Wararka Somalida

Faafaahin dheeraad ah oo ka soo baxaysa...






Dhowr qof ayaa lagu dilay bariga dalka Kenya ka dib markii koox mintidiin islaamiyiin ah ay weerar gaadmo ah ku qaadeen gaari Bas ah oo halkaasi marayay.Goobjoogayaal ayaa BBC u sheegay in dagaalyahanno hubaysan ay weerareen gaariga Baska oo ku sii jeeday degmada Mandera.Taliyaha booliiska deegaankaasi, Stephen Ng'etich oo dhacdadan xaqiijiyay ayaa sheegay in askar loo diray goobtii ay dhacdadnika dhacday.Waxa uu intaa ku dary in aan ilaa iyo imika la ogeyn tirada rasmiga ah ee khasaaraha ka dhashay weerarkaasi.Kooxda, Al Shabab ee ka howlgasha Soomaaliya oo marar badan weeraro ka fulisay deegaanadaasi ayaa waxay sheegteen masuuliyada weerarkaasi,iyaga oo sheegay in 10 qof oo Kenyan ah ay dileen.Bayaan ay kooxda soo saartay oo lagu daabacy mid ka mid ah baraha ay internet-ka ku leeyihiin ayaa waxay lagu sheegay in bartilmaameedkoodu ahaa dadka aan muslimiinta ahayn ee gaariga Baska saarnaa.Dhacdadan ayaa ka dhacday isla wadadii 28 Kenyan ah oo Bas ku safrayay lagu dilay 5 snao ka hor.Wadada uu gaarigani marayay ayaa ku taalla meel u dhaw xuduuda Kenya iyo Somaaliya.





Afrika: '17 milyan oo qof ayaa...






Ku dhowaad 17 milyan oo qof ayaa dhammaadkii sanaddii 2018 ku noolaa xaalad barakac gudaha dalalkooda ah, qaaradda Afrika, waxaa sidaa lagu sheegay warbixin cusub oo lasoo saaray.
Tani waa tiradii ugu badneyd ee barakac gudaha ah ee abid laga diiwaan geliyo qaaradda Afrika, waana 40% guud ahaan barakacyada gudaha ee caalamka, sida ay tiri warbixinta.
Ayada oo Afrika ay xuseyso sanad guuradii tobanaad ee Axdigii Kampala, oo ah sharcigii ugu horreeyey caalamka ee wax looga qabanayo dadka ku barakaca gudaha dalalkooda, ayaa warbixinta ay soo saartay xarunta la socoshada barakacyada gudaha ee loo soo gaabiyo IDMC, waxay sidoo kale sheegtay in heerka dadka ku barakacaya gudaha dalalkooda ee Afrika ay u muuqato inay sii socon doonta, ayada oo aanay is-beddelin.
Qaaradda Afrika ayaa tobankii sano ee tagay waxay la kulantay barakacyo gudaha oo ka dhashay dagaallo iyo rabshado, kuwaas oo ka badan gobol kasta oo dunida ka mid ah, ayada oo cel-celiska dadka gudaha dalalkooda ku barakacaya ee sanadkii tagay ay sare u kacday.
Xarunta IDMC ayaa sheegtay in sanadkii tegay ee 2018 oo kaliya ay diiwaan gelisay in ka badan toddoba milyan iyo bar qof oo cusub oo ku barakacay gudaha dalalkooda.
Musiibooyin ay ka mid yihiin daadad, duufaanno, iyo abaaro ayaa horseeday in sanaadii 2018 ay ku barakacaan dad gaaraya laba milyan iyo lix boqol oo kun oo qof, iyo in ka badan 21 milyan oo qof tobankii sano ee tagay.
Dhacdooyinka illaa iyo hadda la arkay ee sanadkan 2019, ayaa sidoo kale soo jeedinaya in tirada dadka ku barakacaya gudaha dalalkooda ee Afrika aysan hoos u dhici doonin.
“Midowga Afrika waxa uu sanadka 2019 ku qeexay sanadka qaxootiga, dadka soo laabanaya iyo kuwa gudaha dalalkooda ku barakaca, si loogu xuso toban guuradii Axdigii Kampala. Inkasta oo ay jiraan horumar wanaagsan oo sanadkan laga sameeyey dalal ay ka mid yihiin Itoobiya, Somalia iyo Niger, oo qaatay siyaasado iyo sharciyo la xiriira barakacayaasha gudaha, haddana sare u kaca guud ee barakaca qaaradda Afrika ee tobankii sano ee tagay, ayaa muujinaya inaan la qaadan tallaabooyin ku filan oo lagu aas-aasayo nabad, lagu hormarinayo amniga, laguna yareynayo halista musiibooyinka.” Waxaa sidaas tiri agaasimaha xarunta IDMC, Alexandra Bilak.
Africa ayaa waxaa ka dhaca musiibooyinka bani’aadannimo ee ugu xun caalamka, kuwaasi oo in badan oo ka mid ah aan la werin ama aan qarash lagu bixin in laga hortago, ayey tiri warbixinta.
Waxay tusaale usoo qaadatay dagaallada gobollada English-ka looga hadlo ee dalka Cameroon oo sanadii 2018 horseeday barakac 20 goor ka badan kuwa ka dhashay falalka kooxda Boko Haram.
Warbixinta ayaa sheegtay in is-beddelka cimilada uu horseedayo halisyo darran oo aan la saadaalin karin, taasi oo qaaradda Afrika kusii keeneysa barakcyo gudaha oo badan.
Duufaanadii Idai iyo Kenneth ee bilihii March iyo April ku dhuftay koonfrta qaaradda Afrika ayaa sababay waxyeelo baahsan islamakraana barakaciyey in ka badan 600,000 oo qof.
Mid ka mid ah sababaha ay duufaannada xoogga badan u sababaan waxyeelo burbur badan geesta ayaa ah ayaga oo ku dhaca goobo aad uu baylahan oo markii horeba ay saameeyeen abaaro xooggan.
“Axdiga Kampala wuxuu aas-aas wanaagsan siinayaa in la qaado ficillo, islaamrkaana sanadguuradan tobanaad ayaa na siineysa fursad aan ku sameyno is-beddelo.” Ayuu tiri agaasimaha xarunta IDMC Alexandra Bilak.
Bilak ayaa sheegtay in dadka ku barakaca gudaha dalalkooda ay caqabad weyn ku yihiin nabad, baraare iyo horumar joogto ah, waxayn ku baaqday in rabitaanka siyaasadeed ee lagu horumarinayo laguna fulinayo siyaasaddo wax looga qabanayo arrimahan, loo beddelo ficillo.
Warbixintan oo cod ah, oo uu aqrinayo Axmed Cali Sheekh, hoos ka dhageyso.





Maxay tahay sababta uusan Abiy Axmed...






Ra'iisul Wasaaraha dalka Itoobiya Abiy Axmed ayaa sheegay inuusan ka qayb gali doonin shir jaraa'iid oo ahaa mid soo jireen ah marka uu guddoomayo abaalmarinta caalamiga ah ee Nobel Peace Prize, isbuuca soo socda.Tallaabadan ayaa waxaa cambaareeyey dad badan.Guddiga Golaha abaalmarinta Nobel-ka iyo madaxa mac-hadka Nobel, Olav Njølstad, ayaa warbaahinta u sheegay in go'aanka Mr Abiy uu dhibaataynayo guddiga.Mac-hadka Nobel iyo guddiga ayaa qabay rajo ah in Abiy Axmed uu oggolaan doono arrintaas.Afhayeenka Ra'iisul Wasaare Abiy, Billene Seyoum ayaa wakaaladda wararka ee Reuters u sheegay in Mr Abiy uu ku mashquulsan yahay arrimo xasaasi ah oo ka taagan dalkiisa, kuwaasoo ay mas'uuliyad ka saaran tahay.Mr Abiy ayaa lagu wadaa inuu tago magaalada Oslo 9-ka bisha December, xilligaasoo ah maalin ka hor xafladda abaalmarinta.Muxuu ku muteystayWaxaa la bogaadiyay dadaallada nabadda ee uu garwadeenka ka yahay ee gobolka iyo kaalinta uu ka qaatay iskaashiga caalamiga ah.Heshiskii nabadeed ay wada gaareen Itoobiya iyo Eritrea ayaa lagu soo afjaray dagaalkii 20-ka sanno socday oo u dhexeeyay labada dal.Guddiga Norway ee u qaabilsan abaalmarinta Nobel-ka ayaa war qoraal ah oo ay soo saareen ku sheegay in Abiy Axmed uu ku muteystay "nabadda uu la galay dalka ay collaada mudada kala dhexeysay ee Eritrea".Guddiga ayaa sidoo kale bogaadiyay doorka ay arrintaa ka ciyaartay Eritrea." Nabadda kama timaada hal dhinac oo kali ah. Markii uu Abiy Axmed gacan nabadeed fidiyay, madaxweynaha Eritrea ayaa isagana ka soo jawaabay doorna ka qaatay in heshiis nabadeed oo rasmi ah ay labda dal kala saxiixdaan".Itoobiya oo u soo dhigatay saraakiishii hore ee ciidammada
Itoobiya oo taariikh cusub dhigtay
Maxay isla soo qaadeen Ra'iisulwasaaraha Itoobiya iyo ONLF oo markii ugu horraysay kulmay?
Waa kuma Abiy Axmed?Markii uu Ra'iisal wasaare noqday bishii April 2018-ka ,Mr Abiy ayuu isbadello badan ka hirgeliyay dalkiisa oo loo arkayay qaran ay dowladda gacan bir ah ku haysay.Tan iyo inta uu hoggaanka dalka Itoobiya uu qabtay Ra'isal wasaare Dr Abiy Axmed oo ay haatan hal sano u buuxsantay waxaa dalka Itoobiya ka socday isbeddello dhinacya badan taabanaya.Kumanaan maxaabiis ah ayuu sii daayay oo u badnaa mucaarad. Kuwa kale oo dibad joog ahaa ayaa dalka dib ugu soo labatay. Wuxuu soo afjaray collaadii muddo 20 sano ah dalkiisa kala dhexeysay Eretria.Dr Abiy Axmed oo wax laga weydiiyey sarreynta sharciga hirgelintiisa iney xukumaddiisa dhibaato kala kulantay taasina ay sababtay dhimasho iyo barakac aad u badan oo dhan walba ka dhacay.





Dhowr qof oo lagu dilay weerar lagu...






Ugu yaraan 6 qof ayaa lagu dilay deegaanka Wajeer ee gobolka Waqooyi bari ee dalka Kenya maanta oo Jimco ah.Dilkan ayaa dhacay ka dib markii koox mintidiin ah ay weerareen Bas ay dadkani ku safrayeen.Goobjoogayaal ayaa BBC u sheegay in dagaalyahanno hubaysan ay weerareen gaariga Baska oo ku sii jeeday degmada Mandera.Dableyda weerarka fulisay ayaa waxay goob joogayashu sheegeen in ay si gaar ah u bartilmaameedsadeen dadka aan Soomaalida ahayn islamarkana dadka intiisa kale ay ka sooceen.Faafaahin intaasi dheer goor dhaw kala soco bbcsomali.com





Faaqidaadda: Is-bedelada siyaasadeed ee...





[war kale ma leh]Barnaamijka Faaqidaadda Todobaadka waxa uu ku saabsan yahay Is-beddelada siyaasadeed ee ka socda dalka Ethiopia iyo sida uu u saameyn doona gobolka Soomaalida. Waxaa soo jeedinaya Maxamed Cabdi Xasan Sandheere.
 





FBI-da oo abaalmarin 5 milyan oo doolar...






Hay'adda dambi baarista Mareykanka ee FBI-da ayaa shaacisay in cid walba oo soo sheegta goobta uu ku sugan yahay nin u dhashay Mareykanka oo Al Shabab u qaabilsan howlaha sameynta bambanooyiinka ay siin doonaan abaalmrin lacageed oo dhan 5 milyan oo doolar.Abaalmarintan ayaa markii hore la soo saaray ka dib markii dacwad ooge ku sugan gobolka California uu dib u furay gal-dacwadeed ka dhan ah Jehad Serwan Mostafa, oo ah 37 u dhashay Mareykanka.Ninkan ayaa la sheegay in muddo dheer xubin ka ahaa ururka Al-Shabaab ee uu fadhigiisu yahay Soomaaliya."Waxaan rumaysan nahay in uu yahay muwaadinka ugu daraja sareeya ee ka barbar dagaalamaya urur argagixiso ah oo dibadda ka jira," ayuu yiri Robert Brewer, oo ah dacwad oogaha sare ee koonfurta California.Macalin laga xaday billad dahab ah oo uu ku heley tartan xisaabta ah
Gabadh Muslim ah oo xijaabkeeda ku wayday abaalmarin
Muxuu Shahruhkhan ku muteystay abaalmarinta ay siisay dowladda Sacuudiga?
"Argagixisada Al-Shabaab waxay halis ku yihiin amniga qaranka, dalalka aan bah-wadaaga nahay iyo rayidka aan waxba galabsan," ayuu hadalkiisa sii raaciyay Mr Brewer."Maanta waxaan caawin ka codsanaynaa dadwaynaha, sidii gacanta loogu soo dhigi lahaa Mostafa."ayuu yiri.Scott Brunner, oo ah sargaal ka tirsan FBI ayaa gaar ahaan ka codsaday dadka bariga afrika inay gacan ka geystaan sidii loo ogaan lahaa goobta uu ku sugan yahay Mostafa, oo la rumaysan yahay in uu joogo koonfurta Soomaaliya.





Daawo Sawirro Qurux badan iyo horumarka...





[war kale ma leh]Akhristayaasheena sharafta leh waxaan halkan idinkugu soo gudbineynaa sawiro ka turjumaya bilicda iyo horumarka dalka Source: SNTV





Xog: Al-Shabaab Oo Dagaal-Yahano Cusub...





Saraakiil ka tirsan militariga Soomaaliya ayaa Caasimada Online u sheegay in kooxda Al-Shabaab ay waddo dagaal-yahanno qoris cusub xilli dhanka kalena ay wajahayaan cadaadis xooggan.
Saraakiisha ayaa sheegay in Al-Shabaab degaanada ay maamulaan dadka ku nool ay ku amreen in ay keenaan dhalinyaro u dagaalama, hub iyo nooca fudud ee qoryaha dagaalka.
Falkii ugu dambeeyay ayaa ka dhacay degaanka Geel-Gub oo ka tirsan Shabeellada Dhexe oo ay dhawaan galeen Al-Shabaab. Dadka degaanka ayaa laga qaaday hub, qoryaha dagaalka iyo dhalinyaro u dagaalanta, sidoo kale xoolo nool ayaa laga qaaday dad kaqaar.
Saraakiisha ayaa sheegay in dhaqaalaha ay haystaan ay u saamaxeyso Al-Shabaab inay dagaal-yahanno cusub qortaan.
Al-Shabaab ayaa hadda canshuur ka qaada dhammaan ganacsiyada Muqdisho, iyo sidoo kale dadka guryaha dhsinaya ama iibsanaya, sida lagu sheegay warbixin ay soo saareen Guddiga Khuburada QM ee Soomaaliya.
“Dhaqaalo farabadan oo ay helaan Al-Shabaab waxay geliyeen dhanka ciidanka waxayna qorteen maleeshiyo badan oo ay rabaan in ay ku dagaal tagaan”ayuu yiri sarkaal ka tirsan milateriga Soomaaliya oo codsaday inaan la magacaabin.
“Xogta aan helnay waxay sheegeysaa, in Al-Shabaab ay dhaqaalo xoog leh geliyeen dib u dhiska ciidankooda gaar ahaan kooxda weerarada, kuwa qaraxyada iyo kooxda sirdoonka” ayuu hadalkiisa sii raaciyay sarkaalka.
Inkasta oo dhaqaale badan uu soo galo, haddan Al-Shabaab ayaa dhanka kale waxaa haysta cadaadis xooggan oo kaga imanaya ciidamada dowladda Soomaaliya iyo duqeymaha diyaaradaha Mareykanka oo dagaal-yahanno badan looga dilay, loogana saaray dhowr magaalo.
Dowladda ayaa sidoo kale ku guuleysatay inay yareyso qaraxyadii iyo dilalkii ay kooxdan ka fulin jirtay Muqdisho, kadib markii la xoojiyey sirdoonka. Sidaas darteed, waxaa suurta-gal ah in ciidan qorista badan ee Shabaab ay taas jawaab u tahay.





Governor Sonko arrested following DPP...





