
Xafladii dufcadii 1-aad ee Hubaal...
Tuesday, February 25, 2020 - 20:39
DOOD XIISO LEH OO DHEX MARTAY DAACUUD...
Tuesday, February 25, 2020 - 20:39
Gabay iyo qosol xigmad iyo guul / laab...
Tuesday, February 25, 2020 - 18:23
MUXADARO:sheikh mustafe
Tuesday, February 25, 2020 - 17:16
GABAY KU SAABSAN XIJAABKA ISMAACIIL...
Tuesday, February 25, 2020 - 16:30
Muxadaro kahadlesa qiyamaha
Tuesday, February 25, 2020 - 16:30
Gabay
Tuesday, February 25, 2020 - 15:41
Muxadaro
Tuesday, February 25, 2020 - 15:40
Gabay Af-maay ah iyo gabar reer...
Tuesday, February 25, 2020 - 15:04
DAAWO GABAY CUSUB ABWAAN BAASHE
Tuesday, February 25, 2020 - 09:39
GABAYGI IBTILO QABIIL #SUBSCRIBE #SHARE...
Tuesday, February 25, 2020 - 07:44
Gabay sahay aakhiro iyo camal wanag
Tuesday, February 25, 2020 - 06:33
Horoscope Ngayong Araw | Gabay ng...
Tuesday, February 25, 2020 - 05:51
Abwaan Gaariye (AUN),ayaa gabay ku...
Tuesday, February 25, 2020 - 05:18

Wararkii Cayaaraha

Kooxaha Napoli iyo Barcelona oo...
Tuesday, February 25, 2020 - 21:57





(Napoli) 26 Feb 2020. Kooxaha Napoli iyo Barcelona oo dhibcaha ku qeybsaday kulankii lugta hore wareega 16-ka tartanka UEFA Champions League, kaddib markii ay ku kalabaxeen bar-bardhac 1-1 ah.
Qeybta hore ee ciyaarta ayaa lagu kala nastay 1-0 ay ku hoggaamineysay kooxda martida loo ahaa ee Napoli.
Daqiiqadii 30-aad kooxda Napoli ayaa hoggaanka u qabatay ciyaarta, waxaana 1-0 ka dhigay Dries Mertens, kaddib markii uu ka caawiyay goolkan saaxiibkiis Piotr Zielinski.
Qeybta labaad marka dib leysugu soo laabtay labada kooxood waxay sameeyeen qaab ciyaareed aad u fiican, iyagoo abuuray fursado badan oo goolal loo filan karay.
Daqiiqadii 57-aad kooxda kubadda cagta ee Barcelona ayaa dhalisay goolka bar-bardhaca, waxaana 1-1 ka dhigay Antoine Griezmann, waxaana goolkan ka caawiyay Nelson Semedo.
Ugu dambeyntii ciyaarta ayaa waxay ku soo dhamaatay bar-bardhac 1-1 ah ay isku dhaafi waayeen labada kooxood Napoli iyo Barcelona.SAWIRRO:Gool FM.





Bayern Munich oo Stamford Bridge guul...
Tuesday, February 25, 2020 - 21:57





(Landan) 26 Feb 2020. Bayern Munich ayaa garoonka Stamford Bridge guul kaga soo gaartay kooxda Chelsea kulankii lugta hore wareega 16-ka tartanka UEFA Champions League, kaddib markii ay kaga adkaatay 0-3.
Qeybta hore ee ciyaarta ayaa lagu kala maray bar-bardhac 0-0 ah ay isku dhaafi waayeen labada kooxood ee Chelsea iyo Bayern Munich.
Qeybta labaad marka dib leysugu soo laabtay labada kooxood waxay sameeyeen qaab ciyaareed aad u fiican, iyagoo abuuray fursado badan oo goolal loo filan karay.
Daqiiqadii 51-aad kooxda kubadda cagta Bayern Munich ayaa hoggaanka u qabatay ciyaarta waxaana 0-1 ka dhigay Serge Gnabry, waxaana goolkan ka caawiyay saaxiibkiis Robert Lewandowski.
Daqiiqadii 54-aad kooxda Bayern Munich ayaa dhalisay gool labaad, waxaana markale u dhaliyay Serge Gnabry ciyaarta ayaana sidaas ku noqotay 0-2, Robert Lewandowski ayaana markale goolkan ka caawiyay.
Laakiin sheeko waxay ku xumaatay taageeraya Chelsea ee ku sugnaa garoonka Stamford Bridge, kaddib markii uu Robert Lewandowski ka dhigay ciyaarta 0-3 ay ku hoggaamineysay Bayern Munich.
Ugu dambeyntii ciyaarta ayaa waxay ku soo dhamaatay 0-3 ay guusha ku raacday kooxda martida ku aheyd garoonka Stamford Bridge ee reer Germany Bayern Munich.SAWIRRO:Gool FM.