Nairobi Governor Mike Sonko has been arrested Friday Morning in Voi while en route to Mombasa hours after Director of Public Prosecution ordered for his immediate arrest and prosecution.
Earlier, the Director of Public Prosecution Noordin Haji ordered for the arrest and prosecution of Nairobi Governor Mike Sonko and nine other county officials over graft.
DPP Haji said the county officials will face charges of irregular procurement and payments amounting to Ksh 357, 390,299 million.
Other County officials facing charges are County Secretary Peter Mbugua Kariuki, Head Supply Chain Management Patrick Mwangangi, Members of the Negotiation, Tender Opening and Evaluation Committee Samuel Ndungu Mwangi, Edwin Kariuki Murimi, Lawrence Mwangi Mukuru, Preston Mwandiki Miriti, Senior Clerical Officers of Nairobi County Wambua Ndaka and Andrew Nyasiego.
The DPP said that Governor Sonko and senior County officials face charges of conflict of interest, unlawful acquisition of public property, money laundering and other economic crimes.
“I have found sufficient evidence to warrant prosecution and l have therefore ordered for the immediate arrest and arraignment in court of the Governor of Nairobi Hon Mike Mbuvi Sonko and other persons for the crimes of conflict of interest arising from having received monies from the County of Nairobi whilst serving as Governor, unlawful acquisition of public property, money laundering and other economic crimes,” said the DPP.
Also Read  Over 10 Heads of State and Government to attend ACP Summit
According to DPP Haji, the investigations done by the Ethics and Anti-Corruption Commission (EACC) found sufficient evidence to warrant prosecution.
The DPP warned the Governor that any attempts by his supporters to subvert the cause of justice will be dealt with according to the law.
Related





Muran xanaaq dhaliyay oo dhex maray...






Madaxweyne ku xigeenkii hore ee Mareykanka, Joe Biden, oo hadda ka mid ah musharraxiinta ugu cad cad ee u taagan doorashada madaxweynaha dalkaas, ayaa si caro leh ula hadlay nin rayid ah oo kula dooday goob uu kula hadlayay dad.Mr Biden, oo booqasho ku joogay gobolka Iowa, ayaa hadallo aad u qallafsan la wadaagay ninkaas, waxaana dhacdadan ay noqotay mid ay si weyn u hadal hayaan warbaahinta Mareykanka iyo kuwa kale ee guud ahaan caalamka.Hadalladii uu ninka yiri, ee aadka uga careysiiyay Mr Biden waxaa ka mid ahaa: "Wiilkaaga adiga ayaa u dirtay inuu kasoo shaqeeyo shirkad gaaska qaabilsan oo laga leeyahay Ukraine, waadna ogeyd inuusan waxba ka aqoonin howlaha noocaas ah".Madaxweyne ku xigeenkii hore ee Mareykanka ayaa waayadanba lagu eedeynayay arrimo musuq la xiriira oo la sheegayay inay Ukraine ka sameeyeen isaga iyo wiilkisa, inkastoo uu isagu mar walba beeniyo.Hadal kasoo fakaday Joe Biden
Trump oo Ukraine iyo Shiinaha ugu baaqay inay baaraan Biden iyo wiilkiisa
Sidoo kale ma jiraan wax caddeymo ah oo ilaa hadda loo hayo arrimahaas.Dhageysiga kiiska ku saabsan mooshinka lagu doonayo in xilka looga qaado madaxweyne Donald Trump waxaa saldhig u ah eedeymo loogu jeediyay Madaxweynaha inuu dowladda Ukraine cadaadis ku saaray inay furto baaritaanno ka dhan ah wiilka uu dhalay madaxweyne ku xigeenkii xukuumaddii Brack Obama, Hunter Biden.Maxay is dhaheen Biden iyo ninka?
Muuqaal lagu shaaciyay warbaahinta iyo baraha bulshada ayaa laga arkayay Biden iyo nin ka mid ah dadka codeynta doorashada ka qeyb qaata oo hadallo isku dhaafsanaya munaasabad uu ka qeyb galay madaxweyne ku xigeenkii hore.Ninka oo markaas gacanta ku heystay makarafoon ayaa Biden ku yiri: "Kulligeen waan ognahay in Trump uu isku qasay waxyaabo ku saabsan Ukraine, isagoo ka xannibay dhaqaalihii gargaarka ahaa si uu ugu khasbo inay billaabaan baaritaan adiga kaa dhan ah, taas waan ka wada warqabnaa dhammaanteen. Laakiin dhanka kale adigana, waxaad wiilkaaga u dirtay Ukraine, si uu shaqo uga helo, ugana howlgalo shirkad ka shaqeysa gaaska, taasoo uusan wax khibrad ah u lahayn, ujeeddaaduna waxay ahayd inaad hesho sabab aad Trump ula xiriiriso madaxweynaha Ukraine, sidaas awgeed waxaad iibineysaa qaabka fursad loogu helo madaxweynaha....".Halkaas markii uu marayay waxaa hadalkii ka dhex galay Biden, oo ku yiri: "Waryaa beenaale xun ayaad tahay, arrintaasi run ma aha qof waligiis sheegayna ma jiro".Muranka siyaasiga iyo ninka rayidka ah ayaa halkaas kasii socday ilaa markii dambe uu Biden oo careysan yiri: "Ma rabo inaan muran kula sii wado".Sheekada la xiriirta Joe Biden iyo wiilkiisa ayaa xiisad siyaasadeed oo aad u wey ka abuurtay Mareykanka, waxaana hadda socda dacwad ka dhan ah madaxweyne Trump, maadaama lagu heysto inuu si sharci darroi ah isugu dayay sidii uu fadeexad u galin lahaa Biden oo ah musharraxa ugu weyn ee ay isku wajihi karaan doorashada soo socota sanadka dambe.





Guddoonka Baarlamaanka Golaha Shacabka...





Guddoomiye ku xigeenka 2-aad ee Golaha Shacabka Mudane Mahad Cabdalla Cawad ayaa ku baaqay in la joojiyo dagaalka ka soo cusboonaaday Towfiiq iyo Afbarwaaqo ee Gobolka Mudug.
Mahad Cabdalla, ayaa faray Guddiga nabadeynta iyo Ciidamada isku dhafka ah in ay si deg-deg ah u kala dhex galaan Dadka Walaalaha ah ee ay colaaddu dhex martay.
“Waa arrin aan la aqbali karin Guddiga nabadeynta iyo ciidanka xasilinta ee isku dhafka ah waa inay si degdeg ah u kala dhex galaan dadka walaalaha ah ee colaadu dhex martay”. ayuu yiri Guddoomiyuhu.
Colaadda Gobolka Mudug oo inta badan ka dhalata aano qabiil iyo dhul ayaa sanadihii u dambeeyay ahayd mid laga nastay, taas oo ay qaboojinteedu door Lixaad leh ka qaateen Dhallinyarada oo kaashanaya Dowladda Federaalka, maamullada labada dhinac iyo ururrada Bulshada.





Bulshada Gardafuu oo si isku tashi ah u...





Bulshada ku dhaqan dagmooyinka fog fog ee Gobalka Bari oo u badan Xoolo dhaqato iyo Beeralay ayaa bilaabay isku tashi ay ku doonayaan inay dib ugu furaan wadooyinkii hal bowlaha u ahaa isu socodka gaadiidka iyo dad waynaha iskuna xiri jiray Degmooyinka Qandala, Caluula iyo Boosaaso, halkaasi oo ay go’een waddooyinkii loo mari lahaa deegaannada la isku dhaho Gardafuu ee ka tirsan Gobolka Bari.
Marka laga yimaado dhanka badda oo ah wada sadexaad ee loo maro dagmooyinkaani waxa uu leeyahay Laba wado oo caan ah bulshada deegaanadaasina adeegsato kuwaasi oo la kala yiraahdo Lafa Goray iyo Dhabaaqo,hadana labaduba yihiin kuwa go an oo aan la adeegsan karin .
Dhallinyaro, waayeel Xoolo dhaqato iyo Beeralayba waxa lsu garab sadeen bulshada ku dhaqan agagaaarka Buurlayda Dhabaaqo sidii mar kale si iskaa wax u qabso ah loogu furi lahaa wadada dhabaaqo oo go’day masaafo ka badan 30km ayna ka dillaaceen godad aad u waawayni, taasi oo ay u sii dheertahay in daadadkaani soo dhigeen dhagxaan aad u waawayn oo ay adagtahay bur burintoodu.
Maxamed Jaamac Togox oo ka mid ah odayaasha deegaanka si gaar ahna wadadaani gacanta ugu hayay mudo 30 sano ah ayaa Warbaahinta Qaranka u sheegay in hadafkoodu yahay in la helo meel la marsiiyo gurmadka kala duwan ee loo wado deegaannada ay roobabka saameeyeen.
Togax ayaa xusay in Maamulka Puntland iyo Dowladda Federaalka ah ee Soomaaliya midna wali ka soo gaarin dadka deegaanadaasi wax gurmad ah marka laga reebo qiimayn ku saabsan inta uu khasaaruhu la egyahay oo ay u timid hay’ada jidadka Puntland iyo Guddi gaar ah oo arintaani u xilsaartay Puntland.
“Waxaa qiimihiisu laba jibaarmay maciishada noocyadeeda kala duwan, maadama isha kaliya ee dadkaani wax ka heli jireen ahayd magaalada ganacsiga ee Boosaaso, xitaa baddii way kacsantahay oo lama mari karo hadiiba dhanka badda la adeegsan lahaa, waxaan ka codsanaynaa Dowladda Federaalka ah ee Soomaaliya inay arintayada il gaar ah ku eegto oo dadkaasi loo soo gurmado, hooyadii umulaysa hada wado la marasiiyo malahan oo xaalad caafimad darro inay u dhimataa suro gal ah”ayuu yiri Maxamed Jaamac Togox oo ka mid ah odayaasha gacanta ku haya waddada dhabaaqo.
Dadka deegaanadaasi ayay cabsi kale soo wajahday markii Hay’adaha saadaasha iyo Wasaarada arrimaha Gudaha Puntland si wada jir ah mar kale uga digeen Roobab dabaylo wata oo soo wajahan .Yusuf Maxamed Maxamud





Wasiiru-dawlaha oo dalalka Afrika uga...





Wasiiru-dawlaha Boostada, Isgaarsiinta, & Teknolojiyada, Mudane C/laahi Bile Nuur, oo ka qeyb galayay shirka heer wasiir ee Hal-abuurka Teknolojiyada ee Afrika ee galinkii dambe ee shalay lagu soo gabagabeeyay caasimadda dalka Ghana ee Accra, ayaa ka warbixiyay dadaallada Wasaaraddu ee la xiriira sidii loo horumarin lahaa aqoonta iyo helitaanka internetka ee dalka.
Wasiiru-dawlaha oo dood-wadaag kala qeyb galayay qaar ka mid ah wasiirrada isgaarsiinta Afrika ayaa ka warbixiyay waxyaabaha ay Wasaaraddu ka qabatay sidii loo baahin laha helitaanka internetka iyo horumarinta xirfadaha teknolojiyada, isagoo tusaale u soo qaatay qodobadan:
▪ Dalka waxaa soo gala 3 xarig oo internet, waxaana socda qorshaha 2 xarig oo kale lagu keenayo, kuwaas oo marka ay wada hirgalaan kordhin doona helitaanka, qiimaha iyo tayada adeegga internet ee dalka.
▪ Wasaaradda oo kaashaneysa Bankiga Adduunka waxay u fududeysay in qaar ka mid ah wasaaradaha dawladda federaalka iyo kuwa heer dawlad-goboleed iyo qaar ka mid ah jaamacadaha dalka ay helaan adeeg internet.
▪ Wasaaraddu waxay waddaa qorshe lagu dhisayo Xarunta Hal-abuurka Teknolojiyadeed ee dalka (Somalia National Innovation Centre – SO NICE), taas oo noqon doonta goob xiriirisa xarumaha hal-abuurka dalka oo la doonayo in la gaarsiiyo heer degmo iyo in jaamacad kasta ay u furto ardeydeeda si ardeyda ka soo baxaysa jaamacadda ay u abuuran karaan shaqooyin.
▪ Waxaa dhowaan Golaha Wasiirradu uu ansixiyay Siyaasadda Qaran ee Isgaarsiinta & Teknolojiyada, taas oo ahmiyad gaar ah lagu siiyay sidii teknolojiyada loogu isticmaali lahaa waxbarashada iyo adeegyada kale ee loo adeegsado teknolojiyada.
▪ Wasaaraddu waxay dib u hawl-gelisay Machadkii Isgaarsiinta Qaranka oo loogu talo galay inuu qeyb ka noqdo dadaallada lagu baahinayo aqoonta iyo xirfadaha teknolojiyadeed ee dalka.
Wasiiru-dawlaha iyo wafdiga uu hoggaaminayo ayaa intii ay joogeen shirka waxay sidoo kale la kulmeen wasiirro, hay’ado iyo shirkado ka shaqeeya horumarinta aqoonta teknolojiyada iyo hal-abuurka si la isku weydaarsado waaya-aragnimada iyo teknolojiyadda loo adeegsado kobcinta aqoonta teknolojiyada.
Shirkan oo ay ka soo qeybgaleen wasiirrada waxbarashada iyo isgaarsiinta ee qaaradda Afrika waxaa looga hadlayay kaalinta ay teknolojiyadu ka qaadan karto horumarinta waxbarashada, iyadoo halkaas lagu soo bandhigay sida shirkadaha gaarka ah gacan uga siin karaan dawladaha Afrika dadaalladooda ku aaddan aqoonta teknolojiyada. 





DEG DEG: DAAWO WARKA GALAB: Farmaajo oo...
Dibed-bax ay ka qeyb qaateen boqolaal...






De  gmada Guriceel ee gobolka Galgaduud ayaa waxaa maanta salaadii Jimcaha ka dib ka dhacay banaan-bax nabadeed oo ay dhigeen dad taageersan hoggaanka Ahlusunna Wal-Jamaaca.
Waxaa Banaanbaxan lagu taageerayey mowqifka hoggaanka Ahlusunna ee dhismaha Galmudug, waxaana banaanbaxaas dadka dhigaya ay wateen Sawirada hoggaanka Ahlu sunna.
Ciidamada ammaanka dowlada Somalia ayaa dusha ka ilaalinayay Banaanbaxa waxaana ka qeyb qaatay Bulshada qeybaheeda kala duwan.
Dad Culimo u badnaa oo la hadlay dibed baxayaasha ayaa waxay dowladda Soomaaliya ugu baaqeen in la dhowro wadajirka Bulshada reer Galmudug, isla markaana dowladu fuliso heshiiskii Ahlu sunna ay la gashay.
Related





Latest English

Ein Flüchtling streitet mit der...





Stand: 02.12.2019 05:00 Uhr
von Frauke Hain

Mansor Farah will Deutscher werden. Der Somali lebt seit knapp zehn Jahren in Schleswig-Holstein.
Mansor Farah ist enttäuscht. Zurückhaltend erzählt er von seinem größten Wunsch: Er möchte sich frei bewegen dürfen - und frei fühlen. "Ich fühle mich ausgegrenzt", beschreibt der 23-Jährige seine Situation. Seit mittlerweile fast zehn Jahren lebt er in Deutschland. Kiel ist sein neues Zuhause. Er hat Deutsch gelernt, seinen Schulabschluss gemacht, seine Ausbildung im Sommer 2019 erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seitdem als Anlagenmechaniker. Und man sieht Mansor Farah im Vereinsdress des TSV Kronshagen/Kieler TB bei Volksläufen immer wieder vorne mitlaufen. Er ist das Paradebeispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Integration stellt er sich aber anders vor.
Eigentlich könnte der 23-Jährige ein ganz normaler junger Mann sein, der sich mit Freunden trifft, auf Parties geht und in den Urlaub fährt. Und genau darum geht es ihm: Er kann und darf das Land nicht verlassen. "Leute, die hier integriert sind, sollten unterstützt werden", fordert er. Obwohl er Kiel sein Zuhause nennt, fühlt er sich fremd in seiner neuen Heimat. Farah möchte Deutscher werden - oder zumindest eine unbefristete Niederlassungserlaubnis erhalten und einen Reisepass für Ausländer, damit er sich frei bewegen kann. Bislang lehnt die Ausländerbehörde Kiel seine Anträge ab, obwohl er die Voraussetzungen erfüllt - bis auf eine.
Ausweisdokumente werden nicht anerkannt
Darin liegt das Problem: Mansor Farah kommt aus Somalia. Die Menschen dort leben seit mehr als 20 Jahren in Armut und Angst. 1991 war der Bürgerkrieg ausgebrochen und seit dem Sturz des Regimes im gleichen Jahr gibt es im größten Teil des Landes keine funktionierenden staatlichen Strukturen mehr. Somalische Pässe, die nach 1991 ausgestellt wurden - auch von somalischen Auslandsvertretungen, wie der Botschaft in Berlin - werden von den deutschen Behörden nicht als gültige Dokumente anerkannt. Farah ist 1996 geboren. Als Bürgerkriegsflüchtling erhielt er subsidären Schutz in Deutschland. Das bedeutet, dass der Bund zusichert, niemanden in den Staat abzuschieben, in dem ihm Gefahr droht. Seine Identität kann Farah jedoch nicht nachweisen. Das verlangen die Behörden aber von ihm, um seine Anträge bewilligen zu können.
Flüchtlingsrat: Fälle werden nicht genau betrachtet
Er ist nicht der Einzige mit diesem Problem. Neben den Flüchtlingen aus Somalia sind unter anderem auch Iraker, Afghanen und Kurden betroffen - ihre Dokumente werden in Deutschland auch nicht anerkannt und somit können sie ihre Identität nicht nachweisen.
Unterstützung bekommen sie vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein. Der kritisiert, dass die Ausländerbehörde Kiel ihre Ermessensspielräume nicht nutze. Elias Elsler vom Flüchtlingsrat meint, die Fälle würden nicht genau betrachtet.
Zuständigkeit: Innenministerium
Das Innenministerium ist der Ausländerbehörde nur in besonderen Fällen weisungsbefugt, nämlich wenn sie falsche Entscheidungen trifft. Pressesprecher Dirk Hundertmark erklärt: "In aller Regel ist es so, dass die Ausländerbehörden Ermessensspielraum haben, diesen dann dementsprechend interpretieren und ihre Entscheidungen danach treffen.Wir haben alle entscheidungsrelevanten Vorgaben des Bundesministeriums weitergegeben an die Ausländerbehörden im Sinne einer rechtlichen Beratung. Dann ist es aber an ihnen, damit die Entscheidung am Ende zu treffen."
Gesetz: Wer ist diese Person? Ist das belegbar?
Stadtrat Christian Zierau ist politisch verantwortlich für die Ausländerbehörde Kiel. Das Ermessen läge in der eigenen Verantwortung der jeweiligen Behörde, erklärt er, die dafür auch die Verantwortung übernehmen müsse. Die Vorwürfe des Flüchtlingsrates weist er zurück. "Durch dieses enorm gesellschaftliche Thema haben wir viele Menschen, die ihre verschiedensten Anliegen haben. Gleichzeitig haben wir in der Behörde viele neue Kollegen, die die Fälle bearbeiten und da haben wir viel zu tun", erklärt Zierau.
Seit der Flüchtlingskrise 2015 stehe die Behörde immer noch unter besonderem Druck. Und er verweist auf das geltende Recht: "Vom Gesetz her ist immer die Frage der Identität zu klären - also der rechtlichen Identität: Wer ist diese Person? Ist das belegbar? Und die Gesetzessituation ist, dass Urkunden aus Somalia seit 1991 nicht anerkannt werden."
Annäherung an die Identität ist möglich
"Die Identitätsklärung ist eine unlösbare Herausforderung", meint Elsler. Es gebe aber eine Möglichkeit, sagt der Mitarbeiter des Flüchtlingsrates. Die Behörde könne eine sogenannte Gesamtschau der Identität anfertigen - und sich damit der Identität annähern. Dabei müssten Dokumente von Verwandten, wie zum Beispiel Geburtsurkunden der Eltern, zusammengetragen werden.
Aber auch das ist ein komplizierter Prozess: "Gerade bei so einem Staat wie Somalia ist es sehr schwer, überhaupt an andere Dokumente zu kommen, die vor 1991 ausgestellt wurden - und dann anerkannt werden", erklärt Elsler. "Bislang haben wir noch keine erfolgreichen Fälle, wo über so eine Gesamtschau eine Einbürgerung ermöglicht wurde." In anderen Bundesländern, wie etwa in Hamburg, soll es einfacher gehen mit den deutschen Papieren. Offenbar wird dort das Ermessen, das der Flüchtlinsrat fordert, anders ausgelegt und angewendet.
Läufer Farah will Deutscher werden
NDR 1 Welle Nord
-
Von Binnenland und Waterkant
-
02.12.2019 20:05 Uhr Autor/in: Frauke Hain
Mansor Farah lebt seit fast zehn Jahren in Kiel. Er ist ein gutes Beispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Er will Deutscher werden. Dafür erfüllt er die Voraussetzungen - bis auf eine.
0 bei 0 Bewertungen
Farah: "Das ist immer in meinem Kopf drin"
Seit Monaten hat Mansor Farah Streit mit der Ausländerbehörde. Und der junge Somali leidet unter der Situation. "Ich denke immer nach - bei der Arbeit und wenn ich ins Bett gehe. Das ist immer in meinem Kopf drin." Und er meint: "Die Leute werden kriminell, weil sie im Kopf kaputt sind." Er fühlt sich ungerecht behandelt: "Wir sind auch Menschen."
Im Sommer schickte die Ausländerbehörde ihn nach Berlin zu seiner Botschaft. Zurück kam er mit einem nagelneuen, somalischen Pass - den die Behörde weiterhin nicht als gültiges Dokument anerkennt. Trotzdem lässt dieser Pass seine Identität vermuten. Und er ist ein Baustein, mit dem sich Farah seiner Identität annähert.  
Trotz Reisepass bleibt Einbürgerung problematisch
Zierau ist um Lösungen bemüht. Die Ausländerbehörde Kiel setzt sich mit Mansor Farahs Fall auseinander. Zierau gibt zu: "Natürlich können wir auch in manchen Einzelfällen manchmal die Dinge besser machen." Mittlerweile - nach Monaten - hat die Behörde bewilligt, Mansor Farah den Reisepass für Ausländer ausstellen zu wollen. Ob er auch die Niederlassungserlaubnis erhält und möglicherweise den deutschen Pass, ist noch nicht entschieden.
"Das ist besonders dramatisch, weil die Ausländerbehörde keine Möglichkeit darstellt, was der Klient noch tun kann, um die Einbürgerung zu verwirklichen", sagt Elsler vom Flüchtlingsrat. Für die Verwaltung sei das ein schwerer Spagat, denn gegenüber dem Gesetz stehe ein Mensch mit Wünschen und Ängsten - und seiner persönlichen Identität, beschreibt Zierau die Situation aus seiner Sicht.
Er fordert vom Bund Gesetze und Ausführungsanordnungen, die die Entscheidungen für die Ausländerbehörde einfacher machen sollen. Eine gute Nachricht gibt es aber. "Wir sind in Gesprächen mit dem Innenministerium sowie in der Auswertung aller vergleichbaren somalischen Fälle in Kiel", sagt Zierau. Solange muss sich Mansor Farah wohl noch gedulden.
Weitere Informationen

NDR Info
23.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Wie viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland und woher kommen sie? Wie viele der Menschen nehmen die norddeutschen Länder auf und wie leben sie hier? Die wichtigsten Fakten.
mehr

Viele Flüchtlinge sind in Norddeutschland angekommen. Auf NDR.de finden Sie aktuelle Meldungen und Hintergründe rund um das Thema sowie Informationen speziell für Geflüchtete.
mehr

NDR Info
18.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Tunesien, Algerien und Marokko sowie Georgien sollen als sichere Herkunftsländer gelten. Dies hat der Bundestag gegen die Stimmen von Grünen und Linken beschlossen. Matthias Reiche kommentiert.
mehr
Dieses Thema im Programm:
NDR 1 Welle Nord |
Von Binnenland und Waterkant |
02.12.2019 | 20:05 Uhr






Ein Flüchtling streitet mit der...





Stand: 02.12.2019 05:00 Uhr
von Frauke Hain

Mansor Farah will Deutscher werden. Der Somali lebt seit knapp zehn Jahren in Schleswig-Holstein.
Mansor Farah ist enttäuscht. Zurückhaltend erzählt er von seinem größten Wunsch: Er möchte sich frei bewegen dürfen - und frei fühlen. "Ich fühle mich ausgegrenzt", beschreibt der 23-Jährige seine Situation. Seit mittlerweile fast zehn Jahren lebt er in Deutschland. Kiel ist sein neues Zuhause. Er hat Deutsch gelernt, seinen Schulabschluss gemacht, seine Ausbildung im Sommer 2019 erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seitdem als Anlagenmechaniker. Und man sieht Mansor Farah im Vereinsdress des TSV Kronshagen/Kieler TB bei Volksläufen immer wieder vorne mitlaufen. Er ist das Paradebeispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Integration stellt er sich aber anders vor.
Eigentlich könnte der 23-Jährige ein ganz normaler junger Mann sein, der sich mit Freunden trifft, auf Parties geht und in den Urlaub fährt. Und genau darum geht es ihm: Er kann und darf das Land nicht verlassen. "Leute, die hier integriert sind, sollten unterstützt werden", fordert er. Obwohl er Kiel sein Zuhause nennt, fühlt er sich fremd in seiner neuen Heimat. Farah möchte Deutscher werden - oder zumindest eine unbefristete Niederlassungserlaubnis erhalten und einen Reisepass für Ausländer, damit er sich frei bewegen kann. Bislang lehnt die Ausländerbehörde Kiel seine Anträge ab, obwohl er die Voraussetzungen erfüllt - bis auf eine.
Ausweisdokumente werden nicht anerkannt
Darin liegt das Problem: Mansor Farah kommt aus Somalia. Die Menschen dort leben seit mehr als 20 Jahren in Armut und Angst. 1991 war der Bürgerkrieg ausgebrochen und seit dem Sturz des Regimes im gleichen Jahr gibt es im größten Teil des Landes keine funktionierenden staatlichen Strukturen mehr. Somalische Pässe, die nach 1991 ausgestellt wurden - auch von somalischen Auslandsvertretungen, wie der Botschaft in Berlin - werden von den deutschen Behörden nicht als gültige Dokumente anerkannt. Farah ist 1996 geboren. Als Bürgerkriegsflüchtling erhielt er subsidären Schutz in Deutschland. Das bedeutet, dass der Bund zusichert, niemanden in den Staat abzuschieben, in dem ihm Gefahr droht. Seine Identität kann Farah jedoch nicht nachweisen. Das verlangen die Behörden aber von ihm, um seine Anträge bewilligen zu können.
Flüchtlingsrat: Fälle werden nicht genau betrachtet
Er ist nicht der Einzige mit diesem Problem. Neben den Flüchtlingen aus Somalia sind unter anderem auch Iraker, Afghanen und Kurden betroffen - ihre Dokumente werden in Deutschland auch nicht anerkannt und somit können sie ihre Identität nicht nachweisen.
Unterstützung bekommen sie vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein. Der kritisiert, dass die Ausländerbehörde Kiel ihre Ermessensspielräume nicht nutze. Elias Elsler vom Flüchtlingsrat meint, die Fälle würden nicht genau betrachtet.
Zuständigkeit: Innenministerium
Das Innenministerium ist der Ausländerbehörde nur in besonderen Fällen weisungsbefugt, nämlich wenn sie falsche Entscheidungen trifft. Pressesprecher Dirk Hundertmark erklärt: "In aller Regel ist es so, dass die Ausländerbehörden Ermessensspielraum haben, diesen dann dementsprechend interpretieren und ihre Entscheidungen danach treffen.Wir haben alle entscheidungsrelevanten Vorgaben des Bundesministeriums weitergegeben an die Ausländerbehörden im Sinne einer rechtlichen Beratung. Dann ist es aber an ihnen, damit die Entscheidung am Ende zu treffen."
Gesetz: Wer ist diese Person? Ist das belegbar?
Stadtrat Christian Zierau ist politisch verantwortlich für die Ausländerbehörde Kiel. Das Ermessen läge in der eigenen Verantwortung der jeweiligen Behörde, erklärt er, die dafür auch die Verantwortung übernehmen müsse. Die Vorwürfe des Flüchtlingsrates weist er zurück. "Durch dieses enorm gesellschaftliche Thema haben wir viele Menschen, die ihre verschiedensten Anliegen haben. Gleichzeitig haben wir in der Behörde viele neue Kollegen, die die Fälle bearbeiten und da haben wir viel zu tun", erklärt Zierau.
Seit der Flüchtlingskrise 2015 stehe die Behörde immer noch unter besonderem Druck. Und er verweist auf das geltende Recht: "Vom Gesetz her ist immer die Frage der Identität zu klären - also der rechtlichen Identität: Wer ist diese Person? Ist das belegbar? Und die Gesetzessituation ist, dass Urkunden aus Somalia seit 1991 nicht anerkannt werden."
Annäherung an die Identität ist möglich
"Die Identitätsklärung ist eine unlösbare Herausforderung", meint Elsler. Es gebe aber eine Möglichkeit, sagt der Mitarbeiter des Flüchtlingsrates. Die Behörde könne eine sogenannte Gesamtschau der Identität anfertigen - und sich damit der Identität annähern. Dabei müssten Dokumente von Verwandten, wie zum Beispiel Geburtsurkunden der Eltern, zusammengetragen werden.
Aber auch das ist ein komplizierter Prozess: "Gerade bei so einem Staat wie Somalia ist es sehr schwer, überhaupt an andere Dokumente zu kommen, die vor 1991 ausgestellt wurden - und dann anerkannt werden", erklärt Elsler. "Bislang haben wir noch keine erfolgreichen Fälle, wo über so eine Gesamtschau eine Einbürgerung ermöglicht wurde." In anderen Bundesländern, wie etwa in Hamburg, soll es einfacher gehen mit den deutschen Papieren. Offenbar wird dort das Ermessen, das der Flüchtlinsrat fordert, anders ausgelegt und angewendet.
Läufer Farah will Deutscher werden
NDR 1 Welle Nord
-
Von Binnenland und Waterkant
-
02.12.2019 20:05 Uhr Autor/in: Frauke Hain
Mansor Farah lebt seit fast zehn Jahren in Kiel. Er ist ein gutes Beispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Er will Deutscher werden. Dafür erfüllt er die Voraussetzungen - bis auf eine.
0 bei 0 Bewertungen
Farah: "Das ist immer in meinem Kopf drin"
Seit Monaten hat Mansor Farah Streit mit der Ausländerbehörde. Und der junge Somali leidet unter der Situation. "Ich denke immer nach - bei der Arbeit und wenn ich ins Bett gehe. Das ist immer in meinem Kopf drin." Und er meint: "Die Leute werden kriminell, weil sie im Kopf kaputt sind." Er fühlt sich ungerecht behandelt: "Wir sind auch Menschen."
Im Sommer schickte die Ausländerbehörde ihn nach Berlin zu seiner Botschaft. Zurück kam er mit einem nagelneuen, somalischen Pass - den die Behörde weiterhin nicht als gültiges Dokument anerkennt. Trotzdem lässt dieser Pass seine Identität vermuten. Und er ist ein Baustein, mit dem sich Farah seiner Identität annähert.  
Trotz Reisepass bleibt Einbürgerung problematisch
Zierau ist um Lösungen bemüht. Die Ausländerbehörde Kiel setzt sich mit Mansor Farahs Fall auseinander. Zierau gibt zu: "Natürlich können wir auch in manchen Einzelfällen manchmal die Dinge besser machen." Mittlerweile - nach Monaten - hat die Behörde bewilligt, Mansor Farah den Reisepass für Ausländer ausstellen zu wollen. Ob er auch die Niederlassungserlaubnis erhält und möglicherweise den deutschen Pass, ist noch nicht entschieden.
"Das ist besonders dramatisch, weil die Ausländerbehörde keine Möglichkeit darstellt, was der Klient noch tun kann, um die Einbürgerung zu verwirklichen", sagt Elsler vom Flüchtlingsrat. Für die Verwaltung sei das ein schwerer Spagat, denn gegenüber dem Gesetz stehe ein Mensch mit Wünschen und Ängsten - und seiner persönlichen Identität, beschreibt Zierau die Situation aus seiner Sicht.
Er fordert vom Bund Gesetze und Ausführungsanordnungen, die die Entscheidungen für die Ausländerbehörde einfacher machen sollen. Eine gute Nachricht gibt es aber. "Wir sind in Gesprächen mit dem Innenministerium sowie in der Auswertung aller vergleichbaren somalischen Fälle in Kiel", sagt Zierau. Solange muss sich Mansor Farah wohl noch gedulden.
Weitere Informationen

NDR Info
23.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Wie viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland und woher kommen sie? Wie viele der Menschen nehmen die norddeutschen Länder auf und wie leben sie hier? Die wichtigsten Fakten.
mehr

Viele Flüchtlinge sind in Norddeutschland angekommen. Auf NDR.de finden Sie aktuelle Meldungen und Hintergründe rund um das Thema sowie Informationen speziell für Geflüchtete.
mehr

NDR Info
18.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Tunesien, Algerien und Marokko sowie Georgien sollen als sichere Herkunftsländer gelten. Dies hat der Bundestag gegen die Stimmen von Grünen und Linken beschlossen. Matthias Reiche kommentiert.
mehr
Dieses Thema im Programm:
NDR 1 Welle Nord |
Von Binnenland und Waterkant |
02.12.2019 | 20:05 Uhr






Somalia Rainfall Perfomance, Jan 2001-...