Guardiola oo si RASMI ah ugu dhawaaqay...
Tuesday, February 25, 2020 - 20:40





(Madrid) 25 Feb 2020. Pep Guardiola ayaa wuxuu ku dhawaaqay liiska xiddigaha kooxdiisa Man City ee kaga qeyb galaya kulanka Real Madrid ee tartanka UEFA Champions League.
Pep Guardiola iyo wiilashiisa kooxda Man City ayaa waxay habeen dambe kula ciyaari doonaan Real Madrid garoonka Santiago Bernabeu si ay u wada ciyaaraan kulanka lugta hore ee wareega 16-ka tartanka UEFA Champions League.
Macalinkan reer Spain ee Guardiola ayaa liiskan ugu yeeray 22-ka ciyaaryahan ee kaga qeyb gali doonto kulanka Real Madrid, waxaana ku soo laabtay oo lagu arkay xiddiga reer England ee Raheem Sterling oo xilliyadii lasoo dhaafay dhaawac kaga maqnaa Skay Blues.
Haddaba halka hoose kaga boggo liiska xiddigaha kooxda Man City uu ku dhawaaqay tababare Pep Guardiola, kuwaasoo ka qeyb galaya kulanka Real Madrid ee tartanka UEFA Champions League:Gool FM.





Shaxda rasmiga ah kulanka Napoli iyo...
Tuesday, February 25, 2020 - 19:49





(Rome) 25 Feb 2020. Kooxda kubadda cagta Napoli ayaa naadiga Barcelona ku soo dhoweynaysa garoonkeeda San Paolo kulanka lugta hore wareega 16-ka ee tartanka UEFA Champions League.
Waxaa la shaaciyey haatan safafka rasmiga ah oo ay garoonka ku soo geli doonaan ee kooxaha Napoli iyo Barcelona.Haddaba halkaan hoose ka eeg safafka labada kooxood oo dhammaystiran:-Napoli XI:Barcelona XI:Gool FM.





Shaxda rasmiga ah kulanka Chelsea iyo...
Tuesday, February 25, 2020 - 19:49





(London) 25 Feb 2020. Kooxda kubadda cagta Chelsea ayaa naadiga Bayern München ku soo dhoweynaysa garoonkeeda Stamford Bridge kulanka lugta hore wareega 16-ka ee tartanka UEFA Champions League.
Waxaa la shaaciyey haatan safafka rasmiga ah oo ay garoonka ku soo geli doonaan ee kooxaha Chelsea iyo Bayern München.Haddaba halkaan hoose ka eeg safafka labada kooxood oo dhammaystiran:-Chelsea XI:Bayern München XI:Gool FM.