ReliefWeb
Informing humanitarians worldwide.
A service provided by
UN OCHA
ReliefWeb has been the leading online source for reliable and timely humanitarian information on global crises and disasters since 1996.Learn more about ReliefWeb





Caritas delivers food aid to flood...





Caritas, the relief arm of the Catholic Church, has delivered food aid to Muslims in Somalia, who are currently facing floods and living in a fragile peace environment due a prolonged Islamist insurgency.
The aid reached families in Berdale, a small town center of 50,000 people, including 6,000 people displaced from their homes. The town has been cut off following flooding that left most areas submerged, making it difficult for the people to access emergency food, medicine and shelter.
"Caritas Somalia is carrying out interventions working with another NGO in Berdale severely hit by the floods. The intervention was finalized (Dec. 3). It consists of food for 1,000 families for one month," Archbishop Giorgio Bertin, apostolic administrator of Mogadishu, told Catholic News Service.
Nearly 273,000 people have been displaced in the flood with at least killed 17 others being killed in the Horn of Africa country, according to U.N. Office for the Coordination of Humanitarian Affairs. Some are now sheltering under trees or in emergency tents. According to agencies a combination of floods, drought and conflict have displaced an estimated 575,000 people this year alone.
Scientists say a weather phenomenon in the Indian Ocean is causing unusually heavy rains across East Africa, with swollen rivers bursting banks and some areas experiencing floods and mudslides. The pattern was forecast to peak around Dec. 6 with a storm making landfall in northern Somalia.
Somalia is the base of al-Shabab, the al-Qaida affiliate in East Africa, a brutal force that has been executing and amputating people and flogging women in pubic in attempt to implement a radical form of Islamic law. Its violent actions in southern Somalia have often hindered delivery of humanitarian aid.
Although, in the past, the militant group has attempted to distribute relief, Archbishop Bertin warned that the al-Shabab insurgency and recent local and national political developments continued to work against peace and stability of the country, which has experienced conflict since 1991.
"Peace remains a fragile baby, particularly in central-southern Somalia, because of the weakness of the federal government, the tensions between central authorities and the authorities of the state ... and because of the Islamic rebellion," said the archbishop.
He has been urging the international community to do more to help stabilize the country and its people to unite to rebuild their nation.
"The country needs a sense of patriotism (from the local people) and, of course, from abroad (foreign nations) a concerted united approach," said Archbishop Bertin.
Before the floods, an estimated 6.3 million Somalis were already facing serious food shortages due to a persistent drought. Alternate droughts and floods have become more frequent in country and much of sub-Saharan Africa in this era of climate change, experts say.
Deaths and displacement related to flooding have been reported in Kenya, Uganda, Ethiopia, Tanzania, Sudan and South Sudan. At least 130 Kenyans have died due to floods, mudslides, lightning strikes and hailstorms.





Ein Flüchtling streitet mit der...





Stand: 02.12.2019 05:00 Uhr
von Frauke Hain

Mansor Farah will Deutscher werden. Der Somali lebt seit knapp zehn Jahren in Schleswig-Holstein.
Mansor Farah ist enttäuscht. Zurückhaltend erzählt er von seinem größten Wunsch: Er möchte sich frei bewegen dürfen - und frei fühlen. "Ich fühle mich ausgegrenzt", beschreibt der 23-Jährige seine Situation. Seit mittlerweile fast zehn Jahren lebt er in Deutschland. Kiel ist sein neues Zuhause. Er hat Deutsch gelernt, seinen Schulabschluss gemacht, seine Ausbildung im Sommer 2019 erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seitdem als Anlagenmechaniker. Und man sieht Mansor Farah im Vereinsdress des TSV Kronshagen/Kieler TB bei Volksläufen immer wieder vorne mitlaufen. Er ist das Paradebeispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Integration stellt er sich aber anders vor.
Eigentlich könnte der 23-Jährige ein ganz normaler junger Mann sein, der sich mit Freunden trifft, auf Parties geht und in den Urlaub fährt. Und genau darum geht es ihm: Er kann und darf das Land nicht verlassen. "Leute, die hier integriert sind, sollten unterstützt werden", fordert er. Obwohl er Kiel sein Zuhause nennt, fühlt er sich fremd in seiner neuen Heimat. Farah möchte Deutscher werden - oder zumindest eine unbefristete Niederlassungserlaubnis erhalten und einen Reisepass für Ausländer, damit er sich frei bewegen kann. Bislang lehnt die Ausländerbehörde Kiel seine Anträge ab, obwohl er die Voraussetzungen erfüllt - bis auf eine.
Ausweisdokumente werden nicht anerkannt
Darin liegt das Problem: Mansor Farah kommt aus Somalia. Die Menschen dort leben seit mehr als 20 Jahren in Armut und Angst. 1991 war der Bürgerkrieg ausgebrochen und seit dem Sturz des Regimes im gleichen Jahr gibt es im größten Teil des Landes keine funktionierenden staatlichen Strukturen mehr. Somalische Pässe, die nach 1991 ausgestellt wurden - auch von somalischen Auslandsvertretungen, wie der Botschaft in Berlin - werden von den deutschen Behörden nicht als gültige Dokumente anerkannt. Farah ist 1996 geboren. Als Bürgerkriegsflüchtling erhielt er subsidären Schutz in Deutschland. Das bedeutet, dass der Bund zusichert, niemanden in den Staat abzuschieben, in dem ihm Gefahr droht. Seine Identität kann Farah jedoch nicht nachweisen. Das verlangen die Behörden aber von ihm, um seine Anträge bewilligen zu können.
Flüchtlingsrat: Fälle werden nicht genau betrachtet
Er ist nicht der Einzige mit diesem Problem. Neben den Flüchtlingen aus Somalia sind unter anderem auch Iraker, Afghanen und Kurden betroffen - ihre Dokumente werden in Deutschland auch nicht anerkannt und somit können sie ihre Identität nicht nachweisen.
Unterstützung bekommen sie vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein. Der kritisiert, dass die Ausländerbehörde Kiel ihre Ermessensspielräume nicht nutze. Elias Elsler vom Flüchtlingsrat meint, die Fälle würden nicht genau betrachtet.
Zuständigkeit: Innenministerium
Das Innenministerium ist der Ausländerbehörde nur in besonderen Fällen weisungsbefugt, nämlich wenn sie falsche Entscheidungen trifft. Pressesprecher Dirk Hundertmark erklärt: "In aller Regel ist es so, dass die Ausländerbehörden Ermessensspielraum haben, diesen dann dementsprechend interpretieren und ihre Entscheidungen danach treffen.Wir haben alle entscheidungsrelevanten Vorgaben des Bundesministeriums weitergegeben an die Ausländerbehörden im Sinne einer rechtlichen Beratung. Dann ist es aber an ihnen, damit die Entscheidung am Ende zu treffen."
Gesetz: Wer ist diese Person? Ist das belegbar?
Stadtrat Christian Zierau ist politisch verantwortlich für die Ausländerbehörde Kiel. Das Ermessen läge in der eigenen Verantwortung der jeweiligen Behörde, erklärt er, die dafür auch die Verantwortung übernehmen müsse. Die Vorwürfe des Flüchtlingsrates weist er zurück. "Durch dieses enorm gesellschaftliche Thema haben wir viele Menschen, die ihre verschiedensten Anliegen haben. Gleichzeitig haben wir in der Behörde viele neue Kollegen, die die Fälle bearbeiten und da haben wir viel zu tun", erklärt Zierau.
Seit der Flüchtlingskrise 2015 stehe die Behörde immer noch unter besonderem Druck. Und er verweist auf das geltende Recht: "Vom Gesetz her ist immer die Frage der Identität zu klären - also der rechtlichen Identität: Wer ist diese Person? Ist das belegbar? Und die Gesetzessituation ist, dass Urkunden aus Somalia seit 1991 nicht anerkannt werden."
Annäherung an die Identität ist möglich
"Die Identitätsklärung ist eine unlösbare Herausforderung", meint Elsler. Es gebe aber eine Möglichkeit, sagt der Mitarbeiter des Flüchtlingsrates. Die Behörde könne eine sogenannte Gesamtschau der Identität anfertigen - und sich damit der Identität annähern. Dabei müssten Dokumente von Verwandten, wie zum Beispiel Geburtsurkunden der Eltern, zusammengetragen werden.
Aber auch das ist ein komplizierter Prozess: "Gerade bei so einem Staat wie Somalia ist es sehr schwer, überhaupt an andere Dokumente zu kommen, die vor 1991 ausgestellt wurden - und dann anerkannt werden", erklärt Elsler. "Bislang haben wir noch keine erfolgreichen Fälle, wo über so eine Gesamtschau eine Einbürgerung ermöglicht wurde." In anderen Bundesländern, wie etwa in Hamburg, soll es einfacher gehen mit den deutschen Papieren. Offenbar wird dort das Ermessen, das der Flüchtlinsrat fordert, anders ausgelegt und angewendet.
Läufer Farah will Deutscher werden
NDR 1 Welle Nord
-
Von Binnenland und Waterkant
-
02.12.2019 20:05 Uhr Autor/in: Frauke Hain
Mansor Farah lebt seit fast zehn Jahren in Kiel. Er ist ein gutes Beispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Er will Deutscher werden. Dafür erfüllt er die Voraussetzungen - bis auf eine.
0 bei 0 Bewertungen
Farah: "Das ist immer in meinem Kopf drin"
Seit Monaten hat Mansor Farah Streit mit der Ausländerbehörde. Und der junge Somali leidet unter der Situation. "Ich denke immer nach - bei der Arbeit und wenn ich ins Bett gehe. Das ist immer in meinem Kopf drin." Und er meint: "Die Leute werden kriminell, weil sie im Kopf kaputt sind." Er fühlt sich ungerecht behandelt: "Wir sind auch Menschen."
Im Sommer schickte die Ausländerbehörde ihn nach Berlin zu seiner Botschaft. Zurück kam er mit einem nagelneuen, somalischen Pass - den die Behörde weiterhin nicht als gültiges Dokument anerkennt. Trotzdem lässt dieser Pass seine Identität vermuten. Und er ist ein Baustein, mit dem sich Farah seiner Identität annähert.  
Trotz Reisepass bleibt Einbürgerung problematisch
Zierau ist um Lösungen bemüht. Die Ausländerbehörde Kiel setzt sich mit Mansor Farahs Fall auseinander. Zierau gibt zu: "Natürlich können wir auch in manchen Einzelfällen manchmal die Dinge besser machen." Mittlerweile - nach Monaten - hat die Behörde bewilligt, Mansor Farah den Reisepass für Ausländer ausstellen zu wollen. Ob er auch die Niederlassungserlaubnis erhält und möglicherweise den deutschen Pass, ist noch nicht entschieden.
"Das ist besonders dramatisch, weil die Ausländerbehörde keine Möglichkeit darstellt, was der Klient noch tun kann, um die Einbürgerung zu verwirklichen", sagt Elsler vom Flüchtlingsrat. Für die Verwaltung sei das ein schwerer Spagat, denn gegenüber dem Gesetz stehe ein Mensch mit Wünschen und Ängsten - und seiner persönlichen Identität, beschreibt Zierau die Situation aus seiner Sicht.
Er fordert vom Bund Gesetze und Ausführungsanordnungen, die die Entscheidungen für die Ausländerbehörde einfacher machen sollen. Eine gute Nachricht gibt es aber. "Wir sind in Gesprächen mit dem Innenministerium sowie in der Auswertung aller vergleichbaren somalischen Fälle in Kiel", sagt Zierau. Solange muss sich Mansor Farah wohl noch gedulden.
Weitere Informationen

NDR Info
23.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Wie viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland und woher kommen sie? Wie viele der Menschen nehmen die norddeutschen Länder auf und wie leben sie hier? Die wichtigsten Fakten.
mehr

Viele Flüchtlinge sind in Norddeutschland angekommen. Auf NDR.de finden Sie aktuelle Meldungen und Hintergründe rund um das Thema sowie Informationen speziell für Geflüchtete.
mehr

NDR Info
18.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Tunesien, Algerien und Marokko sowie Georgien sollen als sichere Herkunftsländer gelten. Dies hat der Bundestag gegen die Stimmen von Grünen und Linken beschlossen. Matthias Reiche kommentiert.
mehr
Dieses Thema im Programm:
NDR 1 Welle Nord |
Von Binnenland und Waterkant |
02.12.2019 | 20:05 Uhr






Somalia Rainfall Perfomance, Jan 2001...





ReliefWeb
Informing humanitarians worldwide.
A service provided by
UN OCHA
ReliefWeb has been the leading online source for reliable and timely humanitarian information on global crises and disasters since 1996.Learn more about ReliefWeb





Ein Flüchtling streitet mit der...





Stand: 02.12.2019 05:00 Uhr
von Frauke Hain

Mansor Farah will Deutscher werden. Der Somali lebt seit knapp zehn Jahren in Schleswig-Holstein.
Mansor Farah ist enttäuscht. Zurückhaltend erzählt er von seinem größten Wunsch: Er möchte sich frei bewegen dürfen - und frei fühlen. "Ich fühle mich ausgegrenzt", beschreibt der 23-Jährige seine Situation. Seit mittlerweile fast zehn Jahren lebt er in Deutschland. Kiel ist sein neues Zuhause. Er hat Deutsch gelernt, seinen Schulabschluss gemacht, seine Ausbildung im Sommer 2019 erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seitdem als Anlagenmechaniker. Und man sieht Mansor Farah im Vereinsdress des TSV Kronshagen/Kieler TB bei Volksläufen immer wieder vorne mitlaufen. Er ist das Paradebeispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Integration stellt er sich aber anders vor.
Eigentlich könnte der 23-Jährige ein ganz normaler junger Mann sein, der sich mit Freunden trifft, auf Parties geht und in den Urlaub fährt. Und genau darum geht es ihm: Er kann und darf das Land nicht verlassen. "Leute, die hier integriert sind, sollten unterstützt werden", fordert er. Obwohl er Kiel sein Zuhause nennt, fühlt er sich fremd in seiner neuen Heimat. Farah möchte Deutscher werden - oder zumindest eine unbefristete Niederlassungserlaubnis erhalten und einen Reisepass für Ausländer, damit er sich frei bewegen kann. Bislang lehnt die Ausländerbehörde Kiel seine Anträge ab, obwohl er die Voraussetzungen erfüllt - bis auf eine.
Ausweisdokumente werden nicht anerkannt
Darin liegt das Problem: Mansor Farah kommt aus Somalia. Die Menschen dort leben seit mehr als 20 Jahren in Armut und Angst. 1991 war der Bürgerkrieg ausgebrochen und seit dem Sturz des Regimes im gleichen Jahr gibt es im größten Teil des Landes keine funktionierenden staatlichen Strukturen mehr. Somalische Pässe, die nach 1991 ausgestellt wurden - auch von somalischen Auslandsvertretungen, wie der Botschaft in Berlin - werden von den deutschen Behörden nicht als gültige Dokumente anerkannt. Farah ist 1996 geboren. Als Bürgerkriegsflüchtling erhielt er subsidären Schutz in Deutschland. Das bedeutet, dass der Bund zusichert, niemanden in den Staat abzuschieben, in dem ihm Gefahr droht. Seine Identität kann Farah jedoch nicht nachweisen. Das verlangen die Behörden aber von ihm, um seine Anträge bewilligen zu können.
Flüchtlingsrat: Fälle werden nicht genau betrachtet
Er ist nicht der Einzige mit diesem Problem. Neben den Flüchtlingen aus Somalia sind unter anderem auch Iraker, Afghanen und Kurden betroffen - ihre Dokumente werden in Deutschland auch nicht anerkannt und somit können sie ihre Identität nicht nachweisen.
Unterstützung bekommen sie vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein. Der kritisiert, dass die Ausländerbehörde Kiel ihre Ermessensspielräume nicht nutze. Elias Elsler vom Flüchtlingsrat meint, die Fälle würden nicht genau betrachtet.
Zuständigkeit: Innenministerium
Das Innenministerium ist der Ausländerbehörde nur in besonderen Fällen weisungsbefugt, nämlich wenn sie falsche Entscheidungen trifft. Pressesprecher Dirk Hundertmark erklärt: "In aller Regel ist es so, dass die Ausländerbehörden Ermessensspielraum haben, diesen dann dementsprechend interpretieren und ihre Entscheidungen danach treffen.Wir haben alle entscheidungsrelevanten Vorgaben des Bundesministeriums weitergegeben an die Ausländerbehörden im Sinne einer rechtlichen Beratung. Dann ist es aber an ihnen, damit die Entscheidung am Ende zu treffen."
Gesetz: Wer ist diese Person? Ist das belegbar?
Stadtrat Christian Zierau ist politisch verantwortlich für die Ausländerbehörde Kiel. Das Ermessen läge in der eigenen Verantwortung der jeweiligen Behörde, erklärt er, die dafür auch die Verantwortung übernehmen müsse. Die Vorwürfe des Flüchtlingsrates weist er zurück. "Durch dieses enorm gesellschaftliche Thema haben wir viele Menschen, die ihre verschiedensten Anliegen haben. Gleichzeitig haben wir in der Behörde viele neue Kollegen, die die Fälle bearbeiten und da haben wir viel zu tun", erklärt Zierau.
Seit der Flüchtlingskrise 2015 stehe die Behörde immer noch unter besonderem Druck. Und er verweist auf das geltende Recht: "Vom Gesetz her ist immer die Frage der Identität zu klären - also der rechtlichen Identität: Wer ist diese Person? Ist das belegbar? Und die Gesetzessituation ist, dass Urkunden aus Somalia seit 1991 nicht anerkannt werden."
Annäherung an die Identität ist möglich
"Die Identitätsklärung ist eine unlösbare Herausforderung", meint Elsler. Es gebe aber eine Möglichkeit, sagt der Mitarbeiter des Flüchtlingsrates. Die Behörde könne eine sogenannte Gesamtschau der Identität anfertigen - und sich damit der Identität annähern. Dabei müssten Dokumente von Verwandten, wie zum Beispiel Geburtsurkunden der Eltern, zusammengetragen werden.
Aber auch das ist ein komplizierter Prozess: "Gerade bei so einem Staat wie Somalia ist es sehr schwer, überhaupt an andere Dokumente zu kommen, die vor 1991 ausgestellt wurden - und dann anerkannt werden", erklärt Elsler. "Bislang haben wir noch keine erfolgreichen Fälle, wo über so eine Gesamtschau eine Einbürgerung ermöglicht wurde." In anderen Bundesländern, wie etwa in Hamburg, soll es einfacher gehen mit den deutschen Papieren. Offenbar wird dort das Ermessen, das der Flüchtlinsrat fordert, anders ausgelegt und angewendet.
Läufer Farah will Deutscher werden
NDR 1 Welle Nord
-
Von Binnenland und Waterkant
-
02.12.2019 20:05 Uhr Autor/in: Frauke Hain
Mansor Farah lebt seit fast zehn Jahren in Kiel. Er ist ein gutes Beispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Er will Deutscher werden. Dafür erfüllt er die Voraussetzungen - bis auf eine.
0 bei 0 Bewertungen
Farah: "Das ist immer in meinem Kopf drin"
Seit Monaten hat Mansor Farah Streit mit der Ausländerbehörde. Und der junge Somali leidet unter der Situation. "Ich denke immer nach - bei der Arbeit und wenn ich ins Bett gehe. Das ist immer in meinem Kopf drin." Und er meint: "Die Leute werden kriminell, weil sie im Kopf kaputt sind." Er fühlt sich ungerecht behandelt: "Wir sind auch Menschen."
Im Sommer schickte die Ausländerbehörde ihn nach Berlin zu seiner Botschaft. Zurück kam er mit einem nagelneuen, somalischen Pass - den die Behörde weiterhin nicht als gültiges Dokument anerkennt. Trotzdem lässt dieser Pass seine Identität vermuten. Und er ist ein Baustein, mit dem sich Farah seiner Identität annähert.  
Trotz Reisepass bleibt Einbürgerung problematisch
Zierau ist um Lösungen bemüht. Die Ausländerbehörde Kiel setzt sich mit Mansor Farahs Fall auseinander. Zierau gibt zu: "Natürlich können wir auch in manchen Einzelfällen manchmal die Dinge besser machen." Mittlerweile - nach Monaten - hat die Behörde bewilligt, Mansor Farah den Reisepass für Ausländer ausstellen zu wollen. Ob er auch die Niederlassungserlaubnis erhält und möglicherweise den deutschen Pass, ist noch nicht entschieden.
"Das ist besonders dramatisch, weil die Ausländerbehörde keine Möglichkeit darstellt, was der Klient noch tun kann, um die Einbürgerung zu verwirklichen", sagt Elsler vom Flüchtlingsrat. Für die Verwaltung sei das ein schwerer Spagat, denn gegenüber dem Gesetz stehe ein Mensch mit Wünschen und Ängsten - und seiner persönlichen Identität, beschreibt Zierau die Situation aus seiner Sicht.
Er fordert vom Bund Gesetze und Ausführungsanordnungen, die die Entscheidungen für die Ausländerbehörde einfacher machen sollen. Eine gute Nachricht gibt es aber. "Wir sind in Gesprächen mit dem Innenministerium sowie in der Auswertung aller vergleichbaren somalischen Fälle in Kiel", sagt Zierau. Solange muss sich Mansor Farah wohl noch gedulden.
Weitere Informationen

NDR Info
23.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Wie viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland und woher kommen sie? Wie viele der Menschen nehmen die norddeutschen Länder auf und wie leben sie hier? Die wichtigsten Fakten.
mehr

Viele Flüchtlinge sind in Norddeutschland angekommen. Auf NDR.de finden Sie aktuelle Meldungen und Hintergründe rund um das Thema sowie Informationen speziell für Geflüchtete.
mehr

NDR Info
18.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Tunesien, Algerien und Marokko sowie Georgien sollen als sichere Herkunftsländer gelten. Dies hat der Bundestag gegen die Stimmen von Grünen und Linken beschlossen. Matthias Reiche kommentiert.
mehr
Dieses Thema im Programm:
NDR 1 Welle Nord |
Von Binnenland und Waterkant |
02.12.2019 | 20:05 Uhr






Ein Flüchtling streitet mit der...





Stand: 02.12.2019 05:00 Uhr
von Frauke Hain

Mansor Farah will Deutscher werden. Der Somali lebt seit knapp zehn Jahren in Schleswig-Holstein.
Mansor Farah ist enttäuscht. Zurückhaltend erzählt er von seinem größten Wunsch: Er möchte sich frei bewegen dürfen - und frei fühlen. "Ich fühle mich ausgegrenzt", beschreibt der 23-Jährige seine Situation. Seit mittlerweile fast zehn Jahren lebt er in Deutschland. Kiel ist sein neues Zuhause. Er hat Deutsch gelernt, seinen Schulabschluss gemacht, seine Ausbildung im Sommer 2019 erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seitdem als Anlagenmechaniker. Und man sieht Mansor Farah im Vereinsdress des TSV Kronshagen/Kieler TB bei Volksläufen immer wieder vorne mitlaufen. Er ist das Paradebeispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Integration stellt er sich aber anders vor.
Eigentlich könnte der 23-Jährige ein ganz normaler junger Mann sein, der sich mit Freunden trifft, auf Parties geht und in den Urlaub fährt. Und genau darum geht es ihm: Er kann und darf das Land nicht verlassen. "Leute, die hier integriert sind, sollten unterstützt werden", fordert er. Obwohl er Kiel sein Zuhause nennt, fühlt er sich fremd in seiner neuen Heimat. Farah möchte Deutscher werden - oder zumindest eine unbefristete Niederlassungserlaubnis erhalten und einen Reisepass für Ausländer, damit er sich frei bewegen kann. Bislang lehnt die Ausländerbehörde Kiel seine Anträge ab, obwohl er die Voraussetzungen erfüllt - bis auf eine.
Ausweisdokumente werden nicht anerkannt
Darin liegt das Problem: Mansor Farah kommt aus Somalia. Die Menschen dort leben seit mehr als 20 Jahren in Armut und Angst. 1991 war der Bürgerkrieg ausgebrochen und seit dem Sturz des Regimes im gleichen Jahr gibt es im größten Teil des Landes keine funktionierenden staatlichen Strukturen mehr. Somalische Pässe, die nach 1991 ausgestellt wurden - auch von somalischen Auslandsvertretungen, wie der Botschaft in Berlin - werden von den deutschen Behörden nicht als gültige Dokumente anerkannt. Farah ist 1996 geboren. Als Bürgerkriegsflüchtling erhielt er subsidären Schutz in Deutschland. Das bedeutet, dass der Bund zusichert, niemanden in den Staat abzuschieben, in dem ihm Gefahr droht. Seine Identität kann Farah jedoch nicht nachweisen. Das verlangen die Behörden aber von ihm, um seine Anträge bewilligen zu können.
Flüchtlingsrat: Fälle werden nicht genau betrachtet
Er ist nicht der Einzige mit diesem Problem. Neben den Flüchtlingen aus Somalia sind unter anderem auch Iraker, Afghanen und Kurden betroffen - ihre Dokumente werden in Deutschland auch nicht anerkannt und somit können sie ihre Identität nicht nachweisen.
Unterstützung bekommen sie vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein. Der kritisiert, dass die Ausländerbehörde Kiel ihre Ermessensspielräume nicht nutze. Elias Elsler vom Flüchtlingsrat meint, die Fälle würden nicht genau betrachtet.
Zuständigkeit: Innenministerium
Das Innenministerium ist der Ausländerbehörde nur in besonderen Fällen weisungsbefugt, nämlich wenn sie falsche Entscheidungen trifft. Pressesprecher Dirk Hundertmark erklärt: "In aller Regel ist es so, dass die Ausländerbehörden Ermessensspielraum haben, diesen dann dementsprechend interpretieren und ihre Entscheidungen danach treffen.Wir haben alle entscheidungsrelevanten Vorgaben des Bundesministeriums weitergegeben an die Ausländerbehörden im Sinne einer rechtlichen Beratung. Dann ist es aber an ihnen, damit die Entscheidung am Ende zu treffen."
Gesetz: Wer ist diese Person? Ist das belegbar?
Stadtrat Christian Zierau ist politisch verantwortlich für die Ausländerbehörde Kiel. Das Ermessen läge in der eigenen Verantwortung der jeweiligen Behörde, erklärt er, die dafür auch die Verantwortung übernehmen müsse. Die Vorwürfe des Flüchtlingsrates weist er zurück. "Durch dieses enorm gesellschaftliche Thema haben wir viele Menschen, die ihre verschiedensten Anliegen haben. Gleichzeitig haben wir in der Behörde viele neue Kollegen, die die Fälle bearbeiten und da haben wir viel zu tun", erklärt Zierau.
Seit der Flüchtlingskrise 2015 stehe die Behörde immer noch unter besonderem Druck. Und er verweist auf das geltende Recht: "Vom Gesetz her ist immer die Frage der Identität zu klären - also der rechtlichen Identität: Wer ist diese Person? Ist das belegbar? Und die Gesetzessituation ist, dass Urkunden aus Somalia seit 1991 nicht anerkannt werden."
Annäherung an die Identität ist möglich
"Die Identitätsklärung ist eine unlösbare Herausforderung", meint Elsler. Es gebe aber eine Möglichkeit, sagt der Mitarbeiter des Flüchtlingsrates. Die Behörde könne eine sogenannte Gesamtschau der Identität anfertigen - und sich damit der Identität annähern. Dabei müssten Dokumente von Verwandten, wie zum Beispiel Geburtsurkunden der Eltern, zusammengetragen werden.
Aber auch das ist ein komplizierter Prozess: "Gerade bei so einem Staat wie Somalia ist es sehr schwer, überhaupt an andere Dokumente zu kommen, die vor 1991 ausgestellt wurden - und dann anerkannt werden", erklärt Elsler. "Bislang haben wir noch keine erfolgreichen Fälle, wo über so eine Gesamtschau eine Einbürgerung ermöglicht wurde." In anderen Bundesländern, wie etwa in Hamburg, soll es einfacher gehen mit den deutschen Papieren. Offenbar wird dort das Ermessen, das der Flüchtlinsrat fordert, anders ausgelegt und angewendet.
Läufer Farah will Deutscher werden
NDR 1 Welle Nord
-
Von Binnenland und Waterkant
-
02.12.2019 20:05 Uhr Autor/in: Frauke Hain
Mansor Farah lebt seit fast zehn Jahren in Kiel. Er ist ein gutes Beispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Er will Deutscher werden. Dafür erfüllt er die Voraussetzungen - bis auf eine.
0 bei 0 Bewertungen
Farah: "Das ist immer in meinem Kopf drin"
Seit Monaten hat Mansor Farah Streit mit der Ausländerbehörde. Und der junge Somali leidet unter der Situation. "Ich denke immer nach - bei der Arbeit und wenn ich ins Bett gehe. Das ist immer in meinem Kopf drin." Und er meint: "Die Leute werden kriminell, weil sie im Kopf kaputt sind." Er fühlt sich ungerecht behandelt: "Wir sind auch Menschen."
Im Sommer schickte die Ausländerbehörde ihn nach Berlin zu seiner Botschaft. Zurück kam er mit einem nagelneuen, somalischen Pass - den die Behörde weiterhin nicht als gültiges Dokument anerkennt. Trotzdem lässt dieser Pass seine Identität vermuten. Und er ist ein Baustein, mit dem sich Farah seiner Identität annähert.  
Trotz Reisepass bleibt Einbürgerung problematisch
Zierau ist um Lösungen bemüht. Die Ausländerbehörde Kiel setzt sich mit Mansor Farahs Fall auseinander. Zierau gibt zu: "Natürlich können wir auch in manchen Einzelfällen manchmal die Dinge besser machen." Mittlerweile - nach Monaten - hat die Behörde bewilligt, Mansor Farah den Reisepass für Ausländer ausstellen zu wollen. Ob er auch die Niederlassungserlaubnis erhält und möglicherweise den deutschen Pass, ist noch nicht entschieden.
"Das ist besonders dramatisch, weil die Ausländerbehörde keine Möglichkeit darstellt, was der Klient noch tun kann, um die Einbürgerung zu verwirklichen", sagt Elsler vom Flüchtlingsrat. Für die Verwaltung sei das ein schwerer Spagat, denn gegenüber dem Gesetz stehe ein Mensch mit Wünschen und Ängsten - und seiner persönlichen Identität, beschreibt Zierau die Situation aus seiner Sicht.
Er fordert vom Bund Gesetze und Ausführungsanordnungen, die die Entscheidungen für die Ausländerbehörde einfacher machen sollen. Eine gute Nachricht gibt es aber. "Wir sind in Gesprächen mit dem Innenministerium sowie in der Auswertung aller vergleichbaren somalischen Fälle in Kiel", sagt Zierau. Solange muss sich Mansor Farah wohl noch gedulden.
Weitere Informationen

NDR Info
23.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Wie viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland und woher kommen sie? Wie viele der Menschen nehmen die norddeutschen Länder auf und wie leben sie hier? Die wichtigsten Fakten.
mehr

Viele Flüchtlinge sind in Norddeutschland angekommen. Auf NDR.de finden Sie aktuelle Meldungen und Hintergründe rund um das Thema sowie Informationen speziell für Geflüchtete.
mehr

NDR Info
18.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Tunesien, Algerien und Marokko sowie Georgien sollen als sichere Herkunftsländer gelten. Dies hat der Bundestag gegen die Stimmen von Grünen und Linken beschlossen. Matthias Reiche kommentiert.
mehr
Dieses Thema im Programm:
NDR 1 Welle Nord |
Von Binnenland und Waterkant |
02.12.2019 | 20:05 Uhr






UN warns tropical storm threat to...





Video PlayerClose
MOGADISHU, Dec. 6 (Xinhua) -- UN food agency warned on Friday the tropical storm expected to lead to winds of medium strength with moderate to heavy rainfall amounts in parts of Somalia poses an immediate threat to the shipping lane that links Somalia and Gulf states.
The forecast by the Food and Agriculture Organization of the United Nations-managed Somalia Water and Land Information Management said the storm initially named SIX that developed in the northern Indian Ocean has now been assigned the name PAWAN after sustaining a speed of more than 39 miles per hour for two days.
"The probability of the tropical storm landing in the coastal areas of Puntland has increased from 10 percent to 35 percent over the last two days and is expected to make landfall in Nugaal region in the next 24 hours," FAO said in a statement issued in Mogadishu.
It said PAWAN is expected to cause strong winds of medium strength with moderate to heavy rainfall amounts in parts of Somaliland, Puntland and Central regions of Somalia.
The UN food agency said the influence of PAWAN may start being felt in the coastal areas of Bari, Mudug and Sanaag regions in the next 12 hours where moderate to heavy rains and strong winds are expected.
The forecast said the rains will then spread further inland to many areas within Somaliland, Puntland and central regions on Dec. 7 to 8.
"Other impacts expected include the destruction of property and infrastructure including roads, buildings and boats due to the strong winds. Flash floods may also disrupt normal activities along the tropical storm path. Communities living along these areas are advised to take necessary precautions," says the forecast.
The latest alert comes after the tropical storm Kyarr, which had earlier been predicted to cause destruction in northern Somalia on Oct. 30, receded rapidly and did not cause a threat to the Horn of Africa nation.





Ein Flüchtling streitet mit der...