Zidane oo ku tilmaamay Guardiola inuu...
Tuesday, February 25, 2020 - 18:56





(Madrid) 25 Feb 2020. Macalinka kooxda kubadda cagta Real Madrid ee Zinedine Zidane ayaa ammaanay dhigiisa leyliga Manchester City ee City Pep Guardiola kahor kulanka ay habeen dambe wada ciyaari doonaan.
Real Madrid ayaa habeen dambe ku soo dhaweyn doonta Manchester City garoonka  Santiago Bernabeu, si ay u wada ciyaaraan kulanka lugta hore wareega 16-ka ee tartanka UEFA Champions League.
Zinedine Zidane ayaa shir jaraa’id uu ka soo muuqday maanta wuxuu kaga jawaabay su’aal aheyd sababta loogu arko Pep Guardiola inuu yahay kan ugu fiican wuxuuna yiri:
“Sababtoo ah isagu marwalba wuxuu muujiyey arrintan, marka hore Barcelona, kaddib Bayern Munich, iyo hadda oo Manchester City ah”.
“Kani waa fikirkeyga, waxaa jira kuwa kale oo leh aragti kal ee ka duwan, kuwaasoo u maleeya inuu jiro macalin kale ee ah kan ugu fiican, waxaa jira tababarayaal badan, laakiin aniga ahaan Guardiola ayaa ugu fiican”.
Zidane ayaa dhinaca kale iska diiday inuu jiro loolan u dhexeeya isaga iyo Pep Guardiola, wuxuuna yiri:
“Waa ciyaar u dhaxeysa Manchester City iyo Real Madrid, ma ahan mid u dhaxeysa Guardiola iyo Zidane.”
“Waa ciyaar kubbadda cagta ah, waxa ay dadku doonayaan inay daawadaan ayaa ah qaab ciyaareed qurux badan, waan ku faraxsanahay inaan ciyaarno kulamo noocan ah”.Gool FM.





WARBIXIN: 8 Xiddig oo saameyn leh oo...
Tuesday, February 25, 2020 - 17:16





(Yurub) 25 Feb 2020. Warbixintani waxa aynu kaga hadli doonnaa siddeed xiddig oo ka mid ah kuwa loogu jecel yahay kubadda cagta caalamka ee ku dhawaaday dhimasho, qaarkood waxa ay galeen shilal halis badan, kuwa kalena xanuunno halis ah ayaa ku dhacay, halka tirada kalena ay mareen qalliino qatar badan.
Xiddigaha ay warbixintani tabanayso waxaa hoggaaminaya Cristiano Ronaldo, sidoo kale, waxaa ku jira liiska xiddigaha ku dhawaday dhimashada Kaka, Neymar, Petr Čech iyo kuwo kale.
Warbixintaan waxaa inoo diyaariyay Shaafici Maxamuud Nuur Shaafinho ee ka daawo muuqaalka hoose.
[embedded content]Gool FM.





Zidane oo si RASMI ah ugu dhawaaqay...
Tuesday, February 25, 2020 - 17:16





(Madrid) 25 Feb 2020. Zinedine Zidane ayaa wuxuu ku dhawaaqay liiska xiddigaha kooxdiisa Real Madrid ee kaga qeyb galaya kulanka Manchester City ee tartanka UEFA Champions League.
Macalin Zinedine Zidane iyo wiilashiisa kooxda Real Madrid ayaa waxay habeen dambe ku soo dhaweyn doonaan naadiga Manchester City garoonka Santiago Bernabeu si ay u wada ciyaaraan kulanka lugta hore ee wareega 16-ka tartanka UEFA Champions League.
Zinedine Zidane ayaa liiskan ugu yeeray 19-ka ciyaaryahan ee kaga qeyb gali doonto kulanka Levante, balse waxaa liiskan kaga maqan sababa la xiriira dhaawac xiddiga reer Belgium ee Eden Hazard, sidoo kale waxaa ka maqan Marco Asensio.
Sidoo kale waxaa Liiska kooxda Real Madrid ka maqan dhowr xiddig ee kale Mariano Díaz, Brahim Díaz, Nacho, Rodrygo iyo James Rodríguez.
Waxaa liiskan lagu arkay oo markale dib ugu soo laabtay xiddiga khadka dhexe reer Weles ee Gareth Bale, kaasoo kooxda Real Madrid ka maqnaa kulankii ugu dambeeyay  ay kula ciyaareen Levante horyaalka La Liga.
Haddaba halka hoose kaga boggo liiska xiddigaha kooxda Real Madrid uu ku dhawaaqay tababare Zinedine Zidane, kuwaasoo ka qeyb galaya kulanka Manchester City ee tartanka UEFA Champions League:Gool FM.





Maxay ka dhigan tahay in Lionel Messi ...
Tuesday, February 25, 2020 - 15:40





(Napoli) 25 Feb 2020. Lionel Messi ayaa Kooxdii 40-aad tartanka Champions League caawa ku wajahaya naadiga uu hoggaamiyo Gennaro Gattuso ee Napoli.
Tan iyo markii uu Messi saftay kulankiisii ugu horreeyey tartankan waxa uu wajahay 39 kooxood oo kala duwan isla markaana ka soo kala jeeda 16 waddan, waxaana uu kooxahaas la dheelay 140 kulan, isagoo ka gaartay 83 guul, isla markaana ka dhaliyey 114 gool.
Napoli waa kooxdii lixaad oo Talyaani ah oo uu Messi wajahayo kaddib Udinese (1 kulan iyo 0 gool), Inter (4 kulan iyo gool), Milan (8 kulan iyo 8 gool), Juventus (5 kulan iyo 2 gool) & Roma (4 kulan iyo 2 gool).
Wadar ahaan waxa uu Messi la ciyaaray 22 kulan kooxaha Talyaaniga ka soo jeeda, waxaana uu ka dhaliyey 12 gool, waxaana uu adkaatay kala bar kulamadaas oo ah 11 kulan, isagoo kala kulmay afar guuldarro.
Waxa Leo inta ugu badan wajahay Kooxaha Ingiriiska, xiddigan reer Argentine ayaana wadar ahaan kooxaha ka socda Premier League wajahay 34 kulan, waxaana ay kala yihiin; Chelsea (10 kulan), Manchester United (6 kulan), Arsenal (6 kulan), Manchester City (6 kulan), Liverpool (4 kulan) iyo Tottenham (2 kulan).Gool FM.





Jamie Carragher oo tilmaamay xiddiga...
Tuesday, February 25, 2020 - 15:04





(Liverpool) 25 Feb 2020. Halyeyga kooxda kubadda cagta Liverpool ee Jamie Carragher ayaa tilmaamay xiddiga kaliya Yurub ka ciyaara ee ka fiican Maxamed Saalax.
Dhinaca kale halyeeyga reer England ee Jamie Carragher ayaa wuxuu sidoo kale ka digay wararka sheegaya in la iibiyo Maxamed Saalax si badelkiisa loo keeno Jadon Sancho ama Kylian Mbappé.
Wargeyska “Daily Star” ee dalka England ayaa soo xigtay wareysi uu bixiyay Jamie Carragher, waxaana hadaladiisa ka mid ahaa:
“Tan iyo markii lala saxiixday Maxamed Saalax, waxaan ka hadalnaa kan ugu badan ee goolal dhaliya iyo kan ugu badan ee caawiya, waxa aan inta ugu badan Saalax ku jeclahay ayaa ah inuusan dhaawacmin”.
“Waxaa jiro hadalo ka dhex jira Liverpool, laga yaabee inay riyo tahay, taasoo ku saabsan inuu imaanayo Mbappé, waxaa sidoo kale jira warar la xiriira Jadon Sancho, kaasoo u muuqda inuu xulasho macquul ah u yahay dhamaan kooxaha Premier League”.
“Kylian Mbappé waa ciyaaryahan heer caalami ah, malaha waa ciyaaryahanka raaci doona wadooyinka Ronaldo iyo Messi, sidoo kale Sancho wuxuu qarka u saaran yahay inuu noqdo ciyaartoy sidan oo kale ah, laakiin waxaan qabaa inay ku adkaan doonto iyaga labada ama saddexda sanno ugu horreysa ee kooxda Liverpool haddii ay dhacdo inay la soo saxiixato labadooda si ay u gaaraan rikoorradan”.
“Sababtan darteed, waxaan aamminsanahay in taageerayaasha Liverpool ay taxaddar muujinayaan, marka loo fiiriyo rikooradan, Messi oo kaliya ayaa ah kan kaga fiican Saalax kubbadda cagta Yurub”.Gool FM.





Madaxweynaha Juventus ee Andrea Agnelli...
Tuesday, February 25, 2020 - 14:08





(Turin) 25 Feb 2020. Madaxweynaha kooxda kubadda cagta Juventus ee Andrea Agnelli ayaa wuxuu meesha ka saaray wararka la xiriirinaya inay xiiseeynayaan Pep Guardiola, si uu u yimaado Allianz Stadium.
Magaca Pep Guardiol ayaa la xiriirinayay xilliyadii lasoo dhaafay oo dhan inuu noqonayo badelka macalinka haatan maamula Juventus ee Maurizio Sarri.
Laakiin madaxweynaha kooxda Juventus ee Andrea Agnell ayaa cadeeyay in xilligan la joogo aysan jirin wax fikir ah oo ku aadan imaatinka Pep Guardiola, gaar ahaan maadaama uu ku faraxsan yahay shaqadiisa Manchester City.
Andrea Agnelli ayaa wareysi uu ku bixiyay “Radio 24” wuxuu kaga hadlay wararka Pep Guardio la xiriirinaya kooxda Juventus wuxuuna yiri:
“Waa been haddii aan sheego ma jiro qof ka fikiraya Pep Guardiola, laakiin waqtigaan la joogo wuxuu ku faraxsan yahay meesha uu joogo, hadaan ku faraxsanahay meesha aan joogo, uma badna inaan baxo” ayuu sheegay Madaxweynaha kooxda kubadda cagta Juventus ee Andrea Agnelli.Gool FM.