Stand: 02.12.2019 05:00 Uhr
von Frauke Hain

Mansor Farah will Deutscher werden. Der Somali lebt seit knapp zehn Jahren in Schleswig-Holstein.
Mansor Farah ist enttäuscht. Zurückhaltend erzählt er von seinem größten Wunsch: Er möchte sich frei bewegen dürfen - und frei fühlen. "Ich fühle mich ausgegrenzt", beschreibt der 23-Jährige seine Situation. Seit mittlerweile fast zehn Jahren lebt er in Deutschland. Kiel ist sein neues Zuhause. Er hat Deutsch gelernt, seinen Schulabschluss gemacht, seine Ausbildung im Sommer 2019 erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seitdem als Anlagenmechaniker. Und man sieht Mansor Farah im Vereinsdress des TSV Kronshagen/Kieler TB bei Volksläufen immer wieder vorne mitlaufen. Er ist das Paradebeispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Integration stellt er sich aber anders vor.
Eigentlich könnte der 23-Jährige ein ganz normaler junger Mann sein, der sich mit Freunden trifft, auf Parties geht und in den Urlaub fährt. Und genau darum geht es ihm: Er kann und darf das Land nicht verlassen. "Leute, die hier integriert sind, sollten unterstützt werden", fordert er. Obwohl er Kiel sein Zuhause nennt, fühlt er sich fremd in seiner neuen Heimat. Farah möchte Deutscher werden - oder zumindest eine unbefristete Niederlassungserlaubnis erhalten und einen Reisepass für Ausländer, damit er sich frei bewegen kann. Bislang lehnt die Ausländerbehörde Kiel seine Anträge ab, obwohl er die Voraussetzungen erfüllt - bis auf eine.
Ausweisdokumente werden nicht anerkannt
Darin liegt das Problem: Mansor Farah kommt aus Somalia. Die Menschen dort leben seit mehr als 20 Jahren in Armut und Angst. 1991 war der Bürgerkrieg ausgebrochen und seit dem Sturz des Regimes im gleichen Jahr gibt es im größten Teil des Landes keine funktionierenden staatlichen Strukturen mehr. Somalische Pässe, die nach 1991 ausgestellt wurden - auch von somalischen Auslandsvertretungen, wie der Botschaft in Berlin - werden von den deutschen Behörden nicht als gültige Dokumente anerkannt. Farah ist 1996 geboren. Als Bürgerkriegsflüchtling erhielt er subsidären Schutz in Deutschland. Das bedeutet, dass der Bund zusichert, niemanden in den Staat abzuschieben, in dem ihm Gefahr droht. Seine Identität kann Farah jedoch nicht nachweisen. Das verlangen die Behörden aber von ihm, um seine Anträge bewilligen zu können.
Flüchtlingsrat: Fälle werden nicht genau betrachtet
Er ist nicht der Einzige mit diesem Problem. Neben den Flüchtlingen aus Somalia sind unter anderem auch Iraker, Afghanen und Kurden betroffen - ihre Dokumente werden in Deutschland auch nicht anerkannt und somit können sie ihre Identität nicht nachweisen.
Unterstützung bekommen sie vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein. Der kritisiert, dass die Ausländerbehörde Kiel ihre Ermessensspielräume nicht nutze. Elias Elsler vom Flüchtlingsrat meint, die Fälle würden nicht genau betrachtet.
Zuständigkeit: Innenministerium
Das Innenministerium ist der Ausländerbehörde nur in besonderen Fällen weisungsbefugt, nämlich wenn sie falsche Entscheidungen trifft. Pressesprecher Dirk Hundertmark erklärt: "In aller Regel ist es so, dass die Ausländerbehörden Ermessensspielraum haben, diesen dann dementsprechend interpretieren und ihre Entscheidungen danach treffen.Wir haben alle entscheidungsrelevanten Vorgaben des Bundesministeriums weitergegeben an die Ausländerbehörden im Sinne einer rechtlichen Beratung. Dann ist es aber an ihnen, damit die Entscheidung am Ende zu treffen."
Gesetz: Wer ist diese Person? Ist das belegbar?
Stadtrat Christian Zierau ist politisch verantwortlich für die Ausländerbehörde Kiel. Das Ermessen läge in der eigenen Verantwortung der jeweiligen Behörde, erklärt er, die dafür auch die Verantwortung übernehmen müsse. Die Vorwürfe des Flüchtlingsrates weist er zurück. "Durch dieses enorm gesellschaftliche Thema haben wir viele Menschen, die ihre verschiedensten Anliegen haben. Gleichzeitig haben wir in der Behörde viele neue Kollegen, die die Fälle bearbeiten und da haben wir viel zu tun", erklärt Zierau.
Seit der Flüchtlingskrise 2015 stehe die Behörde immer noch unter besonderem Druck. Und er verweist auf das geltende Recht: "Vom Gesetz her ist immer die Frage der Identität zu klären - also der rechtlichen Identität: Wer ist diese Person? Ist das belegbar? Und die Gesetzessituation ist, dass Urkunden aus Somalia seit 1991 nicht anerkannt werden."
Annäherung an die Identität ist möglich
"Die Identitätsklärung ist eine unlösbare Herausforderung", meint Elsler. Es gebe aber eine Möglichkeit, sagt der Mitarbeiter des Flüchtlingsrates. Die Behörde könne eine sogenannte Gesamtschau der Identität anfertigen - und sich damit der Identität annähern. Dabei müssten Dokumente von Verwandten, wie zum Beispiel Geburtsurkunden der Eltern, zusammengetragen werden.
Aber auch das ist ein komplizierter Prozess: "Gerade bei so einem Staat wie Somalia ist es sehr schwer, überhaupt an andere Dokumente zu kommen, die vor 1991 ausgestellt wurden - und dann anerkannt werden", erklärt Elsler. "Bislang haben wir noch keine erfolgreichen Fälle, wo über so eine Gesamtschau eine Einbürgerung ermöglicht wurde." In anderen Bundesländern, wie etwa in Hamburg, soll es einfacher gehen mit den deutschen Papieren. Offenbar wird dort das Ermessen, das der Flüchtlinsrat fordert, anders ausgelegt und angewendet.
Läufer Farah will Deutscher werden
NDR 1 Welle Nord
-
Von Binnenland und Waterkant
-
02.12.2019 20:05 Uhr Autor/in: Frauke Hain
Mansor Farah lebt seit fast zehn Jahren in Kiel. Er ist ein gutes Beispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Er will Deutscher werden. Dafür erfüllt er die Voraussetzungen - bis auf eine.
0 bei 0 Bewertungen
Farah: "Das ist immer in meinem Kopf drin"
Seit Monaten hat Mansor Farah Streit mit der Ausländerbehörde. Und der junge Somali leidet unter der Situation. "Ich denke immer nach - bei der Arbeit und wenn ich ins Bett gehe. Das ist immer in meinem Kopf drin." Und er meint: "Die Leute werden kriminell, weil sie im Kopf kaputt sind." Er fühlt sich ungerecht behandelt: "Wir sind auch Menschen."
Im Sommer schickte die Ausländerbehörde ihn nach Berlin zu seiner Botschaft. Zurück kam er mit einem nagelneuen, somalischen Pass - den die Behörde weiterhin nicht als gültiges Dokument anerkennt. Trotzdem lässt dieser Pass seine Identität vermuten. Und er ist ein Baustein, mit dem sich Farah seiner Identität annähert.  
Trotz Reisepass bleibt Einbürgerung problematisch
Zierau ist um Lösungen bemüht. Die Ausländerbehörde Kiel setzt sich mit Mansor Farahs Fall auseinander. Zierau gibt zu: "Natürlich können wir auch in manchen Einzelfällen manchmal die Dinge besser machen." Mittlerweile - nach Monaten - hat die Behörde bewilligt, Mansor Farah den Reisepass für Ausländer ausstellen zu wollen. Ob er auch die Niederlassungserlaubnis erhält und möglicherweise den deutschen Pass, ist noch nicht entschieden.
"Das ist besonders dramatisch, weil die Ausländerbehörde keine Möglichkeit darstellt, was der Klient noch tun kann, um die Einbürgerung zu verwirklichen", sagt Elsler vom Flüchtlingsrat. Für die Verwaltung sei das ein schwerer Spagat, denn gegenüber dem Gesetz stehe ein Mensch mit Wünschen und Ängsten - und seiner persönlichen Identität, beschreibt Zierau die Situation aus seiner Sicht.
Er fordert vom Bund Gesetze und Ausführungsanordnungen, die die Entscheidungen für die Ausländerbehörde einfacher machen sollen. Eine gute Nachricht gibt es aber. "Wir sind in Gesprächen mit dem Innenministerium sowie in der Auswertung aller vergleichbaren somalischen Fälle in Kiel", sagt Zierau. Solange muss sich Mansor Farah wohl noch gedulden.
Weitere Informationen

NDR Info
23.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Wie viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland und woher kommen sie? Wie viele der Menschen nehmen die norddeutschen Länder auf und wie leben sie hier? Die wichtigsten Fakten.
mehr

Viele Flüchtlinge sind in Norddeutschland angekommen. Auf NDR.de finden Sie aktuelle Meldungen und Hintergründe rund um das Thema sowie Informationen speziell für Geflüchtete.
mehr

NDR Info
18.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Tunesien, Algerien und Marokko sowie Georgien sollen als sichere Herkunftsländer gelten. Dies hat der Bundestag gegen die Stimmen von Grünen und Linken beschlossen. Matthias Reiche kommentiert.
mehr
Dieses Thema im Programm:
NDR 1 Welle Nord |
Von Binnenland und Waterkant |
02.12.2019 | 20:05 Uhr






$5 million reward offered for San Diego...





Federal authorities Monday announced a reward of up to $5 million for information leading to the arrest of a former San Diego man believed to be the highest-ranking United States citizen fighting for a terrorist organization overseas.Jehad Serwan Mostafa, 37, is charged in a superseding indictment with providing support to Somali-based terrorist organization Shabab, described by prosecutors as a “militant Islamic” group responsible for numerous deadly attacks on Somali government and military members in East Africa.Mostafa is charged with criminal activities dating from 2008 to 2017, though authorities told reporters Monday that he’s believed to still be working in a central role planning Shabab’s operations against the government of Somalia.Federal prosecutors said Mostafa was born in Wisconsin but grew up in San Diego’s Serra Mesa neighborhood and attended high school and college in San Diego.
Advertisement
In 2005, he left the country for Yemen and later Somalia, according to Scott Brunner, special agent in charge of the FBI’s San Diego division.At some point, Mostafa joined Shabab, which has pledged allegiance to Al Qaeda and claimed responsibility for attacks that involve murder, kidnapping and the use of weapons of mass destruction, U.S. Atty. Robert Brewer said.The group’s goal is to institute “a rigid interpretation of Sharia law” in Somalia by destabilizing the country through attacks against Ethiopian, Somali and other African Union forces, according to the U.S. attorney’s office.

The FBI says Jehad Serwan Mostafa is a most wanted terrorist who grew up and attended high school and college in San Diego.(Courtesy of FBI)
Mostafa has allegedly participated in terrorist attacks, trained soldiers and acted as a media spokesman for Shabab. Video clips played during the news conference showed an apparently masked Mostafa appearing at a Somali refugee camp in which he read a statement paying tribute to Osama Bin Laden.
Advertisement
FBI Supervisory Special Agent Erin Westfall said it’s believed Mostafa is in southern Somalia, where the terrorist group’s stronghold is located, but that the public’s assistance is needed to locate his exact whereabouts.Mostafa was originally charged in a three-count indictment in 2009, but the superseding indictment unsealed Monday expands the scope of the original charges through 2017, according to prosecutors.Anyone with information regarding Mostafa’s whereabouts is asked to call 1-800-CALL-FBI or send tips online to tips.fbi.gov. Information can be provided anonymously.





Double dose of tropical rainfall...





[war kale ma leh]Double dose of tropical rainfall threatens Somalia as Cyclone Pawan approaches  AccuWeather.com





Caritas delivers food aid to flood...





A Somali girl jumps over a road washed away by flooding after heavy rains in Mogadishu Nov. 26, 2019. Caritas, the relief arm of the Catholic Church, has delivered food aid to Muslims in Somalia, who are currently facing floods and living in a fragile peace environment due a prolonged Islamist insurgency. (CNS photo/Feisal Omar, Reuters)
By Fredrick Nzwili • Catholic News Service • Posted December 6, 2019 NAIROBI, Kenya (CNS) — Caritas, the relief arm of the Catholic Church, has delivered food aid to Muslims in Somalia, who are currently facing floods and living in a fragile peace environment due a prolonged Islamist insurgency.
The aid reached families in Berdale, a small town center of 50,000 people, including 6,000 people displaced from their homes. The town has been cut off following flooding that left most areas submerged, making it difficult for the people to access emergency food, medicine and shelter.
“Caritas Somalia is carrying out interventions working with another NGO in Berdale severely hit by the floods. The intervention was finalized (Dec. 3). It consists of food for 1,000 families for one month,” Archbishop Giorgio Bertin, apostolic administrator of Mogadishu, told Catholic News Service.
Nearly 273,000 people have been displaced in the flood with at least killed 17 others being killed in the Horn of Africa country, according to U.N. Office for the Coordination of Humanitarian Affairs. Some are now sheltering under trees or in emergency tents. According to agencies a combination of floods, drought and conflict have displaced an estimated 575,000 people this year alone.
Scientists say a weather phenomenon in the Indian Ocean is causing unusually heavy rains across East Africa, with swollen rivers bursting banks and some areas experiencing floods and mudslides. The pattern was forecast to peak around Dec. 6 with a storm making landfall in northern Somalia.
Somalia is the base of al-Shabab, the al-Qaida affiliate in East Africa, a brutal force that has been executing and amputating people and flogging women in pubic in attempt to implement a radical form of Islamic law. Its violent actions in southern Somalia have often hindered delivery of humanitarian aid.
Although, in the past, the militant group has attempted to distribute relief, Archbishop Bertin warned that the al-Shabab insurgency and recent local and national political developments continued to work against peace and stability of the country, which has experienced conflict since 1991.
“Peace remains a fragile baby, particularly in central-southern Somalia, because of the weakness of the federal government, the tensions between central authorities and the authorities of the state … and because of the Islamic rebellion,” said the archbishop.
He has been urging the international community to do more to help stabilize the country and its people to unite to rebuild their nation.
“The country needs a sense of patriotism (from the local people) and, of course, from abroad (foreign nations) a concerted united approach,” said Archbishop Bertin.
Before the floods, an estimated 6.3 million Somalis were already facing serious food shortages due to a persistent drought. Alternate droughts and floods have become more frequent in country and much of sub-Saharan Africa in this era of climate change, experts say.
Deaths and displacement related to flooding have been reported in Kenya, Uganda, Ethiopia, Tanzania, Sudan and South Sudan. At least 130 Kenyans have died due to floods, mudslides, lightning strikes and hailstorms.





Ein Flüchtling streitet mit der...