Frank Lampard oo si xirfadeysan uga...
Tuesday, February 25, 2020 - 11:04





(London) 25 Feb 2020. Tababaraha kooxda kubadda cagta Chelsea ee Frank Lampard ayaa si xirfadeysan uga jawaabey su’aal uu weydiiyay mid ka mid ah weriyaashii qeybta ka ahaa shir jaraa’id uu ka soo muuqday kahor kulanka ay caawa la ciyaarayaan kooxda Bayern Munich.
Chelsea ayaa lugta hore ee wareegga 16-ka Champions League caawa kula ciyaareysa kooxda Bayern Munich garoonka dhaca Galbeedka magaalada London ee Stamford Bridge.
Haddaba Frank Lampard ayaa si xariiftinimo ah uga jawaabey su’aal uu weydiiyay mid ka mid ah weriyaashii qeybta ka ahaa shir jaraa’id uu maanta ka soo muuqday waxaana uu yiri:
“Chelsea waa kooxda ugu liidata? waxaan u maleynayaa in hadalada ku saabsan kooxda liidata kulankan ay banaanka ahaan doonaan”.
“Shaqadaydu waa inaan u diyaar garoobo ciyaarta, isla markaana aan kormeero kooxda naga soo horjeedda, si aan u arko awoodooda iyo awoodeena, iyo inaan ogaado haddii aan heli karo meelo ay daciif ka yihiin, kaddib aan ka faa’ideysano haddii ay jiraan inta ciyaarta ay socoto, waan fahamsanahay inay jiraan kuwa noo arka inaan nahay kooxda liidata, sababtoo ah Bayern Munich way xoogan tahay”.
“Marka aan fiirineyno kooxdooda iyo hibada ay heystaan, iyo waxa ay heystaan ee koobab ah iyo khibradoodii hore, waxaa runtii naga maqan faa’idooyinkan, laakiin arrimahan ma waxay qeexeen inaanahay kuwo liita?”.
“Sidaas darteed xiiso uma qabo waxaan u maleyno ciyaarta ka hor, laakiin waxaan isku dayaa inaan diirada saaro waxa aan ugu baahanahay ee ah inaan isku dayno inaan badino labada kulan”.Gool FM.





Imise milyan oo gini ayay bixinaysaa...
Tuesday, February 25, 2020 - 10:19





(Manchester) 25 Feb 2020. Sida wararku ay sheegayaan Kooxda kubadda cagta Barcelona ayaa lagu soo waramayaa inay bixinayso lacag dhan 225 milyan oo gini si ay ugala soo wareegto midkood Mohamed Salah iyo Sadio Mane oo ka yimid Liverpool sida wararka ay sheegayan.
Mane iyo Salah labaduba waxay udub dhexaad u yihiin kooxda Liverpool taasoo ah tan hoggaanka u horyaalka Premier League, waxaana lagu qiimeeyaa 135 milyan oo gini sida laga soo xigtay Transfermarkt.
Jariiradda The Mirror ayaa warinaysa in Liverpool ay heshiis la gaartay kooxda Barcelona markii ay ka iibisay Philippe Coutinho taas oo u baahan kooxda reer Catalan inay ku bixiso lacag dhan ciyaartoydii Reds muddo saddex sano ah.
Warbixinta ayaa intaas ku dareysa in lacagtaas ay ku fadhido adduun dhan 89 milyan oo gini oo ay tahay inay bixiso lacagta ugu sarreysa ee ay Barcelona ka hesho ciyaartoy qiimo sare leh.
Haddii Blaugrana ay u dhawaato Salah ama Mane, warbixinta waxay sheegaysaa inay bixiyaan 225 milyan oo gini.
Coutinho ayaa ku guul darreysatay inuu saameyn ku yeesho Barcelona, wuxuuna amaah ugu aaday kooxda Bayern Munich xagaagii lasoo dhaafay, taas oo ka dhisan dalka Jarmalka.
Si kastaba ha ahaatee, Liverpool dhibaato ayey ku noqonaysaa inay wayso midkooda Salah iyo Mane kuwaasoo tiir u ah kooxda Liverpool oo sanadkan rabta inay gacanta ku dhigto horyaalka Ingiriiska oo muddo 30-sano oo aysan ku guuleysan.Gool FM.