Stand: 02.12.2019 05:00 Uhr
von Frauke Hain

Mansor Farah will Deutscher werden. Der Somali lebt seit knapp zehn Jahren in Schleswig-Holstein.
Mansor Farah ist enttäuscht. Zurückhaltend erzählt er von seinem größten Wunsch: Er möchte sich frei bewegen dürfen - und frei fühlen. "Ich fühle mich ausgegrenzt", beschreibt der 23-Jährige seine Situation. Seit mittlerweile fast zehn Jahren lebt er in Deutschland. Kiel ist sein neues Zuhause. Er hat Deutsch gelernt, seinen Schulabschluss gemacht, seine Ausbildung im Sommer 2019 erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seitdem als Anlagenmechaniker. Und man sieht Mansor Farah im Vereinsdress des TSV Kronshagen/Kieler TB bei Volksläufen immer wieder vorne mitlaufen. Er ist das Paradebeispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Integration stellt er sich aber anders vor.
Eigentlich könnte der 23-Jährige ein ganz normaler junger Mann sein, der sich mit Freunden trifft, auf Parties geht und in den Urlaub fährt. Und genau darum geht es ihm: Er kann und darf das Land nicht verlassen. "Leute, die hier integriert sind, sollten unterstützt werden", fordert er. Obwohl er Kiel sein Zuhause nennt, fühlt er sich fremd in seiner neuen Heimat. Farah möchte Deutscher werden - oder zumindest eine unbefristete Niederlassungserlaubnis erhalten und einen Reisepass für Ausländer, damit er sich frei bewegen kann. Bislang lehnt die Ausländerbehörde Kiel seine Anträge ab, obwohl er die Voraussetzungen erfüllt - bis auf eine.
Ausweisdokumente werden nicht anerkannt
Darin liegt das Problem: Mansor Farah kommt aus Somalia. Die Menschen dort leben seit mehr als 20 Jahren in Armut und Angst. 1991 war der Bürgerkrieg ausgebrochen und seit dem Sturz des Regimes im gleichen Jahr gibt es im größten Teil des Landes keine funktionierenden staatlichen Strukturen mehr. Somalische Pässe, die nach 1991 ausgestellt wurden - auch von somalischen Auslandsvertretungen, wie der Botschaft in Berlin - werden von den deutschen Behörden nicht als gültige Dokumente anerkannt. Farah ist 1996 geboren. Als Bürgerkriegsflüchtling erhielt er subsidären Schutz in Deutschland. Das bedeutet, dass der Bund zusichert, niemanden in den Staat abzuschieben, in dem ihm Gefahr droht. Seine Identität kann Farah jedoch nicht nachweisen. Das verlangen die Behörden aber von ihm, um seine Anträge bewilligen zu können.
Flüchtlingsrat: Fälle werden nicht genau betrachtet
Er ist nicht der Einzige mit diesem Problem. Neben den Flüchtlingen aus Somalia sind unter anderem auch Iraker, Afghanen und Kurden betroffen - ihre Dokumente werden in Deutschland auch nicht anerkannt und somit können sie ihre Identität nicht nachweisen.
Unterstützung bekommen sie vom Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein. Der kritisiert, dass die Ausländerbehörde Kiel ihre Ermessensspielräume nicht nutze. Elias Elsler vom Flüchtlingsrat meint, die Fälle würden nicht genau betrachtet.
Zuständigkeit: Innenministerium
Das Innenministerium ist der Ausländerbehörde nur in besonderen Fällen weisungsbefugt, nämlich wenn sie falsche Entscheidungen trifft. Pressesprecher Dirk Hundertmark erklärt: "In aller Regel ist es so, dass die Ausländerbehörden Ermessensspielraum haben, diesen dann dementsprechend interpretieren und ihre Entscheidungen danach treffen.Wir haben alle entscheidungsrelevanten Vorgaben des Bundesministeriums weitergegeben an die Ausländerbehörden im Sinne einer rechtlichen Beratung. Dann ist es aber an ihnen, damit die Entscheidung am Ende zu treffen."
Gesetz: Wer ist diese Person? Ist das belegbar?
Stadtrat Christian Zierau ist politisch verantwortlich für die Ausländerbehörde Kiel. Das Ermessen läge in der eigenen Verantwortung der jeweiligen Behörde, erklärt er, die dafür auch die Verantwortung übernehmen müsse. Die Vorwürfe des Flüchtlingsrates weist er zurück. "Durch dieses enorm gesellschaftliche Thema haben wir viele Menschen, die ihre verschiedensten Anliegen haben. Gleichzeitig haben wir in der Behörde viele neue Kollegen, die die Fälle bearbeiten und da haben wir viel zu tun", erklärt Zierau.
Seit der Flüchtlingskrise 2015 stehe die Behörde immer noch unter besonderem Druck. Und er verweist auf das geltende Recht: "Vom Gesetz her ist immer die Frage der Identität zu klären - also der rechtlichen Identität: Wer ist diese Person? Ist das belegbar? Und die Gesetzessituation ist, dass Urkunden aus Somalia seit 1991 nicht anerkannt werden."
Annäherung an die Identität ist möglich
"Die Identitätsklärung ist eine unlösbare Herausforderung", meint Elsler. Es gebe aber eine Möglichkeit, sagt der Mitarbeiter des Flüchtlingsrates. Die Behörde könne eine sogenannte Gesamtschau der Identität anfertigen - und sich damit der Identität annähern. Dabei müssten Dokumente von Verwandten, wie zum Beispiel Geburtsurkunden der Eltern, zusammengetragen werden.
Aber auch das ist ein komplizierter Prozess: "Gerade bei so einem Staat wie Somalia ist es sehr schwer, überhaupt an andere Dokumente zu kommen, die vor 1991 ausgestellt wurden - und dann anerkannt werden", erklärt Elsler. "Bislang haben wir noch keine erfolgreichen Fälle, wo über so eine Gesamtschau eine Einbürgerung ermöglicht wurde." In anderen Bundesländern, wie etwa in Hamburg, soll es einfacher gehen mit den deutschen Papieren. Offenbar wird dort das Ermessen, das der Flüchtlinsrat fordert, anders ausgelegt und angewendet.
Läufer Farah will Deutscher werden
NDR 1 Welle Nord
-
Von Binnenland und Waterkant
-
02.12.2019 20:05 Uhr Autor/in: Frauke Hain
Mansor Farah lebt seit fast zehn Jahren in Kiel. Er ist ein gutes Beispiel für einen gut integrierten Flüchtling. Er will Deutscher werden. Dafür erfüllt er die Voraussetzungen - bis auf eine.
0 bei 0 Bewertungen
Farah: "Das ist immer in meinem Kopf drin"
Seit Monaten hat Mansor Farah Streit mit der Ausländerbehörde. Und der junge Somali leidet unter der Situation. "Ich denke immer nach - bei der Arbeit und wenn ich ins Bett gehe. Das ist immer in meinem Kopf drin." Und er meint: "Die Leute werden kriminell, weil sie im Kopf kaputt sind." Er fühlt sich ungerecht behandelt: "Wir sind auch Menschen."
Im Sommer schickte die Ausländerbehörde ihn nach Berlin zu seiner Botschaft. Zurück kam er mit einem nagelneuen, somalischen Pass - den die Behörde weiterhin nicht als gültiges Dokument anerkennt. Trotzdem lässt dieser Pass seine Identität vermuten. Und er ist ein Baustein, mit dem sich Farah seiner Identität annähert.  
Trotz Reisepass bleibt Einbürgerung problematisch
Zierau ist um Lösungen bemüht. Die Ausländerbehörde Kiel setzt sich mit Mansor Farahs Fall auseinander. Zierau gibt zu: "Natürlich können wir auch in manchen Einzelfällen manchmal die Dinge besser machen." Mittlerweile - nach Monaten - hat die Behörde bewilligt, Mansor Farah den Reisepass für Ausländer ausstellen zu wollen. Ob er auch die Niederlassungserlaubnis erhält und möglicherweise den deutschen Pass, ist noch nicht entschieden.
"Das ist besonders dramatisch, weil die Ausländerbehörde keine Möglichkeit darstellt, was der Klient noch tun kann, um die Einbürgerung zu verwirklichen", sagt Elsler vom Flüchtlingsrat. Für die Verwaltung sei das ein schwerer Spagat, denn gegenüber dem Gesetz stehe ein Mensch mit Wünschen und Ängsten - und seiner persönlichen Identität, beschreibt Zierau die Situation aus seiner Sicht.
Er fordert vom Bund Gesetze und Ausführungsanordnungen, die die Entscheidungen für die Ausländerbehörde einfacher machen sollen. Eine gute Nachricht gibt es aber. "Wir sind in Gesprächen mit dem Innenministerium sowie in der Auswertung aller vergleichbaren somalischen Fälle in Kiel", sagt Zierau. Solange muss sich Mansor Farah wohl noch gedulden.
Weitere Informationen

NDR Info
23.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Wie viele Flüchtlinge kommen nach Deutschland und woher kommen sie? Wie viele der Menschen nehmen die norddeutschen Länder auf und wie leben sie hier? Die wichtigsten Fakten.
mehr

Viele Flüchtlinge sind in Norddeutschland angekommen. Auf NDR.de finden Sie aktuelle Meldungen und Hintergründe rund um das Thema sowie Informationen speziell für Geflüchtete.
mehr

NDR Info
18.01.2019 18:30 Uhr
NDR Info
Tunesien, Algerien und Marokko sowie Georgien sollen als sichere Herkunftsländer gelten. Dies hat der Bundestag gegen die Stimmen von Grünen und Linken beschlossen. Matthias Reiche kommentiert.
mehr
Dieses Thema im Programm:
NDR 1 Welle Nord |
Von Binnenland und Waterkant |
02.12.2019 | 20:05 Uhr






New terrorism indictment for US man...






SAN DIEGO (AP) — The U.S. attorney’s office in San Diego says a 37-year-old U.S. citizen who is on the FBI’s Most Wanted Terrorist List is facing a new indictment.
The superseding indictment unsealed Monday alleges 37-year-old Jehad Serwan Mostafa provided “material support” for Somalia’s extremist al-Shabaab rebel group from March 2008 to February 2017.
Prosecutors say it expands the scope of original charges brought against Mostafa.
Mostafa was born in Waukesha, Wisconsin, and is formerly of San Diego.
A federal arrest warrant was issued for Mostafa on Oct. 9, 2009, after the original indictment. The FBI’s most wanted list describes him as armed and dangerous.





Latest Videos

GABAY MAY MAY AH | KAHADLAY DHAQANKII...
Friday, December 6, 2019 - 19:00
Gabay Qiiro Badan Abwaan da,ayar Tiriyey
Friday, December 6, 2019 - 19:00
Gabay Cusub HOOYO macaan
Friday, December 6, 2019 - 19:00
Tanging Gabay (ASOP)
Friday, December 6, 2019 - 13:33
Gabay daawo aduunyo
Friday, December 6, 2019 - 12:09
Gabay - Siakol (Tekno Remix Cover ) DJ...
Friday, December 6, 2019 - 10:26
Abwaan shube gabay cusub
Friday, December 6, 2019 - 09:15
Xarfaa jira aan la qorin Gabay
Friday, December 6, 2019 - 06:44
GABAY (QASIIDO - DUCO) AAD U MACAAN...
Thursday, December 5, 2019 - 21:39
Gabay Lasa Hal Sady Xumantii
Thursday, December 5, 2019 - 19:48
Kusoo dhawaado gabay hore laashin...
Thursday, December 5, 2019 - 19:48
GABAY FARIIN MUHIIM AH XAMBARSAN
Thursday, December 5, 2019 - 16:03
Miri Gabay amazing Kids story
Thursday, December 5, 2019 - 14:42
Gabay dabadhilif oo dhan
Thursday, December 5, 2019 - 08:59
waa gabay kusaabsan habdhaqanka...
Thursday, December 5, 2019 - 08:09

Wararkii Cayaaraha

Tababare Valverde oo si RASMI ah u...
Friday, December 6, 2019 - 20:14





(Barcelona) 06 Dis 2019. Tababare Ernesto Valverde oo shaaciyey liiska xiddigaha Barcelona ee kaga qeyb geli doono kulanka habeen dambe ee horyaalka La Liga dalka Spain ay kula ciyaari doonaan Mallorca.
Barcelona ayaa isku diyaarineysa kulanka ay habeen dambe ku soo dhaweyn doonto kooxda Mallorca garoonka Camp Nou, kaasoo ka tirsan kulamada 16-aad ee horyaalka La Liga dalka Spain.
Fati iyo Arthur ayaa ka maqnaanaya kooxda Barca kulankan, laakiin waxaa dib ugu soo laabtay Busquets & Todibo.
Haddaba halka hoose kaga boggo liiska xiddigaha kooxda Barcelona uu ku dhawaaqay tababare Ernesto Valverde, kuwaasoo ka qeyb galaya kulanka habeen dambe ee Mallorca:Gool FM.





Zidane oo si RASMI ah ugu dhawaaqay...
Friday, December 6, 2019 - 19:43





(Madrid) 06 Dis 2019. Zinedine Zidane ayaa wuxuu ku dhawaaqay liiska xiddigaha kooxda Real Madrid ee kaga qeyb galaya kulanka horyaalka La Liga ay bari la ciyaari doonaan naadiga  Espanyol.
Real Madrid ayaa isku diyaarineysa kulanka ay barri ku soo dhaweyn doonto kooxda Espanyol garoonka Santiago Bernabeu, kaasoo ka tirsan kulamada 16-aad ee horyaalka La Liga dalka Spain.
Haddaba halka hoose kaga boggo liiska xiddigaha kooxda Real Madrid uu ku dhawaaqay tababare Zidane, kuwaasoo ka qeyb galaya kulanka habeen dambe ee Espanyol:Gool FM.





Ole Gunnar Solskjær oo war aan fiicneyn...
Friday, December 6, 2019 - 18:02





(Manchester) 06 Dis 2019. Tababare Ole Gunnar Solskjær ayaa wuxuu shaaca ka qaaday kahor kulanka habeen dambe Manchester derby ee horyaalka Premier League in laacibka khadka dhexe reer France ee Paul Pogba uu ka sii maqnaan doono safka Man United.
Red Devils ayaa habeen dambe marti ugu noqon doonto Etihad Stadium kooxda Manchester City, si ay u wada ciyaaraan ciyaar ka tirsan kulamada 16-aad ee horyaalka Premier League.
Haddaba  tababare Ole Gunnar Solskjær ayaa sida caadiga ah wuxuu kasoo hor muuqday shir jaraa’id kahor kulankan, wuxuuna si rasmi ah shaaca kaga qaaday in Paul Pogba uu seegayo ciyaarta ka dhici doonto Etihad Stadium.
Waxaa intaas sii dheer inuu jiro shaki laga qabo ka qeyb galka weeraryahanka heerka caalami ee reer France Anthony Martial ciyaarta ka dhici doonto habeen dambe Etihad Stadium ee Manchester derby.
Labadan xiddig ayaa waxay seegeen kulankii Tottenham Hotspur, laakiin Marcus Rashford ayaa dhabarka u ritay mas’uuliyada wuxuuna kooxdiisa ku hoggaamiyay in Spurs-ka ay guul muhiim ah kaga gaaraan 2-1.Gool FM.





Halyeey kooxda Barcelona ah oo sheegay...
Friday, December 6, 2019 - 14:47





(Spain) 06 Dis 2019. Halyeey kooxda Barcelona ah ayaa sheegay in Lionel Messi uusan ka fariisan doonin kubadda cagta mustaqbalka dhow, balse uu go’aansan karo inuu ka tago Barca si uu u tijaabiyo loolan cusub oo meel kale ah.
Heshiiska uu Lionel Messi uu ku joogo kooxda Barcelona ayaa wuxuu dhacayaa xagaaga 2021, laakiin waxaa lagu wadaa inuu kordhiyo qandaraaskiisa maalmaha soo socda ka hor dhamaadka xilli ciyaareedka.
Messi ayaa ka hadlay kaddib markii uu ku guuleystay abaal-marinta  Ballon d’Or 2019 suurtogalnimada uu kaga fariisanayo kubadda cagta sanadaha soo socda, laakiin laacibkii hore kooxda Barcelona iyo xulka qaranka Brazil ee Rivaldo ma aaminsana in xiddiga reer Argentina uu go’aankan gaari doono dhawaan.
Rivaldo ayaa wareysi uu bixiyay wuxuu ku sheegay:
“Lionel Messi wuxuu ka hadlay suurtogalnimada uu ciyaaraha kaga fariisan karo sanadaha soo socda inta lagu gudi jiray xafladii abaal-marinta  Ballon d’Or 2019, kaddib waxaa bilaawday warar badan ee looga hadlayay arrintaas”.
“Waa iska caadi in ciyaaryahan kubada cagta ah uu bilaabo inuu ka fikiro mustaqbalkiisa markii uu 32 jirsado, laakiin taasi waxay ku xirnaan doontaa sida ay u socdaan arrimaha kooxda Barcelona”.
“Haddii Messi uu dareemo uu muhiim u yahay kooxda, isla markaana uu halkiisa ka sii wado ku guuleysiga koobab kama tagi doono mana dhawaaqi doono inuu ka fariisto kubadda cagta, laakiin haddii taasi badelkeedu dhacdo, wuxuu ku fikiri doonaa inuu baxo”.
“Haddii uu dareemo inuu xiddig caadi ah ka noqdo gudaha kooxda, isla markaana uusan ka noqonin xiddig weyn oo muhiim ah, waa inuu ku fikiraa inuu baxo oo uu waayo-aragnimo cusub helo”.
“Messi weli wuxuu doonayaa inuu ku guuleysto Copa America iyo Koobka Adduunka, marka waa inuu ku ciyaaraa heerka ugu sarreeya ilaa iyo laga gaarayo Koobka Adduunka, sidaas darteed wali waa xilli hore si uu kaga fariisto kubadda cagta”.Gool FM.





Farxada Lionel Messi oo halkeeda ka sii...
Friday, December 6, 2019 - 13:34





(Spain) 06 Dis 2019. Xiddiga kooxda Barcelona ee Lionel Messi ayaa ku guuleystay abaal-marin cusub kaddib markii loo caleemo saaray ciyaaryahankii ugu fiicnaa horyaalka La Liga ee dalka Spain bishii November ee lasoo dhaafay.
Farxada Lionel Messi ayaa halkeeda ka sii socota, kaddib markii uu dhawaan ku guuleystay abaal-marinta xiisaha badan ee Ballon d’Or 2019.
Kabtanka Kooxda Barcelona ee Lionel Messi ayaa markiisii lixaad ee xirfadiisa kubadda cagta ku guuleystay abaal-marintan Ballon d’Or, waxaana uu ku garaacay Virgil van Dijk iyo Cristiano Ronaldo.
Lionel Messi ayaa wuxuu ka sameeyay qaab ciyaareed cajiib ah bishii November Horyaalka La Liga ee dalka Spain, wuxuu dhaliyay 4 gool, wuxuuna caawiyay gool, taasoo ka dhigtay in loo caleemo saaro abaal-marinta ciyaaryahankii ugu fiicnaa bishii November.
Messi ayaa dhaliyay gool kulankii Levante, sidoo kale seddexleey ayuu ka dhaliyay Celta Vigo, xilli sidoo kale uu caawiyay goolkii uu dhaliyay Luis Suarez intii lagu gudi jiray kulankii Leganes.
Kabtanka kooxda Barcelona ayaa abaal-marintan lagu hor gudoon siin doonaa taageerayaasha garoonka Camp Nou, kahor inta aan la baasanin ciyaarta soo aadan ay la ciyaari doonaan naadiga Deportivo Alaves 21-ka bishan Disembar.Gool FM.





Klopp iyo Rodgers oo hoggaaminaya...
Friday, December 6, 2019 - 13:34





(England) 06 Dis 2019. Waxaa la shaaciyey tababarayaasha u sharraxan abaal-marinta macalinka bishii November ugu fiicnaa horyaalka Premier League, waxaana ku tartamaya magacyada ilaa iyo afar macalin oo wacdaro ka dhigay horyaalka bishii la soo dhaafay.
Jürgen Klopp, Brendan Rodgers, Nuno & Chris Wilder ayaa loo magacaabay musharaxiinta abaal-marinta macalinka bishii November ugu fiicnaa horyaalka Premier League.Gool FM.





Mane iyo Son oo hoggaaminaya liiska...
Friday, December 6, 2019 - 13:34





(England) 06 Dis 2019. Waxaa la shaaciyey ciyaartoyda u sharraxan abaal-marinta xiddiga bishii November ugu fiicnaa horyaalka Premier League, waxaana ku tartamaya Toddobo ciyaaryahan oo wacdaro ka dhigay horyaalka bishii la soo dhaafay.
Dele Alli, Raul Jimenez, Sadio Mane, Lys Mousset, Son Heung-min, Caglar Soyuncu, iyo Jamie Vardy ayaa loo magacaabay musharaxiinta abaal-marinta xiddiga bishii November ugu fiicnaa horyaalka Premier League.Haddaba dhanka hoose kaga boggo wax qabadka ciyaartoyda u sharraxan abaal-marinta xiddiga bishii November ugu fiicnaa horyaalka Premier League:
Dele Alli (Tottenham Hotspur): 4 kulan, 2 guul, 2 barbaro, 3 gool, 1 caawin
Raúl Jiménez (Wolverhampton): 3 kulan, 2 guul, 1 barbaro, 3 gool.
Sadio Mané (Liverpool): 4 kulan, 4 guul, 3 gool, 1 caawin
Lys Mousset (Sheffield United): 3 kulan, 1 guul, 2 barbaro, 1 gool, 2 caawin
Son (Tottenham Hotspur):  4 kulan, 2 guul, 2 barbaro, 2 gool, 4 caawin
Çağlar Söyüncü (Leicester City): 3 kulan, 3 guul, 1 gool, 3 kulana shabaqiisa ayuu gool ka ilaashaday
Jamie Vardy (Leicester City):  3 kulan, 3 guul, 3 gool, 2 caawin.Gool FM.





Kooxda Chelsea oo isku diyaarineysa...
Friday, December 6, 2019 - 09:15





(London) 06 Dis 2019. Chelsea ayaa qarka u saaran inay sameyso heshiis weyn suuqa soo aadan ee furmi doono bisha Janaayo, haddii ay dhacdo in laga qaado xayiraada ay FIFA ka saartay dhanka suuqa kala iibsiga.
Sida laga soo xigtay wargeyska “The Sun”, Tababaraha reer England ee Frank Lampard, ayaa wuxuu kalsooni ku qabaa in kooxda Chelsea laga qaadi doono xayiraada ka saaran suuqa kala iibsiga ee ciyaartoyda, kahor inta aan la gaarin bisha Janaayo ee soo aadan.
Wararka ayaa waxay intaas ku sii darayaan in Frank Lampard uu weydiisan doono maamulka Chelsea in lagu xoojiyo safka kooxda weeraryahanka da’ada yar ee reer England una ciyaara naadiga Borussia Dortmund ee Jadon Sancho, kaasoo doonaya inuu tijaabiyo loolan cusub ee meel kale ah.
Wargeysyada qaar ayaa waxay horey u sheegeen in kooxda Borussia Dortmund ay diyaar u tahay iibinta Jadon Sancho suuqa kala iibsiga ciyaartoyda ee soo aadan, balse ay shuruud kaga dhigtay inay hesho dalab ku habboon ay ku fasixi karaan.
Heshiiskii ugu weynaa ee taariikhda kooxda Chelsea ayaa wuxuu ahaa saxiixa goolhaayaheeda reer Spain ee Kepa Arrizabalaga, kaasoo kaga soo dhaqaaqay naadiga Athletic Bilbao qiimo dhan 72 milyan ginni, waxayna u badan tahay in rikoorkaas la jabin doono haddii ay dhacdo in Jadon Sancho uu u soo dhaqaaqo garoonka Stamford BridgeGool FM.





“Hazard waa Michael Jordan-ka kubadda...
Friday, December 6, 2019 - 09:15





(London) 06 Dis 2019. Eden Hazard oo lagu tiriyo inuu ka mid yahay ciyaartooyda ugu fiican adduunka, ayaa yimid Real Madrid suuqii xagaaga ee la soo dhaafay kaddib markii uu kaga soo dhaqaaqay kooxda reer London ee Chelsea.
Macalinka xulka qaranka Belgium ee Roberto Martínez ayaa taageera weyn u muujiyay xiddiga kooxda Real Madrid ee Eden Hazard, kaasoo xilli ciyaareedkiisa ugu horreeya ku qaadanaya garoonka Santiago Bernabéu, wuxuuna ku tilmaamay inuu yahay Michael Jordan-ka kubadda cagta.
Haddaba Roberto Martínez oo ka qeyb galay barnaamij ka socday Radio Cadena SER  ayaa wax laga weydiiyay arrimo ku saabsan Eden Hazard wuxuuna yiri:
“Waxaan u maleynayaa in Eden Hazard uu ku guuleysan doono abaal-marinta Ballon d’Or, waxa uu sameynayo waxay ka dhigeysaa inuu yeesho qaab ciyaareedka ciyaartoyda u sharaxan inay ku guuleystaan Ballon d’Or, mar walbana wuu u qalmaa inuu ku guuleysto abaal-marintan”.
“Wuxuu waxyaabo badan ka qabtay Chelsea iyo inta uu ku sugnaa Faransiiska, way adagtahay in la helo ciyaaryahan ajnabi ah oo saldhig u noqon kara kooxda kuna guuleysan kara horyaalka, wuxuu u shabahaa Michael Jordan, waa Michael Jordan-ka kubadda cagta”.
Si kastaba ha noqotee, Eden Hazard oo dhaawac lugta ah ka soo gaaray kulankii PSG ay ku wada ciyaareen tartanka Champions League ayaa seegi doona ciyaarta la wada sugayo ee El Clásico oo ay kooxda Barcelona wada ciyaari doonaan 18-ka bishan Disembar.Gool FM.





Héctor Bellerín oo ka hadlay...
Friday, December 6, 2019 - 08:05





(London) 06 Dis 2019. Daafaca garabka midig ee kooxda Arsenal Héctor Bellerín ayaa niyadjab weyn ku tilmaamay guuldarradii lama filaanka aheyd ay xalay kala kulmeen naadiga Brighton & Hove Albion.
Arsenal ayaa guuldarro kala kulantay kooxda Brighton & Hove Albion oo marti ugu aheyd Emirates Stadium, kaddib markii loogu awood sheegtay 1-2, ciyaar ka tirsaneyd kulamada 15-aad ee horyaalka Premier League.
Héctor Bellerín ayaa wareysi uu bixiyay kaddib markii ay ciyaarta dhamaatay wuxuu ku sheegay:
“Ma aqaano waxa aan sheego, waxaan dareemayaa in wax walba ee aan sameyno aysan ku socon doonin wadada saxda ah”.
“Kooxda waxay sameysay wax walba ay awoodo, waxaan abuurnay fursado, waxaan u difaacanay si fiican, laakiin arrinta waxay u muuqataa inaan u baahanahay fursado dheeri ah oo aan goolal ku dhalin karno”.
“Kooxaha naga soo horjeeda waxay naga dhaliyaan fursad walba, ma heli karo ereyo aan ku muujiyo arrintaas”.
“Ciyaartoy kasta oo kooxda katirsan wuxuu bixiyay 100% ee dadaalkiisa ah, markii aan soo galnay gudaha garoonka waxaan dooneynay inaan badino, isla markaana aan sameyno sida ugu wanaagsan”.
“100% waxaan kalsooni ku qabaa in natiijooyin wanaagsan ay imaan doonaan, kubadda cagta waa sida nolosha oo kale, waa inaad ka gudubtaa caqabadaheeda”.
“Waxaan halkan ku qaaday koobab badan, waxaan ku qaatay xilli ciyaareedyo fiican iyo kuwo xunba, Freddie Ljungberg wax badan ayuu ka caawiyay kooxda Isbuucan, awood badana waa uu siiyay”.Gool FM.





Arsenal oo guuldarro kala kulantay...
Thursday, December 5, 2019 - 22:26





(London) 06 Dis 2019. Arsenal ayaa guuldarro kala kulantay kooxda Brighton & Hove Albion oo marti ugu aheyd Emirates Stadium, kaddib markii loogu awood sheegtay 1-2, ciyaar ka tirsaneyd kulamada 15-aad ee horyaalka Premier League.
Qeybta hore ee ciyaarta ayaa lagu kala maray 0-1 ay ku hogaamineysay kooxda martida aheyd ee Brighton & Hove Albion.
Daqiiqadii 36-aad kooxda Brighton & Hove Albion ayaa hogaanka u qabatay ciyaarta, waxaana 0-1 ka dhigay Adam Webster.
Qeybta labaad marka dib leysugu soo laabtay labada dhinac ayaa waxay sameeyeen qaab ciyaareed aad u fiican, iyagoo abuuray fursado badan ee goolal loo filan karay.
Daqiiqadii 50-aad kooxda Arsenal ayaa la timid goolka barbaraha waxaana 1-1 ka dhigay dheesha Alexandre Lacazette, waxaana goolkan ka caawiyay saaxiibkiis Mesut Ozil.
Laakiin daqiiqadii 80-aad kooxda Brighton & Hove Albion ayaa markale la wareegtay hogaanka ciyaarta, waxaana 1-2  ka dhigay Neal Maupay, xilli uu goolkan si qurux badan kaga caawiyay saaxiibkiis Aaron Mooy.
Ugu dambeyntii ciyaarta ayaa ku soo dhamaatay 1-2 ay ku adkaatay kooxda Brighton & Hove Albion oo marti ugu aheyd Arsenal Emirates Stadium.SAWIRRO:Gool FM.





Shaxda rasmiga ah kulanka kooxaha...
Thursday, December 5, 2019 - 19:48





(London) 05 Dis 2019. Waxaa la shaaciyey safafka rasmiga ah oo ay garoonka ku soo geli doonaan kooxaha Arsenal Iyo Brighton & Hove Albion kulanka goor dhow soo gali doona ee horyaalka Premier League.Hadaba dhanka hoose kaga boggo Shaxda rasmiga ee kooxaha Arsenal Iyo Brighton & Hove Albion:Arsenal XI:Brighton XI:Gool FM.





Dharkeenleey oo caawa ku guuleysatay...
Thursday, December 5, 2019 - 19:48





(Muqdisho) 05 Dis 2019. Degmada Dharkeenleey ayaa ku guuleysatay Tartanka Kubadda Cagta Degmooyinka Gobolka Banaadir, kaasoo caawa lagu soo gabagabeeyay garoonka Eng. Yariisow Stadium.
Degmada Dharkeenleey ayaa wajahday dhigeeda koobka difaacaneysa ee Waaberi, waxayna kaga adkaatay gool ku laadyo 3-2 ah, isla markaana waxay gacanta ku dhigtay koobka Degmooyinka Gobolka Banaadir siddeed sano kaddib.
Qeybta hore ee ciyaarta ayaa lagu kala maray barbaro 0-0 ah, ay isku mari waayeen Degmooyinka Waaberi iyo Dharkeenleey.
Qeybta labaad marka dib leysugu soo laabtay labada dhinac ayaa waxay sameeyeen qaab ciyaareed aad u fiican, iyagoo abuuray fursado badan ee goolal loo filan karay.
Ugu dambeyntii ciyaarta ayaa waxay ku soo idlaatay barbaro 0-0 ah ay isku dhaafi waayeen Degmooyinka Waaberi iyo Dharkeenleey, balse ugu dambeyntii Degmada Dharkeenleey ayaa waxay koobka ku qaaday rigoorrayaal 3-2 ah.Gool FM.





David de Gea oo farriin loollan ah...
Thursday, December 5, 2019 - 17:55





(Manchester) 05 Dis 2019. Goolhayaha kooxda Manchester United ee David de Gea ayaa xaqiijiyay in kooxdiisa ay wajihi doonto Manchester City iyadoo ku jirta niyad fiican kaddib guushii ay xalay ka gaareen Tottenham Hotspur.
David de Gea ayaa aaminsan in Red Devils ay leedahay awooda ay ku garaaci karto Manchester City, kulanka Sabtida, kaasoo ka tirsan kulamada 16-aad ee horyaalka Premier League.
Manchester United ayaa u baahan doonta inay ku badiso Etihad Stadium si ay ugu tartamaan booska loogu soo baxo Champions League, iyagoo haatan ku jira kaalinta lixaad ee dhanka miiska kala sarreynta horyaalka Premier League, kaddib markii ay aruursadeen 21 dhibcood.
Yeelkeede, David de Gea ayaa wareysi uu ku bixiyay shabakada caalamiga ah ee “Sky Sports” wuxuu ku sheegay:
“Waxaan u meleynayaa inaan si fiican u xakameeynay kulankii Tottenham Hotspur, waxay inoo tahay guul weyn oo aan gaarnay, waana arki doonnaa hadii aan sii haysan karno isla heerkaas ciyaarta soo socota oo aan gaari karno guul”.
“Waa ciyaar qaas ah anaga ahaan, sidoo kale waa kulan muhiim u ah qof walba, waxay noqon doontaa ciyaar adag laakiin hadii aan muujino isla heerkii aan soo bandhignay kulankii Tottenham waxaan qabaa inaan heli doono fursad aan ku guuleysan karno”.Gool FM.





“Waa wax laga xishoodo inaan aragno...
Thursday, December 5, 2019 - 14:03





(Barcelona) 05 Dis 2019. Lionel Messi ayaa ammaan ugu qubeeyay weeraryahanka Kooxda Liverpool ee Sadio Mane, wuxuuna tilmaamay inay tahay wax laga xishoodo inuu ku dhameystay kaalinta afaraad ee tartanka abaal-marinta Ballon d’Or oo la bixiyey horraantii isbuucaan.
Messi ayaa ku guuleystay Isniintii abaal-marinta Ballon d’Or markiisii lixaad ee xirfaddiisa ciyaareed, isagoo ka carreysiiyay xiddiga ay Mane isku kooxda yihiin ee Virgil van Dijk kaasoo galay kaalinta labaad, Cristiano Ronaldo ayaa kaalinta saddexaad galay, halka Sadio Mane uu afaraad xirtay, iyadoo Mohamed Salah uu booska shanaad ka soo muuqday.
Kabtanka Kooxda Barcelona ayaa ammaan siiyay xiddiga xulka qaranka Senegal ee Sadio Mane, waxaana uu sharraxay sababta uu ugu codeeyay laacibkaan abaal-marinta FIFA The Best bilowgii sanadka.
“Waa wax laga xishoodo inaan aragno Mane oo ku dhammaystay kaalinta afaraad” ayuu Lionel Messi u sheegay Canal+.
“Laakiin waxaan u maleynayaa inay jireen ciyaartooy badan oo wanaagsan sanadkaan, taasi waa sababta ay u adkayd in la doorto ciyaaryahan gaar ah, balse waxaan doortay Sadio Mane abaal-marinta ugu fiican ee FIFA The Best, maxaa yeelay waa ciyaaryahan aan jeclahay.
“Mane wuxuu gaaray sanad wanaagsan oo ay u ahayd Kooxda Liverpool oo dhan, taasi waa sababta aan isaga u doortay.
“Waxaan ku celinayaa, waxaa jiray ciyaartoy aad u wanaagsan sanadkaan, sidaa darteed xulashadu way adkayd.”
Weeraryahanka Kooxda Liverpool ee Sadio Mane ayaa gool dhaliyey, labo kalena caawiyey kulankii xalay ay 5-2 uga adkaadeen Everton ee Merseyside derby.Gool FM.