Kooxaha Man United iyo Arsenal oo ku...
Tuesday, February 25, 2020 - 09:39





(England) 25 Feb 2020. Sida laga soo xiganaayo warar ka soo baxaya gudaha Talyaaniga Kooxaha kala Manchester United iyo Arsenal ayaa waxa ay ku tartamayaan saxiixa ciyaaryahanka qadka dhexe ee France Blaise Matuidi,
Ole Gunnar Solskjaer ayaa doonaya in kooxdiisa uu si weyn u dhiso xilli ciyaaredkan soo adan, xilli ay bartilmaamedsanayan Matuidi.
Laakiin sida ay ku warrameyso “CalcioMercato” United kali kuma ahan dooneysta xiddigan waxaana ku wehlineysa kooxda waqooyiga London ee Arsenal.
32 sano jirkan caalamiga ah ee qaranka France ayaa ka mid ah xiddigaha ugu fir fircoon ee Juventus.
Sidoo kale kooxaha doonaya waxaa ka mid ah naadiga horyaalka France ee Olympique Lyonnais.
Heshiiskisa kooxda magaalada Turin ayaa uu dhici doona bisha Juune ee sanadkan aan ku guda jirno ee 2020, iyadoo Juve ay 1 sano oo qadraas cusub in ay ka saxiixato ay u firan tahay.
Old Lady ayaa Matuidi kala soo wareegtay kooxda Paris Saint-Germain sanadkii 2017 adduun lacageed dhan £27.8million.Gool FM.





“Ma dooneyno in Liverpool ay ku...
Tuesday, February 25, 2020 - 09:39





(Manchester) 25 Feb 2020. Ciyaaryahanka reer France iyo kooxda Manchester United ee Paul Pogba ayaa ammaanay kooxda Liverpool taas oo xagaagan daah ka saarneen in ay ku guuleysaneyso horyaalka kubadda cagta England, oo ay ugu dambeysay 30 sano ka hor.
Laakiin Paul Pogba ayaa qiray in ay marmaba raali ka aheyn in Anfield la geeyo horyaalka Premier League.
Pogba ayaa ka maqnaa garoomada tan iyo kulamadii Boxing Day, isagoo la dhibaatoonaya dhaawac, inkastoo mustaqbalkiisa garoonka Old Trafford uu shaki weyn hareeyay.
Maqnanshiyahiisiina, Man United ayaa noqotay kooxda kaliya ee dhibic ka qaadatay Liverpool kaddib ciyaar ka dhacday Old Trafford bishii December, laakiin bishii tagtay Reds ayaa 2-0 Anfield kaga adkaatay Red Devils.
Haddaba, Paul Pogba oo la hadlyay “ESPN” ayaa sheegay in uusan dooneyn in markii ugu horeysay uu arko Liverpool oo horyaalka qaadeysaa, walow uu sheegay in ay u qalmaan.
“Waxay haatan ka sarreeyaan qof walba” ayuu yiri Pogba.
“Ilaa iyo iminka ma jiro hal kullan oo qasaaro soo gaaray, had iyo jeerba hal gacan ayeey ku hayaan horyaalka.”
“Ka xiddig Manchester United ahaan iyo xifaaltanka innoo dhaxeeya, marnaba ma dooneyno inay ku guuleystaan horyaalka”.
“Ma dooneynno cid kale inay inaga guuleysato anaga mooyee, laakiin anigoo ah qof jecel kubadda cagta isla markaana ixtiraam u haya kooxda naga soo horjeedda, waa inaan dhahaa waxay u qalmaan inay joogaan halka ay maanta joogaan”.Gool FM.